Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

„Promi Big Brother” Janine spricht erstmals über den Tod von Ingo Kantorek

Köln – Sie hat sich erst einmal zurückgezogen: Janine Pink kann den Sieg bei „Promi Big Brother 2019“ noch gar nicht fassen: „Was soll ich denn jetzt machen?“, waren die ersten Worte der Gewinnerin am späten Freitagabend.

Janine war sichtlich fertig mit den Nerven. So ganz konnte sie erst nicht begreifen, was die mysteriöse, dunkle Stimme aus dem Off ihr da erklärte: „Janine, du bist die Siegerin von Promi Big Brother 2019“. Bei Janine kullerten die Tränen!

Janine Pink kassiert 100.000 Euro Preisgeld bei „Promi Big Brother”

Damit kassiert die gebürtige Leipzigerin nun 100.000 Euro Preisgeld. „Das gibt's doch nicht“, sagte sie nach der Entscheidung fassungslos – und naschte immer wieder nervös von den Resten des Buffets im isolierten „Big Brother“-Camp, bevor auch sie in die Freiheit entlassen wurde.

„Ich komme gerade gar nicht klar. Ich brauche erstmal eine Woche“, sagte sie später über ihre Gefühle.

Zu diesem Zeitpunkt weiß Janine immer noch nichts vom Tod ihres „Köln 50667“-Kollegen Ingo Kantorek und seiner Frau Suzana (hier mehr lesen).

Janine Pink wusste noch nichts vom Tod von Ingo Kantorek

Während sich Janine Pink noch über den Sieg freute, ahnte sie nicht, was noch auf sie zu kommen würde. Denn während sie abgeschirmt in der Fernsehshow war, starb ihr Schauspielkollege und guter Freund Ingo Kantorek (44) bei einem Verkehrsunfall.

Obwohl sich das tragische Unglück bereits eine Woche zuvor ereignete, wurde die 32-Jährige bis zum Ende der Show nicht über den Tod Kantoreks informiert. Laut dem „Big Brother“-Reglement werden Kandidaten der Show über Todesfälle ausschließlich dann informiert, wenn es sich um Personen aus dem engsten Verwandtenkreis handelt.

Nach dem Sieg erfuhr Janine von dem schrecklichen Unfall und äußerte sich gegenüber der „Bild“: „Als ich davon erfahren habe, hat es mich natürlich schockiert. Das ist ein schrecklicher Unfall. Mein tiefes Beileid gilt den Angehörigen.“

Janine Pink spricht erstmals über den Tod von Ingo Kantorek

Inzwischen hat sich Janine in ihrer Instagram-Story erstmals über den Tod von Ingo Kantorek geäußert. „Ich bin immer noch sprachlos“, sagte Janine. „Ich hab ja mit Ingo viel Zeit verbracht, ich hab fünf Jahre mit ihm gedreht“, erinnert sie sich und fügt sichtlich getroffen hinzu: „Ich wusste im Moment gar nicht, ob ich mich freuen soll für meinen Sieg.“

Janine und Tobi lieferten Gesprächsstoff

Während der von lauter Kameras überwachten Show hatte Janine Pink viel Gesprächsstoff geliefert, weil sie mit einem anderen Kandidaten dieser Staffel zusammengefunden hatte. „Love Island“-Teilnehmer Tobias Wegener (26) und sie bildeten vor laufender Kamera ein Paar. Ob er ihr dabei helfen kann, den Tod ihrer Kollegen zu verarbeiten? 

Pink siegte recht knapp. Sie erhielt 53,2 Prozent der Stimmen, Heindle 46,8 Prozent. Heindle, im Jahr 2013 noch Sieger der RTL-Show „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“, wirkte zunächst melancholisch, betonte dann aber den Wert des Erlebnisses: „Als Gutes nehme ich mit, dass ich mehr Selbstvertrauen gewonnen habe.“

Joey Heindle verkündet „Dancing on Ice“-Teilnahme

Nach der Show verkündete Joey dann noch eine absolute Überraschung. Der Zuschauer-Liebling wird im nächsten Jahr an der Sat.1-Sendung „Dancing on Ice“ teilnehmen. 

„Das beste daran ist, dass mein Schatz mich trainieren wird“, erzählte er aufgeregt.

Gemeint ist damit seine Freundin Ramona Elsener. Joey sollte bereits an der ersten Staffel des Formates teilnehmen, verletzte sich jedoch. Bei den Vorab-Trainings lernte er jedoch seine Liebe Ramona kennen, die ihm als Profi zur Seite stand. 

Theresia musste BB am Abend dann als erstes verlassen, bekam damit den vierten Platz. Ihr folgte Tobi, der enttäuscht das Camp und seine Janine verließ. 14 Tage lang hat er jetzt mit ihr zusammenleben müssen – dass er am Ende nicht mit seiner neuen Freundin im Finale steht, schien ihn überrascht zu haben.

Stattdessen kämpfte Janine zusammen mit Joey um den BB-Titel.

„Promi Big Brother”: Kandidaten mussten Lebenslinien zeichnen

Tobi und Janine, das BB-Traum-Paar – Wenn es nach den beiden geht, soll ihr Zusammenleben mehr als nur 14 Tage dauern. Nachdem Tobi bereits am Tag zuvor erklärte, dass er und Janine ein Paar sind, ließ der „Köln 50667“-Star im Finale die nächste Bombe platzen.

In einem letzten Spiel sollten die Finalisten ihre „Lebenslinie” nachzeichnen, also erklären, wie sehr ihre Leben auf und ab gingen. 

Finale von „Promi Big Brother”: Janine spricht von Zukunftsplanung mit Tobi

Als Janine an der Reihe war, kam sie natürlich schnell auf Tobi zu sprechen: „Wer hätte gedacht, dass ich so einen Colgate-Mann treffe”, sächselte sie. „Das ist wie ein Sechser im Lotto.” Und gab dann zu: „Ich hätte jetzt wirklich gern einen Mann an meiner Seite, mit dem ich endlich eine Zukunft planen kann und bei dem ich das Gefühl habe, ich bin endlich angekommen.”

Zukunft, ankommen – das klingt so, als würde sie schon eine Familie planen. Bleibt abzuwarten, ob die beiden das auch außerhalb der vier BB-Wände so sehen werden. 

Immerhin: Auch Tobi erklärte anschließend, wie glücklich er mit Janine werden wolle, wenn „alles vorbei ist”. „Sie ist der Hauptgewinn, mit ihr möchte ich zusammenbleiben und eine positive Zukunft erleben.” 

„Promi Big Brother” – Tobi bestätigt: „Janine und ich sind ein Paar“

Seit 13 Tagen flirten, kuscheln und knutschen sich Janine Pink (32) und Tobias Wegener (26) durch das deutsche Trash-TV.

Bei „Promi Big Brother 2019“ lernten sich die beiden kennen – und vielleicht sogar lieben?

Bis dato hatten die ehemalige „Köln 50667“-Schauspielerin und der „Love Island“-Hottie ihre Beziehung nicht definiert. Für viele Fans schien es, als sei die schöne Influencerin eher bereit für etwas Ernstes, als der gelernte Maler.

In einem Clip, den der Sender nun auf Facebook teilte, schlägt Tobi jedoch ganz andere Töne an.

Gemeinsam mit Joey Heindle (26) und seiner „Big Brother“-Liebe Janine sitzt er an einem Tisch. Während er die TV-Darstellerin zunächst noch foppt und sagt „wenn die dick wird, dann ciao“, wird es schnell ernster.

Janine äußert, dass sie gespannt sei, wie es draußen mit den beiden Turteltauben weiter gehe. Tobi daraufhin: „Dann werden wir das Traumpaar 2019“.

Auch im Einzel-Interview bestätigt er: „Ja, ich würde mal sagen, wir sind ein Paar.“

Diese Worte werden Janine besonders freuen. Wie das große Finale der beliebten Trash-Show ausgeht und ob gar Tobi oder seine Herzensdame gewinnen werden, ist heute Abend (23.08) um 20.15 Uhr auf Sat.1 zu sehen.

Alm Klausi fliegt bei „Promi Big Brother”

Halbfinale bei „Promi Big Brother”: Der Kampf um 100.000 Euro geht in die vorletzte Runde.

Zeit für den Sender, noch ein bisschen Stimmung in die Bude zu bekommen. Und wie geht das besser als mit einer gemeinen Frage, die noch einmal das Letzte aus der Zwischenmenschlichkeit herauskitzelt: BB wollte wissen, wie die Bewohner sich selbst einschätzen. 

Wer ist der beliebteste Bewohner auf dem Campingplatz? Wer nervt seine Mitbewohner mit egoistischem Verhalten? Heftige Diskussionen sind die Folge – bis mal wieder Tränen fließen.

Ranking Joey unbeliebt5

Die Bewohner sehen Joey in Sachen Beliebtheit auf dem letzten Platz.

Alle Campingplatz-Bewohner werden von Big Brother aufgefordert, innerhalb der Gruppe verschiedene Rankings aufzustellen. Joey kommt dabei alles andere als gut weg und wird zum Schlusslicht bei der Frage „Wer ist am beliebtesten?” und zum Führenden bei „Wer ist am egoistischsten?” gewählt.

Klar, dass diese Einschätzungen seiner Mitbewohner nicht spurlos an dem Sänger vorbeigehen: „Das ist ein Kackspiel!” Es fließen Tränen, er bricht weinend zusammen.

Doch zum Glück hat er ja seinen Bro Tobi. An dessen muskelbepackter Brust heult sich Joey aus.

Gar nicht zum Heulen zumute war Almklausi. Und das, obwohl er im Halbfinale aus dem Haus gewählt wurde. Aber er wird die anderen ja bereits am nächsten Tag, dem großen Finale am Freitag, wiedersehen.

Als ihn die Moderatoren Marlene Lufen und Jochen Schropp begrüßten, interessierte Lufen vor allem eine Frage: „Machst du jetzt aus den Erfahrungen dieser zwei Wochen 'nen neuen Hit für den Ballermann?“

Almklausi: „Ja, wir sind ja schon dran. Wir machen alle einen Song zusammen. Wir machen den 'Großen Bruder' neu.“ Mit dem gleichnamigen Song feierten nach der ersten „Big Brother“-Staffel Zlatko und Jürgen große Charterfolge.

„Promi Big Brother“-Stimme ist Sprecher Phil Daub

Immer wieder kommt die Frage auf: Wer steckt eigentlich hinter „Big Brother“, der den Kandidaten teils lustige, teils knallharte Ansagen verteilt?

Es handelt sich um den Kölner Synchronsprecher Phil Daub, der übrigens auch das „Nett-Werk Köln“ gegründet hat. In unserem Interview mit ihm erfahren Sie mehr.

„Promi Big Brother“: Challenge erzürnt Fans, Mutti ist raus

„Unfair, das ist doch Fake!“, „Merken die noch was? An Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten!“ Auf Twitter ist der Ärger über „Promi Big Brother“ groß. Und das alles wegen einer Challenge. Herzlich willkommen zu Tag 12 auf dem Camping-Platz.

Tintenfisch-Challenge bei „Promi BB“ sorgt für Diskussionen

Will „Promi Big Brother“ etwa steuern, wer es ins Finale schafft? Diesen Eindruck bekommen viele Fans nach der Challenge „Angler versenken“.

Die Bewohner des Luxus-Bereiches (Janine, Tobi und Joey) traten gegen jene im Zeltlager (Alkmklausi, Theresia und Lilo) an. Janine und Theresia mussten, an einer Seilwinde hängend, Plastik-Tintenfische aus einem Becken fischen.

Dafür mussten die restlichen Bewohner sie an der Winde herunterlassen und wieder hochziehen. 

Ein Kraftakt, der das ungleiche Duell vor Augen führte: Auf der einen Seite Muskel-Tobi und der ebenfalls fitte Joey, auf der anderen Seite der eben erst aus dem Krankenhaus entlassene Almklausi und die 65-jährige Lilo.

Ein Sturm der Entrüstung fegt über die sozialen Kanäle, Sat.1 schreibt dazu nur lapidar: „Die Duelle sind lange geplant, ehe die Konstellation der Bereiche feststeht.“

Natürlich gewann der Luxusbereich die Challenge. Was für den dramatischen Bogen der Sendung hilfreich ist: Dadurch waren Janine ihr „Freund“ Tobi und Joey vor der Nominierung geschützt und damit automatisch im Halbfinale.

Das Camp verlassen musste schließlich Lilo.

„Promi Big Brother“: ZDF-Star und Playmate Sylvia Leifheit ist raus

Ihre „Therapiestunden“ für die Mit-Insassen (vor allem Joey Heindle) waren legendär, Ihr Mitgefühl unerreicht: Trotzdem hat Sylvia Leifheit ihr Werk beendet. Sie musste das „Big Brother“-Haus an Tag 11 verlassen. 

„Das tut so weh, wenn du wirklich eintauchst in das, was du machst - dann ist das wie rausreißen", erklärt Schauspielerin (u.a. „Notruf Hafenkante“) und Playmate Sylvia (hier geht's zu den Playboy-Fotos) in der Sixx Late Night Show traurig.

„Big Brother“ Ginger Costello Wollersheim muss das Haus verlassen

Sie musste erst ausziehen, um sich auszuziehen... Bevor Ginger Costello am Montagabend das Camp verlassen hatte, zeigte sie sich noch einmal von ihrer besten Seite und ließ die Hüllen fallen.

Ginger ist mächtig stolz auf ihre Silikon-Brüste. Das sollte nicht ungesagt und ungezeigt bleiben. Theresia durfte einen Blick erhaschen und stellte fest: „Die sind gut gemacht.“

Eine Schönheits-OP ist für die Frau von Bert Wollersheim kein Tabu – nur vor einem Eingriff hat sich mächtig Angst. Vor einer Nasen-OP.

Tobi und Janine beim Dinner-Date

Für Tobi und Janine hatte sich „Promi Big Brother“ etwas besonderes ausgedacht. Beide wurden zu einem Dinner-Date eingeladen.

Natürlich gab es nicht nur ausreichend Köstlichkeiten. Der „Große Bruder“ hatte intime Fragen vorbereitet, die beide beantworten mussten. Auf die Frage, welchen Stellenwert er Sex in einer Beziehung einräumt, gesteht Tobi: „Sex steht nicht an erster Stelle.“

Auch Janine findet andere Sachen wichtiger.

Liebesdinner_Janine_Tobi

Janine und Tobi beim Liebesdinner.

Nach Zusammenbruch: Almklausi zurück auf dem Campingplatz

An erste Stelle steht für die Teilnehmer die Gesundheit: Daher war die Aufregung beim Spiel in der Arena bei „Promi Big Brother“ 2019 groß: Ballermann-Sänger Almklausi (Klaus Meier, 50) erlitt am Montagabend einen Schwächeanfall und musste behandelt werden.

Rettungssanitäter kümmerten sich noch während der Sendung um ihn. Moderator Jochen Schropp gab jedoch schnell Entwarnung. Möglicherweise hat er sich im Wettkampf eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. So lautete zumindest die offizielle Aussage der Moderatoren.

Almklausi kehrt zu „Big Brother“ zurück

Vorsichtshalber wurde Almklausi allerdings ins Krankenhaus gebracht. Zunächst hieß es, dass er bis Dienstag zur Beobachtung in der Klinik bleiben soll. Doch seine Fans können aufatmen: Almklausi kehrte bereits wieder auf den Campingplatz zurück!

„SAT.1“ bestätigte bereits, dass der Sänger wohlauf ist und weiter bei „Promi Big Brother“ teilnehmen wird. Am Dienstagabend sehen die Zuschauer den erneuten Einzug von Almklausi.

„Mir geht's gut, ich lasse euch doch nicht alleine! Wir rocken das Ding. Wir gewinnen zusammen oder wir verlieren zusammen”, verkündete der Sänger bei seiner Rückkehr zu seinen Mitbewohnern.

Von Sylvia und Lilo wurde er daraufhin herzlich in die Arme genommen. Sie sagten: „Schön, dass du wieder da bist!” Und weil er im Krankenhaus rein gar nichts von den turbulenten Gegebenheiten des vergangenen Tages mitbekommen hat, wird er auch gleich von seinen Mitcampern aufgeklärt...

Erster Sex bei Promi Big Brother? Heftige Bewegungen im Schlafsack bei Janine und Tobi

Aufklärung tut auch in Sachen Liebespaar Not. Denn alle stellten sich nur eine Frage: Haben Sie, oder haben sie nicht? Seit Montagabend rätselt die Fan-Gemeinde: Gab es den ersten Sex bei „Promi Big Brother“? Im Blickpunkt: Tobi und Janine. Wer auch sonst?

Knutschen und kuscheln gehört bei den beiden inzwischen zum Alltag. Doch nun gab es im Schlafsack mehr als verdächtige Bewegungen.

Ist das alles nur gespielt, oder hat es die Influencerin und den „Love Island“-Kandidaten wirklich so heftig erwischt, dass sie die Finger nicht mehr voneinander lassen konnten? Aufklärung folgt...

Promi Big Brother: Ist Ginger Costello schwanger von Bert Wollersheim?

Aufgeklärt ist inzwischen die Frage, ob Ginger Costello schwanger ist.

Vergangenes Jahr verkündete Wollersheim-Ex Sophia Vegas (31) während ihrer Zeit im „Promi Big Brother“-Container, dass sie ein Kind erwartet (lesen Sie hier mehr darüber).

Neuer Inhalt

Erwartet „Promi Big Brother“-Kandidatin Ginger Costello Wollersheim ein Kind?

Noch tuschelt Ginger mit Mitbewohnerin Theresia über das Baby-Thema. Doch dem „großen Bruder“ entgeht nichts. Gegenüber der ehemaligen „Germany's Next Topmodel“-Kandidatin gibt Ginger zu: „Mal ohne Spaß, wann hätte ich meine Tage bekommen sollen… ich bin wirklich voll drüber.“

Als Theresia dann die Möglichkeit einer Schwangerschaft anspricht, freut sich Ginger: „Das wäre ja mega!“

Auch Bert Wollersheim will wieder Vater werden. Mit ganz besonderen Tricks versucht er sogar, seine Hoden in Bestform zu bringen (hier mehr dazu). 

Doch noch bleibt es ein Wunsch. Denn der Schwangerschaftstest, den Ginger von „Big Brother“ bekam, zeigte das ernüchternde Ergebnis: nicht schwanger!

Ginger Costello und Chris müssen das Camp verlassen

Doch daran kann sie jetzt sofort wieder arbeiten. Denn Ginger Costello musste am Montag gehen. Die Bewohner durften nur Frauen nominieren. Gemeinsam mit Janine und Theresia stand sie auf der Liste – am Ende traf es die Blondine.

Zurück im Studio fiel Ginger sofort ihrer besseren Hälfte Bert Wollersheim in die Arme. Voller Leidenschaft küssten und herzten sich die beiden. Diese Nacht werden die beiden sicher zusammen verbringen...

Ginger war übrigens nicht der einzige Rauswurf des Abends. Die Bewohner mussten zweimal nominieren. Auch Chris musste das Camp verlassen.

TV-Detektiv Jürgen Trovato musste am Sonntag gehen

Nach dem Rauswurf von „Big Brother”-Legende Zlatko musste am Sonntagabend der nächste Kandidat das „Promi Big Brother“-Camp verlassen. Jetzt sind nur noch neun Kandidaten im Rennen.

Die Zuschauer wählten TV-Detektiv Jürgen Trovato aus, er musste am Abend „Promi Big Brother“ verlassen. Trovato war von seinen Mitbewohnern bereits am Samstag nominiert worden, da hatten sich die Zuschauer allerdings gegen den ebenfalls nominierten Zlatko entschieden.

Rauswurf von „Big Brother”-Legende Zlatko

Der Rauswurf von „Big Brother”-Legende Zlatko und die Ereignisse des Abends haben tiefe Spuren bei den Campingplatz-Bewohnern hinterlassen:

War Tobis Entscheidung, sich selbst vor einer Nominierung zu schützen, ein mieser Ego-Trip?

Tag9_Tobi_Move_Chris2

Chris (li.) erklärt Jürgen, was er über Tobi denkt.

Die Meinungen auf dem Campingplatz über Tobis Entscheidung, sich selbst vor einer Nominierung zu schützen, gehen auseinander. Während Joey Heindle seinem „Bro“ sagt, dass er richtig gehandelt hat, hat YouTuber Chris damit ein echtes Problem:

„Sehr schwacher Move von Tobi. Wenn man bedenkt, dass er hier doch sehr gut ankommt, so gar nicht gefährdet ist – und dann schützt er sich. Der denkt nur an seinen eigenen Arsch!“, so der 32-Jährige verständnislos.

„Ich habe das jetzt das dritte, vierte Mal mitbekommen, das alle so einen auf Team machen und am Ende denkt jeder an seinen eigenen Arsch. Was hindert mich jetzt daran, auch nur noch an meinen zu denken?“

Damit trifft Chris wohl den Nagel auf den Kopf: Die Gruppenbildung auf dem Campingplatz ist nicht mehr zu übersehen. „Hier muss man ja alles neu überlegen. Es werden hier jetzt Fronten aufgebaut, unvorstellbar“, gibt Hellseherin Lilo im Sprechzimmer zu.

Almklausi sieht es genauso: „Man sieht jetzt schon wie sich die Gesichter wandeln. Jetzt geht es ans Eingemachte. Am Anfang waren wir noch ein Team, aber jetzt entwickelt sich alles auseinander. Die Fronten werden härter und die Freundlichkeit weniger!“ 

„Big Brother“-Legende Zlatko muss gehen

Er ist eine der Kultfiguren der ersten Staffel – doch in der Promi-Version von „Big Brother“ konnte er nicht so recht überzeugen: Zlatko Trpkovski (43) musste am Samstagabend als zweiter Kandidat das Zeltlager verlassen.

Seine Mitbewohner hatten ihn und TV-Ermittler Jürgen Trovato auf die Abschussliste gesetzt. Die Zuschauer besiegelten „Sladdis“ Rauswurf schließlich. „Es ist das gleiche Gefühl wie vor 19 Jahren. Da hätte ich nicht mit gerechnet“, gibt der 43-Jährige im anschließenden Interview zu.

Was Zlatko über die größten Unterschiede zwischen „Big Brother“ und „Promi Big Brother“ sagt und wie er über den Streit mit Joey denkt, sehen Sie oben im Video.

Tod von „Köln 50667“-Star Ingo Kantorek: „Promi Big Brother“ trifft harte Entscheidung

Die gesamte Fernsehwelt trauert um den „Köln 50667“-Star Ingo Kantorek. Er wurde nur 44 Jahre alt. 

Ingo Kantorek ist am Freitagabend zusammen mit seiner Ehefrau bei Sindelfingen tödlich verunglückt (hier mehr zur Tragödie nachlesen).

Und während auch viele Serienkollegen von Kantorek ihr Beileid aussprechen und Trauer bekunden, knutscht eine von ihnen nichtsahnend im BB-Haus herum: Janine Pink. Sollte sie im Haus bleiben, wird die 32-Jährige auch weiterhin nichts vom Tod des Kollegen erfahren.

Wie Sat.1 schon vor der Live-Show bei Facebook in einem Kommentar bestätigt hat, werden die prominenten Bewohner nur über „Todes- und Krankheitsfälle aus dem engsten Verwandtenkreis informiert”.

Viele Zuschauer reagieren wütend und mit Unverständnis: „Sorry, aber das geht echt gar nicht”, schreibt eine Userin etwa. „Das ist herzlos. Ihr nehmt ihr die Chance, sich auf seinem letzten Weg von ihm zu verabschieden. Die Fakeliebe ist dann wohl wichtiger”, kommentiert eine andere. Und meint die sich anbahnende Romanze zwischen Pink und Tobi Wegener.

Andere finden die Entscheidung des Senders hingegen nachvollziehbar: „Sie wird es erfahren wenn sie raus ist und das ohne Kameras und Zuschauer”, schreibt eine Nutzerin.

„Promi Big Brother”: Kumpel spricht Klartext – Haben Janine und Tobi eine Zukunft?

Seit Freitagabend ist Schluss mit lustig. Der erste Bewohner muss raus, ab jetzt folgt jeden Tag ein weiterer Promi. Das erste „Rauswurf-Duell“ fand zwischen Eva und Janine statt.

Beide hatten von ihren Mitbewohnern die meisten Nominierungen bekommen. Während Eva das relativ lässig nahm, konnte Janine das nun gar nicht verstehen.

„Ich hab doch mit keinem Streit“, weinte sie hysterisch. Richtig in Rage geriet angesichts der Nominierung vor allem Ginger Costello. Die langte verbal mal so richtig zu und schimpfte wie ein Rohrspatz über die Nominierung. Nur Janines Promi-Big-Brother-Liebe Tobi blieb erstaunlich ruhig.

Der schwebte wahrscheinlich noch auf Wolken. Warum, sehen Sie oben im Video.

Das Publikum hatte (noch) ein Einsehen mit den Liebenden und trennte Janine nicht von ihrem Tobi.

Promi-Big-Brother: Eva Benetatou ist raus

Das Zeltlager verlassen musste Eva. Ausschlaggebend war dabei wohl ihr Ego-Trip und der heftige Streit mit Mit-Camper Chris (die Details dazu gibt es weiter unten).

„Ich habe gemischte Gefühle“, sagte Eva nach ihrem Auszug. „Auf der einen Seite wäre ich gerne weiter auf dem Campingplatz geblieben, aber auf der anderen Seite hatte ich schon ein komisches Bauchgefühl. Die letzte Woche war hart: Der Streit mit Chris war schlimm. Und irgendwie habe ich es schon geahnt.“

Wie sie sich für den Streit rechtfertigte, sehen Sie hier im Video.

Am Abend wird der nächste Bewohner folgen. Kandidaten für einen Rauswurf gibt es schließlich einige. Auch „Big Brother“-Legende Zlatko ist ein Kandidat. Denn der zeigt sich derzeit von seiner gar nicht so netten Seite.

„Big Brother“-Legende Zlatko geht auf Joey Heindle los

Zlatko hört einfach nicht auf und stichelt weiterhin bei jeder sich bietenden Gelegenheit aufs Übelste gegen Sänger Joey Heindle. Joey versteht weiterhin die Welt nicht mehr und sucht am Zaun zwischen Luxuscamp und Zeltlager das Gespräch mit der „Big Brother”-Legende.

Zlatko erklärt: „Deine Art, die du an den Tag legst, ist schlecht, nicht menschlich. Du hast dich mir gegenüber falsch verhalten. Du kommst nur an den Zaun, wenn andere am Zaun sind, weil es dir definitiv am Arsch vorbei geht, wie es mir geht.”

Der 43-Jährige teilt weiter aus: „Ich habe das geglaubt, was du mir die ersten beiden Tage vorgemacht hast. Ich habe dir geholfen, habe dich getröstet, habe dir Tipps gegeben, damit du mir dann eine Spritze von hinten gibst und es dich nicht mal mehr interessiert, wie es hier bei mir aussieht. Du schlüpfst jedem ins Ars**loch rein.”

Eine innige Freundschaft nach „Promi Big Brother”? Für Zlatko ausgeschlossen: „Ich bin aber auch nicht hierhin gekommen, um neue Freunde zu finden. Es kann passieren, das man hier Menschen auf einmal gern hat, die man gerne wiedersehen würde, aber zu dieser Fraktion gehörst du nicht mehr!

Janine verrät bei „Big Brother“: Das lief wirklich im Bett mit Tobi Wegener

Darauf haben die „Promi Big Brother“-Zuschauer schon seit Tagen gewartet: Tobi und Janine haben endlich miteinander geknutscht.

Eng umschlungen hatten es sich die Turteltauben in ihrem gemeinsamen Bett gemütlich gemacht Nach den ersten zärtlichen Lippenbekenntnissen zogen sie sich die Decke über den Kopf. Was da vor sich ging, blieb Joey, der von seinem Hochbett aus ein Auge auf die beiden geworfen hatte, natürlich nicht verborgen.

Trotzdem fragte er beim Frühstück direkt nach: „Und ihr habt euch gegenseitig das Gehirn rausgeknutscht, oder was?“ Statt einer Antwort gab es vom vielleicht ersten „Promi Big Brother”-Pärchen zunächst nur vielsagende und verlegene Blicke. Also bohrte Joey weiter: „Ich habe es doch gehört!“

„Promi Big Brother“: Janine verrät, was in der Nacht mit Tobi lief

Janine erwiderte daraufhin: „Wir haben nichts Schlimmes gemacht!“ Doch diese Antwort reichte dem Sänger noch nicht, denn er sagte: „Man kann ja auch obendrauf liegen, ohne dass man direkt was reinfährt. War das Petting?“

Janine klärte bereitwillig auf: „Neee, wir sind U18 geblieben!“ Mit dem Begriff konnte Joey aber offenbar nicht viel anfangen, denn er fragte irritiert nach: „Ist das eine U-Bahn, oder was?“

Statt einer Antwort gab es nur ein paar vielsagende Blicke zwischen Tobi und Janine. Die schmiedete dann auch gleich noch verruchte Pläne für die Zeit nach „Promi Big Brother“: „Also wenn wir hier rauskommen, brauchen die uns nur ein Hotelzimmer zu buchen! Das müssen wir mal im Sprechzimmer sagen!“

Tobi und Janine haben außerdem noch mehr miteinander getan: gemeinsam gebadet. „Huh, hah, ist das heiß!“ Mit diesen Worten stieg Janine zu ihrem Tobi ins Schaumbad – und meint natürlich nicht nur das Wasser... (siehe Video oben).

Gemeinsam machten es sich beide nach ihrem Aufenthalt im Whirlpool gemütlich. Und dann wurde geschmust.

Nur einer störte die traute Zweisamkeit: Joey. Der hatte beim Anblick der Turteltauben eiskalt kombiniert: „Die lieben sich noch nicht, aber die mögen sich.“ Um da ein wenig nachzuhelfen, ließ Joey dem „Promi-Big-Brother“-Paar ein Schaumbad ein.

Der „Liebescrasher“ ließ Tobi und Janine keine Ruhe. Immer wieder gesellte sich Joey zu den „Liebenden“ (siehe Video oben). 

Haben Janine und Tobi nach „Promi Big Brother” eine Zukunft? „Love Island”-Kumpel Marcellino gibt Einschätzung

Nach der Zeit bei „Big Brother” hätten die zwei Turteltauben ihre Ruhe vor Joey. Doch hätten Janine und Tobi in der Realität überhaupt eine Chance als Paar? 

Ein Vertrauter von Tobi gibt eine Einschätzung. Marcellino („Love Island”) sagte „Promiflash” nun: „Ich würde es mir sehr für die beiden wünschen.” Er merkt aber auch an: „Man darf natürlich auch nicht vergessen, dass die Realität wieder ein wenig anders aussieht und sich auch etwas anders anfühlt als eine TV-Produktion.”

20181012max-loveisland03

Die „Love Island”-Teilnehmer Victor (m.), Sieger Marcellino (li.) und der Zweitplatzierte Tobi. 

Die Chancen stehen laut Marcellino aber gut. Denn Janine sei durchaus eine Frau, die Tobi gefällt. „Also Janine ist ja eine ganz Süße und sie kommt mir auch so vor, als hätte sie das Herz am richtigen Fleck. Und sowas schätzt Tobi auch”, betont der ehemalige „Love Island”-Teilnehmer.

Promi Big Brother: Streit zwischen Eva und Chris eskaliert

Bei den einen hängt der Himmel voller Geigen, bei anderen so gar nicht. Die Luft zwischen Eva und Chris war bereits dick. Nun eskalierte der Streit komplett.

Die beiden beschossen sich im TV-Container nun regelrecht mit verbalen Kanonenkugeln. Nachdem YouTuber Chris eine Herausforderung verlor, schoss er hinter ihrem Rücken gegen Eva. 

Diese ließ das nicht auf sich sitzen. „Deine asoziale Sprache ist noch viel schlimmer, die muss nicht jeder dulden!”, polterte sie. Und Chris schoss giftete zurück: „Dafür bin ich ehrlich. Du bist vornehm, aber hinterlistig. Mach hier nicht eine auf griechische Prinzessin und f*** jeden hinterrücks.”

Das ging Eva gewaltig gegen den Strich: „Deine Meinung juckt mich nicht. So kannst du mit deinen Asi-Freunden reden.”

Chris war sich sicher: „Besser Asi-Freunde, als keine Freunde.” Und es war noch nicht vorbei: Daraufhin schrie Eva den YouTuber auf Griechisch an, dass die Wände wackelten. 

Chris hatte zu der Ex-„Bachelor”-Kandidatin nur noch eines zu sagen: „Du kannst rumheulen so viel du willst. Du bleibst eine Bitch! Du profilierst dich damit, dass dich ein Typ gef*** hat!”

Theresia Behrend-Fischer (27) bricht in Tränen aus 

Was für eine herzzerreißende Beichte im Luxus-Bereich von „Promi Big Brother“: Als Model Theresia Behrend-Fischer (27) im Sprechzimmer auf ihren Vater zu sprechen kommt, bricht sie plötzlich in Tränen aus:

Sie wünsche sich nichts sehnlicher, als dass sie ihren Vater zurückbekomme. „So wie er früher war“, sagt sie tränenüberströmt an Tag 5 im Promi-BB-Haus. Er sei so lieb zu ihr gewesen, als sie noch ein Kind war.

Den Grund für ihren emotionalen Zusammenbruch erklärte sie ihren Mitstreitern Tobi Wegener, Janine Pink und Joey Heindle. „Mein Vater hat zu mir gesagt: ‚Du könntest alles von mir haben, hättest du dich nicht so entwickelt, wie du jetzt bist.‘ Weil ich mit einem alten Mann zusammen bin, der sowieso bald in die Kiste steigt und ich ekelhaft bin“, schluchzt sie. „Er hat es mir ins Gesicht gesagt!“

Vor kurzem erst heiratete Theresia einen 27 Jahre älteren Mann. Im Finale von „Germany's Next Topmodel“ gab sie ihrem Ehemann, dem Dokumentarfilmer Thomas Behrend, in diesem Jahr live im Fernsehen das Jawort. Ihr Vater brach daraufhin jeglichen Kontakt ab.

Theresia könne einfach nicht verstehen, wie man das einzige Kind „so los lassen kann“, erklärte sie nun im Sprechzimmer.

Joey Heindle steht ihr bei: „Ich hoffe, dass deine Eltern das hier sehen und sehen, wie du darunter leidest. Und sich das genau anschauen.“ Ob sich nach „Promi Big Brother“ das Verhältnis von Theresia zu ihrem Vater bessern wird? Wir dürfen gespannt sein.  

„Promi Big Brother“ eskaliert: Jürgen macht mieses Geständnis, Eva ätzt gegen Chris

Wenig Essen, kaum Komfort und ein „großer Bruder“, der munter Anweisungen erteilt: An Tag 5 liegen bei einigen „Promi Big Brother“-Kandidaten die Nerven blank.

Wie schön, dass man zwischendurch einmal ein wenig Dampf ablassen kann – wenn auch nur verbal.

Jürgen und Eva haben sich jedenfalls zusammengetan und lassen kein gutes Haar an Youtuber Chris.

„Bachelor”-Kandidatin Eva wettert: „Er glaubt, er ist der Beste. Er glaubt, er macht alles richtig. Er glaubt, er hat immer Recht. Der Chris geht mir dermaßen auf die Nerven. Das ist für mich kein Mann. Der ist immer noch ein kleines Kind. Der reißt einfach viel zu schnell die Klappe auf. Was glaubt er denn, wer er ist?!“

„Big Brother“: Jürgen Trovato macht Geständnis

Der TV-Detektiv stimmt sofort mit ein: „Der traut sich alles, deswegen ist der hier drin. Es kristallisiert sich heraus, wie die Leute wirklich sind.“

Und dann verrät er der 27-Jährigen auch noch ein Geheimnis: Das Spiel „Zitterwurf“, habe Jürgen extra abgebrochen (siehe Video oben).

„Das war pure Absicht! Ich wollte die Reaktionen der anderen sehen. Da konnte man sehen, wer sportlich ist. Da kamen die wahren Charaktere raus!“, erklärte er. Da kann Eva nur noch staunen…

„Big Brother“ 2019: Ginger Costello Wollersheim wettert gegen Joey Heindle

Während gegen Chris nur heimlich gewittert wurde, starteten zwei Kandidaten einen waschechten Psychoterror gegen Joey Heindle: Ausgerechnet Zlatko, der nach seinem Einzug noch verkündet hatte, dass Joey der einzige Teilnehmer wäre, dem er seine Telefonnummer geben würde, hatte sich den den naiven Dschungelkönig als Opfer herausgepickt. So jedenfalls empfand es Joey (siehe Video).

Der Grund: Joey hatte sich nicht nach Zlatkos Befinden im Zeltlager erkundigt. Zlatko fühlte sich von Joey nicht beachtet. Unterstützung erhielt er von Ginger Costello Wollersheim. „Der zieht da seine Ein-Mann-Show ab. Das ist nicht ehrlich. Er ist ein Arschkriecher, von der Arschkriecher GmbH. Warte nur bis der Zaun aufgeht, dann sage ich ihm das!“, wetterte die 33-Jährige gegen Joey. Harte Worte.

Joey nahm sich das mächtig zu Herzen, wollte sogar ausziehen. Dicke Tränen kullerten im Sprechzimmer. Wie einst bei seinem Auftritt im Dschungelcamp – da hatte Joey bekanntlich gewonnen – ist er kindlich-naiv unterwegs. Dabei hatte er doch gar nichts böses im Sinn. Er sagt was er denkt, nur denkt er manchmal nicht so viel.

Promi Big Brother: Ist Joey Heindle wirklich so naiv?

Tobi und Janine bauten ihn auf. Beide haben Joey ins Herz geschlossen und er hat die beiden schon ganz gut durchschaut: „Die pimpern hier die Hütte kaputt", hatte Joey Heindle prophezeit. Dazu kam es beim Kuschel-Pärchen Tobi Wegener und Janine Pink zwar noch nicht. Aber der „Love Island“-Frauenschwarm war der Youtuberin an Tag 4 trotzdem gerne behilflich...

Janine Pink unter der Dusche bei „Promi Big Brother“

Denn die wollte in der Dusche, die komplett mit Kameras ausgestattet ist, partout nicht zu viel Haut zeigen. Gentleman Tobi eilte hinzu und gab erstmal Tipps, wie sie sich am besten im Intimbereich rasieren kann – und schaute dann auch noch mal gaaanz genau hin.

Übrigens ging's danach direkt ins Bett – zum Kuscheln, versteht sich. Zur Sache ging's ausgerechnet zwischen Promi-Seherin Lilo von Kiesenwetter (65) und Joey Heindle (26).

Joey Heindle fragt Lilo von Kiesenwetter nach Sex im Alter

Den Sänger interessierte beim Frühstück brennend, ob ältere Menschen überhaut noch Sex haben (siehe Video oben). „Da ist doch alles verschrumpelt... Vielleicht hat man so viel gerammelt über das ganze Leben, dass man irgendwann keine Kraft mehr hat“, lautete die wirre These.

Joey glaubte: „Ich dachte, dass man irgendwann nur noch Sex mit dem Herzen hat.“

Lilo gab bereitwillig Auskunft und erklärte: „Ich war 28 Jahre lang mit einem Mann verheiratet und bin dem nie fremdgegangen. Aber jetzt, Liebe? Nee, jetzt hast du Bedürfnisse.“ Mit dieser Antwort war Joey offenbar zufrieden.

„Promi Big Brother“-Regelverstoß: Strafe für alle Promis

Einen Tag zuvor gab es den ersten Regelverstoß bei „Promi Big Brother“ 2019: Aufmerksamen Zuschauern wird bei der Sendung am Sonntagabend nicht entgangen sein, dass sich Youtuber Chris Manazidis (32, „Bullshit TV“) nicht an die Spielregeln gehalten hatte.

60 Sekunden hatte er Zeit, um für sich und seine Mitbewohner im Armen-Bereich einkaufen zu gehen. Der Haken: Das Budget lag bei mageren neun Euro. Jedes Produkt musste der Youtuber über den Scanner der Kasse ziehen und dabei laut sagen, um was es sich handelt.

Dabei „vergaß“ Chris aber offenbar ein paar Weintrauben, die er seinen Mitbewohnern stolz präsentierte. Wie uns ein Sat.1-Sprecher auf Anfrage erklärte, wird das nicht ohne Konsequenzen bleiben: „Chris hat sich beim Einkaufen im Markt nicht an die Einkaufsregeln gehalten. Big Brother lässt das nicht durchgehen. In der Live-Show wird Big Brother die Konsequenzen mitteilen. Diese werden alle Bewohner des Zeltplatzes betreffen.“

Einer patzte – und alle mussten es ausbaden, denn die Bewohner mussten einen Teil ihres Budgets wieder abgeben. Der Betrag für die Weintrauben vom Vortrag wurden abgezogen. So blieben Almklausi nur noch 7,21 Euro um die Verpflegung zu kaufen. 

Die peinlichste Aktion des Abends kam allerdings von Ginger Costello. Die hob auf dem Zeltplatz plötzlich die Beine in die Luft und verkündete lautstark: „Ich wäre jetzt so gerne zu Hause und würde meine Beine spreizen.“

Auf dem Boden gab es dann noch ein paar sehr eindeutige Turnübungen der Ex-Erotikdarstellerin. Im Interview verriet sie dann noch: „Ja, ich vermisse den Sex.“ Hätte man jetzt gar nicht gedacht.

Big Brother 2019: Funkstille zwischen Zlatko Trpkovski und Jürgen Milski

Am Sonntag war erstmals ein Problem zwischen zwei (ehemaligen) Bewohnern ein Thema. Einst philosophierten sie im Container über Shakespeare, besangen gemeinsam den „großen Bruder“ und waren ein Herz und eine Seele.

Doch von der großen Freundschaft ist nichts mehr übrig. 17 Jahre nach ihrem „Big Brother“-Abenteuer herrscht zwischen Zlatko Trpkovski und Jürgen Milski Funkstille.

Während der eine (Jürgen) als Moderator und Schlagersänger erfolgreich ist, hatte sich der andere (Zlatko) komplett aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und seinen alten Job als Automechaniker wieder aufgenommen.

Promi Big Brother 2019: Zlatko Trpkovski spricht über Ex-Kumpel Jürgen Milski

Doch nun ist Zlatko für die neue Staffel von „Promi Big Brother“ an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt.

Kaum angekommen, ist die alte Freundschaft zu Jürgen ein Thema. Mitbewohner Chris Manazidis kann nämlich kaum glauben, dass sich die Wege von „Sladdi“ und Jürgen so schnell trennten.

PromiBB_Zlatko_Einzug

Zlatko Trpkovski bei seinem Einzug ins „Promi Big Brother”-Haus an der Seite von Moderator Jochen Schropp.

„Was mich in der Jugend etwas verwirrt hat, dass du gesagt hast, ihr hättet nur ein paar Shows zusammen gemacht und mehr nicht“, sagt Chris. Zlatko bestätigt das.

„Das war gar keine Freundschaft, sondern nur Fassade?“, will Chris von seinem Mitbewohner wissen (siehe Video oben). „War alles Fake“, antwortet Zlatko und sagt, dass die echte Freundschaft nur im „BB“-Container bestanden hätte:

Im Einzelinterview legt Zlatko nach: „Ich habe menschlich dazu gelernt. Und gelernt, wie falsch Menschen sein können.“

Zlatko_Jürgen_BB

Zlatko und Jürgen im Jahr 2000.

Am späten Sonntagabend reagierte Jürgen auf die harten Worte Zlatkos. Er war in der Webshow von Ex-Container-Bewohner Aaron Troschke zu Gast (siehe Video oben). 

Dort sagte er:

In den kommenden Tagen wird Zlatko, im Container abgeschnitten von der Außenwelt, die Worte Jürgens wohl noch nicht mitbekommen. Wie er wohl reagieren wird, sobald er ausgezogen ist?

Helena Fürst ätzt mies gegen „Promi Big Brother”-Kandidat

Bei „Promi Big Brother“ bringen sich nicht nur die Kandidaten ins Gespräch, sondern auch Personen, die gar nicht dabei sind. Helena Fürst etwa.

Die Ex-Dschungelcamp-Kandidatin (hier lesen, was andere Dschungelcamp-Teilnehmer heute machen) zog auf ihrer Facebook-Seite ordentlich über Almklausi her.

Neuer Inhalt

Helena Fürst ist mittlerweile durch diverse Trash-Formate bekannt geworden.

Offenbar geht es zwischen Helena Fürst und dem „Mama Lauda”-Sänger um Auftritte auf Mallorca, wo beide mit Party-Auftritten ihr Geld verdienen.

„Zitat Almklausi bei Promi Big Brother: Ich gehe nicht über Leichen. Na, da hast du wohl Alzheimer. Ich erinnere mich an die ganze Mallorca Nummer und unseren Song”, schreibt die 45-Jährige.

„Weder hast du jemals die Absicht gehabt, mit mir im Mega Park oder auf irgendeiner anderen Bühne zu performen, noch sonst etwas Faires. Wichtig waren dir nur Schlagzeilen durch mich zu bekommen, dazu hast du alle Mittel benutzt, um mich zu blamieren. Auf diesem Wege wünsche ich dir, dass der Zuschauer erkennt, was für ein mediengeiler, falscher Fünfziger du bist. Viel Spaß dabei.”

Hintergrund: Ein gemeinsamer Auftritt auf Mallorca für Helenas Single „Es ist geil, ein Arschloch zu sein” wurde spontan abgesagt. Das berichtet die „Bild”.

Chris „Killadigga” greift Joey Heindle an

Seinem Youtube-Namen „Killadigga” machte Kandidat Chris bereits früh alle Ehre, als der 32-Jährige gegen Dschungelkönig Joey Heindle schoss, der vom Campingplatz in den Luxusbereich ziehen durfte.

Als „Spacken” und „Lutscher” bezeichnete er den Sänger aufgrund seiner Reaktion auf den Umzug.

Und auch Kult-Kandidat Zlatko bekam sein Fett weg. „Alter, wer kennt Zlatko von den Leuten, die heute Promi BB gucken”, wetterte er im Kreise einiger anderer Promis. Was er den beiden – natürlich hinter ihren Rücken – alles an den Kopf warf, sehen Sie oben im Video.

„Promi Big Brother”: Jürgen Trovato greift Ginger Costello an

Auf dem Campingplatz, auf dem die Kandidaten zunächst eingezogen sind, gab es bereits am ersten Tag einen Mega-Zoff zwischen TV-Detektiv Jürgen Trovato und Erotik-Model Ginger Costello, nachdem die 33-Jährige im Bikini über den Rasen schlendert.

Denn: Jürgen Trovato kann sich einen Kommentar über Gingers Po nicht verkneifen... Später schrie sie ihn deswegen an, brüllte ihm ein inbrünstiges „Arschloch” entgegen. Mehr sehen Sie oben im Video!

Zlatko Trpkovski zurück bei „Big Brother”

Wer sich zum ersten Mal seit seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit im Jahr 2003 beim Einzug ins „Promi Big Brother”-Haus einem Millionen-Publikum gezeigt hat: Kult-Kandidat Zlatko Trpkovski! 

„Willkommen zu Hause”, sagte die Stimme von „Big Brother” beim Einzug des 43-Jährigen.

Zunächst musste er mit den anderen Kandidaten auf den Campingplatz, durfte aber schon nach wenigen Minuten als erster Bewohner in den Luxus-Bereich umziehen. Joey Heindle und Jürgen Torvato (hier mehr zu seiner Ansage bei „Promi Big Brother” lesen) folgten ihm.

Big_Brother_Zlatko

Zlatko Trpkovski bei einem Auftritt im Jahr 2000.

Der Kfz-Mechaniker wurde durch seine Teilnahme an der ersten „Big Brother”-Staffel im Jahr 2000 kurzzeitig zum Star. 41 Tage war er damals im Haus (und damit deutlich kürzer als Sieger John Milz, der 102 Tage bis zum Ende blieb).

Zlatko gehört aber zu den wenigen Gesichtern der Sendung, die vielen Zuschauern bis heute in Erinnerung bleiben.

16 Jahre nach seinem Rückzug aus der Öffentlichkeit sieht er aber komplett anders aus: Glatze und grauer Bart sind da, wo früher dunkle Haare und ein glatt rasiertes Gesicht zu sehen waren.

Legendär wurde sein offenherziges Eingeständnis fehlender Allgemeinbildung: „Shakespeare – doch, den kenn' ich schon. Aber wenn du mich jetzt frägst, was der alles gemacht hat – keine Ahnung.“

Zlatko verschwand nach „Big Brother“ aus der Öffentlichkeit

Zlatko Trpkovski, der Einfachheit halber von vielen „Sladdi“ genannt, wurde schnell ein Publikumsliebling – und ein Kumpel von Jürgen Milski.

Die beiden waren im „Big Brother“-Haus so eng wie zwei Brüder. Und nahmen hinterher zusammen die Single „Großer Bruder“ auf, die immerhin einige Wochen in den deutschen Charts ganz oben stand.

Doch warum das Comeback nach vielen, vielen Jahren der Funkstille? Das fragt sich auch Jürgen Milski, der damals gemeinsam mit „Sladdi” bei „Big Brother” teilnahm.

Die beiden waren wie Pech und Schwefel. Der Unterschied: Milski schaffte es nach der TV-Show, seine neu erlangte Popularität zu nutzen und verdient nun gutes Geld als Party-Sänger, Moderator und Werbegesicht – Zlatko dagegen verschwand irgendwann einfach aus der Öffentlichkeit.

Im Gespräch mit „RTL” spricht Jürgen Milski über „Sladdis” unerwartetes Comeback:

Milski gibt selbst zu, dass er keinen Kontakt mehr zu Zlatko hat. „Ich habe ihn vor 18 Jahren nochmal in seiner Wohnung besucht. Danach ist der Kontakt aber komplett abgebrochen”, erklärt der 55-Jährige.

Offenbar gab es auch einige Missverständnisse zwischen den beiden. Milski klärt auf: „Ich habe irgendwann über Bekannte gehört, dass er nichts mehr mit mir zu tun haben will. Vielleicht, weil ich mal in einem Interview gesagt habe, dass er nach 'Big Brother' zu viele Schulterklopfer um sich rum hatte. Das nimmt er mir, glaube ich, bis heute krumm.”

Der Ballermann-Star würde sich aber gern mal wieder mit Zlatko treffen, um die Missverständnisse und Streitereien aus dem Weg zu räumen.

Wenn es um die Gründe für Sladdis Einzug in den Promi-Container geht, ist sich Milski sicher: „Ich glaube, dass das rein finanzielle Gründe hat.”

Darum nimmt Zlatko bei „Promi Big Brother“ teil

Ehrlich ist Zlatko immer noch. „Geld“, antwortet er in einem Interview der „Bild“ auf die Frage, warum er in den TV-Knast zieht. 

Leicht sei ihm der Schritt nicht gefallen: „Ich habe lange überlegt, ob ich das wirklich wieder mache.“

Einen Plan für die zwei Wochen im TV-Container hat er aber trotzdem nicht. „Den brauche ich auch nicht. Man kennt die Leute vorher nicht, die mit mir dabei sind. Man muss sich also irgendwie arrangieren für die Zeit. Wenn mir ein Mitbewohner passt, dann kann man über alles reden. Wenn nicht, dann muss man sich aus dem Weg gehen.“

„Promi Big Brother“-Kandidaten stehen fest

Malle-Sänger „Almklausi“

Neuer Inhalt

Sänger Almklausi (Klaus Meier) zieht als letzter Kandidat ins „Promi Big Brother“ Haus ein.

Das Geheimnis um den letzten Bewohner in der TV-Show ist gelüftet: Schlagersänger Almklausi (alias Klaus Meier, 49) zog am Freitag auf den Campingplatz zu den anderen Kandidaten. Bekannt ist der Ballermann-Schlagersänger unter anderem für seinen jüngsten Hit „Mama Laudaaa“.

„Bachelor“-Beauty Eva Benetatou

Eva Benetatou (27) schaffte es 2019 in das Finale von „Der Bachelor“. Schon dort zeigte sich: Sie weiß genau, was sie will. Jetzt wagt sich die ehemalige Flugbegleiterin in die Welt von „Promi Big Brother“.

Seherin Lilo von Kiesenwetter

Viele Promis wie Udo Walz, Jean Pütz oder Jil Sander vertrauen auf die Fähigkeiten von Lilo von Kiesenwetter als Hellseherin. Diesen Beruf übt die Bonnerin bereits seit über 40 Jahren aus.

„Love Island“-Frauenschwarm Tobi Wegener

love_island_tobias

„Love Island”-Kandidat Tobias.

Influencer und Ex-„Love Island“-Kandidat Tobi Wegener (26) ist bekannt dafür, Frauenherzen höherschlagen zu lassen. Der gelernte Maler und Lackierer möchte sich im Container so zeigen, „wie ich bin“. 

Youtuber Chris (Killadigga) von „Bullshit-TV“

Chris_Promi_BB_Kandidat_2019

Chris zieht es in den „Big Brother“-Container.

Chris (32) – oder „Killadigga“, wie er auch genannt wird – ist seinen Fans vor allem als Spaßgarant von seinem YouTube-Channel „Bullshit-TV“ bekannt und begeistert damit mehr als 1,8 Millionen Abonnenten.

Erotik-Model Ginger Costello

Das Düsseldorfer Cam-Girl Ginger Costello (33) ist im TV-Knast. Bekannt ist die 33-Jährige über die Grenzen des Rheinlands hinaus als die neue Frau von Ex-Rotlichtkönig Bert Wollersheim.

Sänger Joey Heindle

36509736

Joey Heindle.

DSDS und das Dschungelcamp hat er schon gemeistert. Nun stellt sich Joey Heindle der Herausforderung „Promi Big Brother“. Der Sänger trägt das Herz auf der Zunge und hat den Sieg im Blick.

Schauspielerin Sylvia Leifheit 

Neuer Inhalt

Wie macht sich Sylvia Leifheit im Container?

ARD-Zuschauer müssten Sylvia Leifheit (43) kennen. Die Schauspielerin stand bereits für einige Serien vor der Linse: Darunter „Stern des Südens“ und „St. Angela“. Des Weiteren machte die 43-Jährige als Stripperin in der Sat.1-Serie „Die Rote Meile“ von sich reden.

Hier zu sehen: Sylvia Leifheit nackt im „Playboy”

Die schöne Blondine ist allerdings nicht nur in der Fernsehwelt zuhause, sondern hat auch so ordentlich was auf dem Kasten und gründete bereits mehr als vier Unternehmen. Darunter die Modelagentur „Most Wanted“.

Influencerin und Serien-Sternchen Janine Pink 

Janine Pink (32) kennen wahrscheinlich die Wenigsten. Die attraktive Brünette stand für die Daily-Soap „Köln 50667“ vor der Kamera und bespielt nun ihre knapp 200.000 Instagram-Follower mit Mode- und Beauty-Posts. 

Privatermittler Jürgen Trovato 

Doku-Soap-Liebhaber dürften jetzt in die Hände klatschen. Jahrelang ermittelten die Trovatos (bestehend aus Jürgen, Marta und Sharon) auf RTL in der Serie: „Die Trovatos – Detektive decken auf“.

In mehr als 330 Folgen war die Detektiv-Familie rund um Jürgen Trovato (57) zu sehen. 

GNTM-Kandidatin Theresia Fischer 

Theresia_Behrend_Fischer_Hochzeit

Theresia Behrend Fischer (r.) mit ihrem Mann Thomas Behrend.

Theresia Fischer (26) sorgte beim diesjährigen „Germany's Next Topmodel“-Finale für Aufsehen, als sie sich vor Live-Kameras mit ihrem Verlobten Thomas Behrend (55) traute.

Außerdem verriet die Düsseldorferin, dass sie sich 2016 beide Beine brechen und um jeweils 8,5 Zentimeter verlängern ließ.

Da können wir uns ja auf echte Premium-Promis freuen... (mah/kiba/dhu)