Das gab's so noch nichtKate und William schlagen neue Wege ein und verblüffen mit ihrem Verhalten

Seriös, zurückhaltend, betont vornehm. So lassen sich die britischen Royals wohl am besten beschreiben. Doch Prinzessin Kate und Prinz William schlagen nun andere Wege ein.

von Susanne Scholz (susa)

Die Briten und ihr Königshaus – es ist eine besondere Verbindung. Egal, ob Royalist oder Monarchie-Gegner, das Augenmerk gilt vor allem Prinzessin Kate und Prinz William. Ausgerechnet die beiden verblüffen nun mit ihrem Verhalten.

Sie halten Händchen, in der Öffentlichkeit! Sie tauschen verliebte Blicke, in der Öffentlichkeit! Sie tauschen kleine Zärtlichkeiten aus, in der Öffentlichkeit! Das gab es im britischen Königshaus so noch nicht.

Prinzessin Kate und Prinz William: Verliebte Blicke in der Öffentlichkeit

Allenfalls ein schüchterner Wangenkuss zur Begrüßung oder nach einem gewonnenen Polo-Turnier waren drin. Doch das Kronprinzenpaar beschreitet nun neue Wege.

Alles zum Thema Prinz William

Wie ein Körpersprachenexperte diese neue Offenheit bewertet und warum bei Prinz Williams Bruder Harry und seiner Frau Meghan aktuell genau das Gegenteil zu beonachten ist, siehst du oben im Video.

Kate und William sind bereits seit 22 Jahren ein Paar und haben inzwischen drei gemeinsame Kinder. Bevor beide am 29. April 2011 vor den Traualtar traten, haben sie sich ausreichend Zeit genommen und geprüft, ob sie ihr Leben gemeinsam beschreiten wollen und können.

Mit Erfolg, wie die aktuellen Auftritte des Paares zeigen. Der künftige König und die künftige Königin von England genießen dank ihrer offenen Art enorme Beliebtheit. Allerdings mehren sich auch kritische Stimmen.

Hier kannst du an unserer Umfrage teilnehmen:

Was passiert, wenn Prinz William vor Kate stirbt? Hier erfährst du mehr

Denn William und Kate brechen auch immer häufiger mit anderen Traditionen. Eigentlich sind sie dazu verpflichtet, sich neutral zu behalten, besonders, was politische Äußerungen betrifft. Doch ebenso wie König Charles III. beziehen William und Kate immer häufiger Stellung zu Themen.

Nach dem Angriff der Hamas auf Israel äußerte sich das Paar und verurteilte „die Schrecken, die der Terroranschlag der Hamas auf Israel angerichtet hat, aufs Schärfste“. Ein Verstoß gegen das königliche Protokoll. Doch Kate und William, die sich nach eigener Aussage „zutiefst bestürzt über die verheerenden Ereignisse“ der vergangenen Tage zeigten, blieben standhaft und ließen ihr Statement veröffentlichen. Darin heißt es unter anderem: „Während Israel sein Recht auf Selbstverteidigung ausübt, werden alle Israelis und Palästinenser auch in Zukunft von Trauer, Angst und Wut heimgesucht werden.“