„Prince Charming“ Nach Liebes-Aus mit „Mo“ – Kim Tränka wird richtig wütend: „Verachtend und respektlos“

Die Influencer Kim Tränka (links) und Maurice Schmitz kommen zur Premiere der zweiten Staffel der Dramedy-Serie „All You Need“ in Köln.

Kim Tränka (links) und Maurice „Mo“ Schmitz (hier zu sehen am 20. April in Köln) verliebten sich in der Show „Prince Charming“ ineinander. Das Paar trennte sich kürzlich. 

Es war die Schock-Nachricht für alle Fans: Vor wenigen Wochen verkündete der ehemalige „Prince Charming“-Sieger Maurice „Mo“ Schmitz das Liebes-Aus mit Kim Tränka. Nun gibt es das erste Statement von Kim nach der Trennung.

Wir erinnern uns: Im vergangenen Jahr knisterte es während der dritten Staffel der Dating-Show „Prince Charming“ gewaltig zwischen Kim Tränka (31) und Maurice „Mo“ Schmitz (23).

Am Ende konnte „Mo“ das Herz und dementsprechend auch die letzte Rose des „Prince Charming“ erobern und die Zwei verließen die Show als glückliches Paar. 

„Prince Charming“: Kim Tränka und „Mo“ trennten sich im Juni 2022

Dann ging alles ganz schnell: Auch für seine neue Liebe zog Kim Tränka von Bremen nach Köln um. Und in einem „Promiflash“-Interview betonte Kim Tränka noch im April: „Wir sind uns beide sicher, dass der jeweils andere der Partner ist, den wir heiraten möchten.“ 

Alles zum Thema Trennung

Dann ließ „Mo“ am 18. Juni auf Instagram plötzlich die Bombe platzen und verkündete das Ende der Beziehung: „Danke für die schöne Zeit!“, schrieb er unter anderem zu einem gemeinsamen Foto des Paares. Um Kim Tränka war es seitdem still in den sozialen Medien – bis jetzt!

Denn am Dienstag (12. Juli) äußerte sich Kim Tränka in seiner Instagram-Story erstmals seit der Trennung. Sein schriftliches Statement beginnt er wie folgt: „Über ein Jahr konnte man die Beziehung auf Social Media begleiten. Von den magischen Anfängen bis zum, für viele überraschenden, Ende.“

Zu den Gründen für die Trennung schreibt er: „Durch die Auszeit und den Abstand zu der Beziehung habe ich realisiert, dass ich mich, ohne es selbst zu merken, schon über einen längeren Zeitraum emotional distanziert habe.“

Und Kim Tränka stellt klar: „Die Beziehung, die Kommunikation oder auch die Trennung muss keinen Sinn für andere ergeben. Es ist eine Partnerschaft aus zwei Menschen gewesen und kein Gemeinschaftsprojekt für die Öffentlichkeit.“

„Prince Charming“: Nach Liebes-Aus – Kim Tränka ist richtig wütend

Doch es gibt eine Sache, die den ehemaligen „Prince Charming“ so richtig wütend macht. Dabei geht es aber nicht um seinen Ex „Mo“. „Die emotionale Achterbahnfahrt nach der Trennung war das geringste Problem“, so Kim Tränka.

„Es waren die Nachrichten und Kommentare, die so grenzüberschreitend in jegliche Richtung und fernab von Respekt und Anstand für Mo, meine Familie, Freunde und mich gewesen sind.“ Zudem seien auch Fakeprofile auf Dating-Plattformen aufgetaucht, die seine private Telefonnummer verteilt hätten.

„Anrufterror, Nachrichten, Bilder, Falschaussagen etc. sind die letzten Wochen die täglichen Begleiter gewesen und das nicht nur bei mir“, berichtet Kim Tränka weiter.

Er hält fest, dass eine Trennung nie leicht sei, aber: „Was durch einige Menschen auf Social Media und Co. daraus gemacht wurde, ist einfach verachtend und respektlos!“

Zum Abschluss seines Statements stellt er dann noch einmal klar, dass er „Mo“ alle offenen Fragen beantwortet habe und bittet die Fans um Privatsphäre: „Damit jeder für sich nach vorne blicken kann.“ (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.