Doppel-Abgang beim FC steht bevor Großer Mexiko-Empfang für Meré – Katterbach-Leihe vor Pokal-Spiel fix?

„Pretty in Plüsch“ Ingolf Lück ist raus, hinter seiner Puppe steckt echter Mega-Star

Plüsch_Lück_28112020

Ingolf Lück und „Francesca de Rossi“ bei „Pretty in Plüsch. Die Stimme der Puppe gehört zu eim Spice Girl.

Köln – Am Freitagabend (27. November 2020) ist bei Sat.1 eine neue Show gestartet: Bei „Pretty in Plüsch“ treten Prominente gemeinsam mit Puppen im Duett an und geben Songs zum Besten, um Jury und Zuschauer zu begeistern.

Dabei coachen die Plüsch-Stars ihre prominenten Gesangspartner.

„Pretty in Plüsch“ (Sat.1): Neue Show erntet viel Kritik

Klingt erst mal merkwürdig? Kommt so auch bei den Zuschauern an – zumindest wenn man kurz nach Start der neuen Show einen Blick in die sozialen Netzwerke wirft. Dort zeigen zahlreiche Beiträge: Viele Menschen haben das Konzept nicht verstanden – oder finden es nicht unterhaltsam. Die Reaktionen sind überwiegend negativ.

  • „2020 – ich schaue gerade Handpuppen beim Singen zu.“
  • „Also hinter den Puppen stecken ‚bekannte‘ Sänger, aber wenn die Puppen normal reden, spricht da jemand anderes für die, oder? Damit die nicht so leicht erkennbar sind? Hab ich das Prinzip jetzt richtig verstanden?“
  • „Falls jemand das Konzept der Sendung verstanden haben sollte, erhellt mich bitte.“
  • „Was ist das Ziel der Show?“
  • „Der Unterschied zwischen #prettyinpluesch und #MaskedSinger ist, dass die Prominenten bei #prettyinpluesch keine Maske brauchen, um nicht erkannt zu werden.“
  • „Ich glaube, die menschlichen Teilnehmer dachten, dass sie bei
  • „‚Heute ist das erste Mal, dass dieses Showkonzept ausprobiert wird‘ Ja. Merkt man.“
  • „Fremdscham pur. So was haben die Verantwortlichen bei Sat.1 wirklich durchgewunken?“
  • „Es läuft schon 15 Minuten und ich hab das Format immer noch nicht verstanden, um was es geht.“

„Pretty in Plüsch“ (Sat.1): So funktioniert die Show

Eine dreiköpfige Jury bewertet den Auftritt des Promi-Puppen-Duetts. In dieser sitzen Sängerin Sarah Lombardi, Schauspieler Hans Sigl sowie ein wöchentlich wechselnder Gast-Juror. Übers Weiterkommen entscheiden aber die Zuschauer per Voting.

Die Show läuft ab Freitag, 27. November 2020, um 20.15 Uhr auf Sat.1 und Joyn.

Sechs prominente traten zum Start der Show mit ihren Puppen-Coaches an.

  • Mareile Höppner mit „Harry Love“
  • Janine Kunze mit „Werner Edel“
  • Ingolf Lück mit „Francesca de Rossi“
  • Massimo Sinató mit „Didi Rakete“
  • Jessica Paszka mit „Kevin Puerro“
  • Hardy Krüger Jr. mit „Polly“

Nach der ersten Show musste sich das erste Duo auch schon verabschieden – es traf Ingolf Lück und Diva Francesca. Die stimmer hinter der Puppe gehört dabei zu einem echten Superstar: Mel C (46). Mit den Spice Girls gehörte die Britin in den 90er Jahren zu den größten Mega-Stars weltweit.

Bis heute gelten sie als erfolgreichste Girlgroup überhaupt.

„Pretty in Plüsch“ (Sat.1): Ingolf Lück und Mel C sind raus

Die prominenten Stimmen-Leiher werden immer erst nach dem Ausscheiden verraten. Und auch, wenn es in der Show nicht um das Raten geht, machten sich die Zuschauer einen Spaß daraus.

Plüsch_Lück_28112020

Ingolf Lück und „Francesca de Rossi“ bei „Pretty in Plüsch. Die Stimme der Puppe gehört zu eim Spice Girl.

Unter den heißesten Tipps für die weiteren Masken sind Mandy Capristo (30, für „Didi Rakete“) und Milow (39, „Werner Edel“). (so, sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.