Achtung, Rückruf Wer diese schwarze Maske trägt, geht ein großes Risiko ein 

Pietro Lombardis Trauma Warum trägt der Sänger immer eine Kappe?

Pietro Lombardi sieht man immer mit Kappe: Doch die Haare gehen ihm nicht aus. Nun hat er verraten, weshalb er immer eine Kopfbedeckung trägt. Unser Archivbild wurde 2016 in Köln gemacht.

Pietro Lombardi sieht man immer mit Kappe: Doch die Haare gehen ihm nicht aus. Nun hat er verraten, weshalb er immer eine Kopfbedeckung trägt. Unser Archivbild wurde 2016 in Köln gemacht.

Der Grund ist wohl ein Trauma sein: Pietro Lombardi kennt man nicht ohne eine seiner Kappen. Doch der DSDS-Star hat nicht immer Mütze getragen, früher hatte er sogar lange Haare. 

Köln. Pietro Lombardi ist passionierter Kappen-Träger: Der „Deutschland sucht den Superstar“-Star trägt einfach immer eine auf dem Kopf. An den Look hat man sich gewöhnt. Die Kappe gehört zu Pietro Lombardi dazu – so wie die blonde Tolle zu Dieter Bohlen.

Der Grund für den Look war allerdings bislang nicht bekannt. Und auffällig ist es ja schon, dass Pietro Lombardi sogar im Bett noch ein Cap trägt, wenn er auf Instagram nochmal schnell eine Video-Botschaft an seine Fans raushaut.

Pietro Lombardi beichtet, warum er immer Kappe trägt: Keine Glatze

Jetzt hat sich der Sänger aber doch überraschend zu seiner fast zwanghaften Kopfbedeckung geäußert.

Um es vorweg zu nehmen: Nein, der Grund ist nicht, dass Pietro Lombardi etwa die Haare ausgehen und er eine Glatze bekommt. Ganz offensichtlich erfreut sich der „Señorita“-Interpret einer dichten Mähne. In seltenen Momenten konnte man ihn auch schon ohne Kopfbedeckung sehen und erst kürzlich überraschte Pietro Lombardi mit kurzen, dunklen Haaren.

Pietro Lombardi überrascht auf Instagram: Er hatte früher lange Haare

Dennoch geht der Griff zur Kappe auf eine traumatische Erfahrung im Zusammenhang mit seinen Haaren zurück. Denn wie er jetzt in einem Podcast mit Freund Giovanni Zarrella beichtet, wurde er durch einen Friseur-Besuch zum dauerhaften Kappen-Träger.

Tatsächlich habe er davor eigentlich nie Caps getragen. Mächtig stolz sei er auf sein damals langes Haar gewesen – und wohl auch etwas eitel.

Das Styling war offenbar auch ziemlich aufwendig: Mit einem Glätteisen habe er die dichte Mähne in Form gebracht. „Ich war so ein Playboy. Die Frauen fanden mich alle toll“, erinnert sich Pietro Lombardi.

Pietro Lombardi: Traumatisches Erlebnis ist Grund für Kappe

Doch irgendwann sei er unzufrieden geworden. „Keiner fand mich mehr hübsch“, erklärt er. Sogar die Schule habe er geschwänzt deswegen.

Da kam wohl Selbstzweifel auf: Er entschied sich, etwas zu ändern. Und zwar radikal. Er betrat den nächsten Friseursalon und bat den Mitarbeiter darum, ihm eine Glatze zu schneiden.

„Und das war der größte Fehler. Seit diesem Tag sind meine Haare nie wieder so geworden, wie ich sie wollte“, gesteht Pietro Lombardi.

Pietro Lombardi: Kappe trägt er wegen Beauty-Trauma

Welches Problem der DSDS-Star genau bei seiner Haarpracht sieht, ließ er unterdessen unklar. Doch anscheinend kann er sich seitdem nur noch mit Mütze leiden. Da steckt wohl ein echtes Beauty-Trauma hinter der Geschichte mit der Kappe...

„Mein Selbstbewusstsein ohne Mütze ist im Keller. Ich gucke mich im Spiegel an und denke mir: ‚Wie hässlich kann man sein.‘ Dabei war ich nie ein Cappy-Träger“, beichtet Pietro Lombardi auf Nachfrage von seinem Freund Giovanni Zarrella. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.