Live-Ticker Erdbeben-Katastrophe erschüttert Türkei und Syrien – Baerbock mit Appell: „Grenzen öffnen“

Heiße Abkühlung Melanie Müller springt komplett nackt in Hotel-Pool

Melanie_Müller_23072020

Melanie Müller (hier im November 2016 am Strand im spanischen Chiclana) kühlte sich jetzt splitterfasernackt im Pool ab.

Meerane – Sommer, Sonne – da braucht man einfach eine Abkühlung! Und damit diese auch alle Körperstellen richtig erfrischen kann, natürlich am besten splitterfasernackt! 

Das dachte sich jedenfalls Melanie Müller (32), als sie jetzt beim Heimatbesuch alle Hüllen fallen ließ und ins kühle Nass eintauchte!

Melanie Müller springt komplett nackt in Hotel-Pool

Alles zum Thema Melanie Müller

Die Malle-Sängerin ist derzeit auf Heimatbesuch in Sachsen und genoss dort in Meerane einen Tag in einem Romantikhotel und Spa Schwanefeld. 

Mit Freundin Stefanie genoss sie das kühle Nass erst noch im Badeanzug mit Leopardenmuster – doch wenig später streifte sie auch den ab. Und sprang puddelrüh in den Pool!

„Ich komme aus dem Osten. Natürlich ist alles besser als Bikini und Badeanzug. Wir sind nackt aufgewachsen, wie uns der liebe Herrgott geschaffen hat“, so Melanie grinsend zum EXPRESS. Und was haben die anderen Gäste gesagt? „Die fanden das auch witzig, weil wir alle Ossi-Kinder sind“, lacht sie.

Dass die Dschungelkönigin von 2014 kein Problem mit Nacktheit hat, bewies sie unter anderem schon im australischen TV-Camp.

Ab dem 11. August ist Melanie übrigens als eine von zehn Kandidaten in der neuen Reality-Show „Like Me – I’m Famous“ auf TVNOW zu sehen. 

Und so ging es mit einer ordentlichen Nackt-Arschbombe in den Pool. So lässt sich der Sommer doch genießen! Außerdem lenkt es von der Corona-Krise und den finanziellen Sorgen ab, die Melanie durch den Ausfall der Ballermann-Saison zu beklagen hat. 

Melanie Müller: „Habe Angst nach Malle zu fliegen“

Hat sie der Mittelmeer-Insel jetzt den Rücken gekehrt? „Ich fliege da wirklich momentan nicht hin. Es hat ja alles zu, auch meine Läden sind dicht. Ich glaube, da bekomme ich Depressionen, deswegen habe ich echt Angst, da jetzt runter zu fliegen und da Urlaub zu machen“, erzählt Melanie EXPRESS.

Wie gut, wenn man sich auch in der Heimat abkühlen und ablenken kann. Mit ihrem Vater und ihren beiden Kindern Matty und Mia Rose ging die Plantscherei nämlich am nächsten Tag zu Hause noch weiter. Mit einem großen Spritzer ließ sich Melanie zu den dreien in den Whirpool plumpsen. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.