Martin Rütter Hundeexperte in RTL-Sendung wegen sexueller Anspielung peinlich berührt

Martin Rütter kommentiert im RTL-Format „Die Welpen kommen“ das Leben von den kleinen Vierbeinern in ihren Familien

Martin Rütter kommentiert im RTL-Format „Die Welpen kommen“ das Leben von den kleinen Vierbeinern in ihren Familien. Im Staffelfinale musste er auf eine sexuelle Anspielung reagieren. 

Hunde-Experte Martin Rütter fühlte im Staffelfinale von „Die Welpen kommen“ den jüngsten unter den Vierbeinern auf die Zähnchen. Und ihren Herrchen und Frauchen natürlich gleich mit. 

Staffelfinale von „Die Welpen kommen“ (Sonntag, 12. Juni 2022, RTL)! Da war mächtig was los. Unter anderem drehte sich die Folge um Familie Thissen vom Niederrhein und den Golden Retriever Welpe Haley.

Und der steht ordentlich im Saft. Andre, Iris und die drei gemeinsamen Kinder können ihrer flauschigen Weggefährtin seit nun mehr als zehn Wochen quasi täglich beim Wachsen zusehen. 

„Die Welpen kommen“: Martin Rütter kommentiert das Geschehen rund um fünf Golden Retriever

Zeit für die erste Familien-Reunion: Für Haley wurde kurzerhand ein Wiedersehen mit Mama, Papa und den Geschwistern vereinbart. Denn von denen wurde Haley ja schließlich getrennt, als sie ihr Zuhause vor knapp zehn Wochen wechselte.

Alles zum Thema Martin Rütter
  • „Die Höhle der Löwen“ Neue Vox-Staffel trumpft mit unerwartetem Promi auf
  • Bergheim Martin Rütter schmeißt Pächterin seines Pferdehofs raus – schwere Vorwürfe 
  • „Der König der Kindsköpfe“ Raab bei RTL? Martin Rütter sorgt für Mega-Überraschung
  • Martin Rütter Zuschauerinnen und Zuschauer bringen Hundeprofi auf die Palme – „das ist Bullshit“
  • Martin Rütter Hunde-Experte öffnet Brief und kommt aus dem Staunen nicht mehr raus
  • Martin Rütter Hundeexperte in RTL-Sendung wegen sexueller Anspielung peinlich berührt
  • „Let’s Dance“ Mathias Mester angefeindet, Martin Rütter ruft Peinigerin an – „Dieser Krüppel“
  • Martin Rütter Familie feiert Hundegeburtstag – Hundeprofi kommentiert: „total durchgeknallt“
  • Martin Rütter Was er wirklich über American Staffordshire Terrier denkt
  • Martin Rütter Hunde-Profi verschlägt es bei Erziehungsmethode die Sprache – „völliger Quatsch“

Hunde-Experte Martin Rütter (51) ahnte Böses. „Meistens ist das keine schlaue Idee. Meistens ist es so, dass die Mutter der Welpen genervt reagiert.“

„Es wird hier sehr chaotisch werden. Dann sind hier fünf Golden Retriever, die sich alle übereinander freuen und Haven (Red: Der 14-jährige Ersthund der Familie), der wahrscheinlich die ganze Zeit kläffen wird. Hier ist gleich Trubel“, sagte Iris, die mit ihrer Prophezeiung passend zur Fellfarbe der vierbeinigen Räuber und Räuberinnen goldrichtig lag! 

Als die Tür aufging, brachen die Dämme! Die Vierbeiner stürmten das Haus und flitzten von A nach B. Es gab kaum eine Ecke, die nicht von einem Golden Retriever in Beschlag genommen wurde.

Was direkt auffiel: Zumindest in puncto Sympathie mussten sich die Thissens keine Sorgen machen. Haley, ihre Geschwister und die Eltern verstanden sich prächtig. Nach so langer Trennungszeit wurde die Zeit zum ausgiebigen Knuddeln und Herumtollen genutzt. 

„Natürlich erkennen sich die Geschwister und da ist eine Menge Freude da. Aber ich bemerke immer wieder, vor allem dann, wenn die Geschlechtsreife naht, dass auch die ersten Zankereien losgehen“, erklärte Rütter aus sicherer Entfernung.

Martin Rütter nach sexueller Anspielung verlegen

Und tatsächlich schien vor allem Haley vor heimischer Kulisse die Dicke raushängen lassen zu wollen. Die bucklige Verwandtschaft in ihrem neuen Zuhause? Dann aber nur unter ihren Bedingungen!

Haley machte ihren Geschwistern unmissverständlich klar, wer am Niederrhein die Hosen anhat. Das stattliche Golden-Retriever-Mädchen nahm kurz Anlauf und bestieg eines ihrer Geschwister. „Die Haley rammelt halt gerne. So wie der Papa“, scherzte Haleys Züchterin.

Martin Rütter begann zu schmunzeln. Peinlich berührt schlug der Hunde-Experte die Hände vor dem Gesicht zusammen.

„Das, was wir da sehen, kann viele Gründe haben. Zum einen könnte es eine Übersprungshandlung sein. Sie weiß einfach nicht mehr, wohin mit ihrer Energie. Es muss keine tiefere Bedeutung haben. Es könnte aber auch eine kleine Dominanz-Geste sein. Auf keinen Fall ist es eine sexuelle Handlung“, stellte Rütter mit einem Grinsen im Gesicht klar. (cw) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.