„Botox-Gesicht“ Nach Beleidigungen: „Krümel“ rechnet mit Naddel-Managerin ab

marion-pfaff

Krümel-Stadl-Betreiberin Marion Pfaff rechnet auf Instagram aktuell mit ihrer Namensvetterin Marion Ellendorff ab. 

Paguera – Marion gegen Marion! 

Nachdem Nadja Abd El Farrag (54) Wucher-Gagen für Auftritte unter anderem im Krümel Stadl auf Mallorca forderte (hier lesen Sie mehr) und damit gehörig daneben lag, versucht sie sich jetzt ganz bürgerlich. Sie lebt im Mini-Ort Dangast nahe Wilhelmshaven am Jadebusen (Nordsee) und geht laut eigener Aussagen einem „ganz normalen Job“ nach.

Das freut auch Ex-Wegbegleiterin und Krümel-Stadl-Betreiberin Marion Pfaff (47). „Naddel ist ein ganz lieber Mensch, ich freue mich, wenn sie jetzt irgendwo Fuß fassen konnte“, sagt sie auf Instagram. 

Alles zum Thema Social Media

Nur mit Naddels „Beraterin“ Marion Ellendorff hat die 47-Jährige noch ein Hühnchen zu rupfen. Die soll sie nämlich auf Facebook als „Botox-Gesicht“ beschimpft haben – in Naddels Namen!

Wegen Botox-Beleidigung auf Facebook: „Krümel“ ätzt gegen Naddel-Beraterin Marion Ellendorf 

Diese Beleidigung ist allerdings nicht ganz korrekt. Konkret lautete der Kommentar auf Naddels Facebook-Seite so: „Botox ist kein Thema für mich, aber diese Frau auf Mallorca im Stadl sieht ja auch sowas von künstlich aus, gruselig.“

„Krümel“ ist sich jedoch sicher: „Ich weiß 100.000-prozentig, dass diese ganzen Aussagen nicht von Naddel kommen, weil Naddel viel zu professionell ist, um solche Aussagen zu tätigen. Ich weiß ganz genau, dass  Marion Ellendorff die Seite für die Naddel macht.“ 

Den Botox-Spruch nimmt sie ihrer ehemaligen Freundin also nicht übel: „Naddel ist ein guter Mensch, Naddel kann gar nicht böse sein.“ Auch zur Beleidigung selbst bezieht die Wahl-Mallorquinerin Stellung: „Botox-Gesicht und haste nicht gesehen. Ich mache keinen Hehl daraus: Ich benutze Botox, ich hab' 'nen Hahnen-Lifting hinter mir. Ich habe es ja auch öffentlich gemacht.“

„Krümel“ beweist Instagram-Followern ihre Befürchtung 

Und dass Marion Ellendorff hinter all den Posts und Kommentaren auf Naddels Social-Media-Seiten steht, beweist Pfaff ihren Zuschauern auf Instagram prompt mit einem Mitschnitt eines Telefonats: „Ich bin gerade dabei, das gut zu regeln, siehe Facebook. Es kommen gute Kommentare. Das mache ich ja auch für Nadja.“

Desweiteren sei Ellendorff während des Telefonats betrunken gewesen, habe durchweg gelallt. Pfaff: „In vielen Teilen so sehr, dass man gar nicht verstehen konnte, was sie da sagt.“

Wir erreichten Marion Ellendorff am Freitagmorgen am Telefon in ihrer Oldenburger Boutique. Auf die Frage, ob sie Naddels Facebook-Seite betreue, hieß es nur: „No Kommentar!“

 (jri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.