+++ EILMELDUNG +++ Einsatz in Bonn Frau (46) wird aus Rhein gerettet – Horror-Fund in ihrer Wohnung

+++ EILMELDUNG +++ Einsatz in Bonn Frau (46) wird aus Rhein gerettet – Horror-Fund in ihrer Wohnung

„Let's Dance“Daniel Hartwich verkündet gleich zu Beginn der Show Hammer-Nachricht

Moderator Daniel Hartwich, hier am 17. März 2023, steht in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ im Coloneum auf dem Parkett.

Moderator Daniel Hartwich, hier am 17. März 2023, steht in der RTL-Tanzshow „Let's Dance“ im Coloneum auf dem Parkett.

In der sechsten „Let's Dance“-Show am Freitag (31. März 2023) gab es direkt zu Beginn Grund zur Freude für die Tanzpaare: Kein Promi sollte an diesem Abend rausfliegen. Der Haken? Kurz vor dem Ende der Sendung verkündete Daniel Hartwich dann noch eine schlechte Nachricht.

Am Ende der fünften „Let's Dance“-Show wurde den Kandidaten und Kandidatinnen eine Nachricht überbracht, die so gar nicht gut ankam: Für die sechste Show am Freitagabend (31. März 2023) wird es einen Partnertausch geben. 

Zunächst ein Schock für die prominenten Teilnehmerinnen und Teilnehmer – doch ein Entkommen gab es nicht. Die Tanzprofis wurden neu auf die verbliebenen neun Promis verteilt. In der sechsten Show fegten dann die neuen Tanzpärchen über das Parkett.

Daniel Hartwich verkündete direkt zu Beginn der sechsten Show am 31. März die Hammer-Nachricht: „Heute kann kein Paar ausscheiden!“ Es war also so, wie bereits im Vorfeld der Live-Show am Freitag, 31. März, vermutet wurde. Denn in der US-Version „Dancing With The Stars“ wird der Partnertausch schon länger praktiziert. Und in den dortigen Ausgaben galt am Abend des Partnertauschs die Regel, dass kein Tanzpaar die Show verlassen muss. 

Alles zum Thema Joachim Llambi

Kurz vor Ende der Sendung hatte Moderator Daniel Hartwich dann aber noch eine schlechte Nachricht in petto.

„Let's Dance“: Tänze und Punkte in Show 6 (31. März 2023) in der Übersicht

  • Julia Beautx und Vadim Garbuzow: Wiener Walzer zu „Fake“ von Lola Young (24 Punkte)
  • Sharon Battiste und Valentin Lusin: Rumba zu „One Night Only“ von den Dreamgirls (30 Punkte)
  • Chryssanthi Kavazi und Zsolt Sándor Cseke: Rumba zu „Dancing Queen“ von ABBA (21 Punkte)
  • Anna Ermakova und Christian Polanc: Samba zu „Tic Tic Tac“ von Bellini (29 Punkte)
  • Mimi Kraus und Ekaterina Leonova: Paso Doble zu „Desire For Recklessness“ von Kakegurui (22 Punkte)
  • Philipp Boy und Christina Luft: Samba zu „Drop It On Me“ von Ricky Martin, Daddy Yankee und Taboo (25 Punkte)
  • Jens „Knossi“ Knossalla und Mariia Maksina: Contemporary zu „Legendary“ von Welshley Arms (24 Punkte)
  • Ali Güngürmüş und Patricija Ionel: Langsamer Walzer zu „A Whiter Shade Of Pale“ von Procol Harum (19 Punkte)
  • Timon Krause und Isabel Edvardsson: Jive zu „Let’s Twist Again“ von Chubby Checker (24 Punkte)

„Let's Dance“ 2023: Show 6 im Liveticker

  • Die Siegerin des Bonuspunktes für die kommende Live-Show am 14. April 2023 ist Anna Ermakova.
  • Ausgeschieden wäre am 31. März 2023 Koch Ali Güngürmüş.
  • Die schlechte Nachricht des Abends verkündete Daniel Hartwich kurz vor Ende der Show: „Kommende Show scheiden zwei Paare aus.“
  • „Ich saß hier heute als Fan“, sagt Ex-„Let's Dance“-Sieger Rúrik Gíslason auf Nachfrage von Victoria Swarovski. Er sei einfach froh, dabei zu sein. „Ich hab das sehr genossen. So eine tolle Sendung heute. Es ist einfach fair, dass heute keiner rausfliegt.“ Der ehemalige Fußballprofi sah sich die Show heute als Zuschauer im Publikum vor Ort in Köln an.
  • Die Rangfolge nach den Jury-Bewertungen: Sharon Battiste landete auf dem ersten Platz (30 Punkte), Anna Ermakova auf dem zweiten (29), Philipp Boy (25) wurde Drittplatzierter. Ali Güngürmüş kam am 31. März auf die wenigsten Punkte (19). 
  • „Ich bin einfach nur sprachlos und stolz“, sagte Christian Polanc. Die Choreo für seine Tanzpartnerin Anna Ermakova sei eine der schwierigsten, die er bisher je gemacht habe. 
  • Jorge zum Auftritt von Anna Ermakova: „Das war heute wieder so eine Überraschung. Eine Samba, so natürlich. Das war mega, toll!“ Llambi hob hervor, dass es ein sehr schwerer Tanz sei. 
  • „Man verbrennt sich am Boden durch das Rutschen und so“, klagte Jens „Knossi“ Knossalla sein Trainingsleid und zeigte Moderatorin Victoria Swarovski die Blasen an seinen nackten Füßen.
  • Auf Twitter wurde Juror Joachim Llambi derweil nicht nur für die wenigen Punkte (6), die er Timon gab, kritisiert, sondern auch für den Vergleich mit Knossi. Ein User schreibt etwa: „Dieses Nachtreten von Herrn Llambi immer. Es geht gerade um Knossis Leistung und nicht darum, die frechen 6 Punkte für Timon zu rechtfertigen.“ Ein anderer User kommentiert entsetzt: „Das ist doch wohl ein Witz, Llambi! 8 Punkte fürs Kartoffelstampfen, aber nur 6 für Timon, weil er dich nicht GECATCHT hat?!?“ Ein weiterer Tweet lautet: „Die Bewertung für Knossi ist so unfassbar krass unfair. Ja, es war nett und sympathisch, aber diese Punktzahl ist allen anderen gegenüber nur unverschämt.“ Eine Userin findet: „Llambi ist so daneben. Zeit, dass man ihn austauscht. Punkten bei ihm doch eh nur die, die er mag. Unfair und unprofessionell.“
  • Twitch-Star „Knossi“ und Contemporary: Im ersten Moment vielleicht eine Kombi, die sich die versierten „Let's Dance”-Zuschauerinnen und Zuschauer nur schlecht vorstellen können. Doch der Netzstar überraschte mit einem mehr als soliden Auftritt. „What's happening?!“, fragte sich Motsi positiv überrascht. „Das war der beste Knossi-Tanz.“ Auch Joachim Llambi sieht in Knossi einen Mehrwert, weil er, anders als etwa Mentalist Timon Krause, wie der Juror betont, sein Herz auf der Tanzfläche lasse. 
  • Motsi gab sich beeindruckt von Timon Krauses Tanzleistung: „Das war super Arbeit, du entwickelst einen eigenen Timon-Tanz hier. Power. Präsenz, top!“ Joachim Llambi hat es derweil „nicht gecatcht“. Dafür war Jorge total bei Timon und Isabel und pflichtete seiner Jury-Kollegin bei.
  • Vadim zu seiner vorübergehenden Tanzpartnerin: „Im Tanz warst du nicht brav, aber im Training schon.“ Jorge schloss sich an, Julia sei eine gute Schülerin. 24 Punkte gab es für die Zwei, einen Punkt weniger als letzte Woche.
  • Julia Beautx und Zsolt Sándor Cseke bekamen vergangene Woche 25 Punkte für ihren Paso Doble zu „Everybody Wants To Rule The World“. „Eine Woche betrügen ist okay“, sagte Julia zum Partnerswitch. Kann die Schauspielerin ihren letzten Punktestand mit ihrem neuen Partner Vadim toppen? Mit ihm tanzte sie am Freitagabend einen Wiener Walzer. Er wird „verrucht“, versprach Vadim. „Ich war selbst schon mal in einer toxischen Beziehung“, erzählte Julia im Einspieler vor dem Tanz.
  • Wahnsinn, 30 Punkte für Sharon Battiste und Valentin Lusin! Da kullerten prompt die Tränen bei der 31-Jährigen.
  • Als Valentin während des Trainings für „Let's Dance“ krank wurde, sprang zwischenzeitlich seine Frau Renata ein, um mit Sharon zu trainieren. „Es hat sehr schön harmoniert zwischen uns“, resümierte Valentin. Die beiden tanzten heute eine Rumba. Standing Ovations von der Jury und dem Publikum in Köln. „Das hat wirklich mein Herz berührt! Es war klasse, es war elegant, du siehst hot aus in dem Kleid!“, so Motsi. Llambi: „Ich erhebe mich sehr gerne, wenn es hervorragend war. Wir hatten selten so eine gefühlvolle Rumba. Ihr habt alles richtig gemacht.“
  • „Zsolt ist auf jeden Fall ein bisschen strenger“, so Chryssanthi Kazavi. Motsi: „Man sieht, dass du geübt hast. Was auch immer in deinem Herz abgeht, du schaffst es, das auf die Tanzfläche zu bringen.“ Laut Llambi hatte Kavazi „starke Momente“, wenn sie eng mit Zsolt zusammen war. Als sie alleine tanzte, hätte er sich öfter gefragt, ob das wohl gut geht.
  • „Das ist auch ein süßer Boy“ – sagte Schauspielerin Chryssanthi zu ihrem neuen Partner Zsolt. Und wie funktionieren die beiden auf der Tanzfläche? Optisch geben sie schon mal ein sehr harmonisches Paar ab. Die Rumba zu „Dancing Queen“ von ABBA tanzte der GZSZ-Star in einem hautengen, glitzernden dunkelblauen Kleid.
  • Marta Arndt, Malika Dzumaev und Evgeny Vinokurov legten nach Mimis Tanzeinlage einen tollen Auftritt hin – die Choreografie haben die Drei nach eigener Aussage an nur einem Tag auf die Beine gestellt.  Am 26. Mai sind sie wieder in der Profi-Challenge von „Let's Dance“ zu sehen. 
  • „Es hat von Anfang an richtig gut gepasst“, so Mimis Fazit zum Training mit Ekaterina Leonova. „Leidenschaftlich, intensiv, energievoll“, fand Motsi den Paso Doble des neuen Paars. Llambi dagegen war weniger überzeugt. Am Ende gab es 22 Punkte für das Duo.
  • „Du hast dich deutlich mehr bewegt als sonst“, sagte Llambi nach dem Langsamen Walzer von Ali, der am Freitag mit Patricija Ionel tanzte. Motsi Mabuse wünscht sich ein „bisschen mehr Attacke“ von dem Sternekoch.
  • Im Publikum saßen an diesem Abend unter anderem auch Sänger Pietro Lombardi und Ex-„Let's Dance“-Sieger Rúrik Gíslason.
  • Philipp Boy versuchte mit der Samba den Ricky Martin in sich herauszuholen. Ist es ihm gelungen? Jorges Urteil: „Mega Samba!“ Auch Motsi fand die Performance „sehr gut“. Joachim Llambi wünscht sich jedoch „mehr Risiko“ von Philipp. Technisch sei er dafür mit der Beste.
  • Daniel Hartwich verkündete direkt zu Beginn die Hammer-Nachricht: „Heute kann kein Paar ausscheiden!“ Es ist also so, wie bereits im Vorfeld der sechsten Live-Show vermutet wurde. Denn in der US-Version „Dancing With The Stars“ wird der Partnertausch schon länger praktiziert. Und in den dortigen Ausgaben galt am Abend des Partnertauschs die Regel, dass kein Tanzpaar die Show verlassen muss.
  • Ekaterina Leonova tanzte heute Abend mit Ex-Handballspieler Mimi Kraus. Eigentlich ist Timon Krause ihr Tanzpartner. In ihrer Instagram-Story berichtete die Profitänzerin nach der Generalprobe am Freitag, dass Mimi in ihrem Rock hängengeblieben sei. Außerdem sei die Hebefigur „nicht so hoch gewesen, wie sie sein sollte“. 
  • Anna Ermakova offenbarte vor der Show auf Instagram: „Samba ist der härteste Tanz für mich bis jetzt, wirklich schwierig.“ Doch ihr Partner Christian Polanc sei ein super Trainer und sehr eisern gewesen, so die Becker-Tochter. Sie habe diese Woche viel Spaß gehabt. Annas Kleid für den Abend sei außerdem ihr liebstes Kleid seit Beginn der Staffel („Oh mein Gott!”), schwärmte sie. 

Julia Beautx teilt Trainingseinblicke mit neuem Tanzpartner Vadim

YouTuberin Julia Beautx war ganz schön baff nach der „Partnertausch“-Verkündung in Show 5 – so richtig abgeben wollte sie ihren eigentlichen Tanzpartner Zsolt Sándor Cseke nämlich nicht.

In ihrer Instagram-Story hatte Julia Beautx ihren rund 3,6 Millionen Fans (Stand: März 2023) Einblicke in das gemeinsame Training mit ihrem neuen Tanzpartner gewährt – und das hatte es wohl in sich. 

Die 23-Jährige tanzte am 31. März mit Tänzer Vadim Garbuzow den Wiener Walzer. Der Profi steht sonst an der Seite der GZSZ-Schauspielerin Chryssanthi Kavazi. 

Nehmen Sie hier an der EXPRESS.de-Umfrage zu „Let's Dance“ teil:

Bei Instagram zeigte sich die Influencerin unter anderem auf dem Boden liegend während einer kurzen Trainingspause: „Mir tut alles weh, ich liege tot am Boden.“ Weiter stellte sie mit Erschrecken fest: „Der macht keine Pause.“

„Ich habe Pause gemacht, aber erst nach fünf Durchgängen“, erklärte sich Tanzprofi Garbuzow und versuchte seine zeitweise neue Tanzpartnerin zu motivieren. 

Für Julia Beautx stellte der Partnertausch eine ziemliche Herausforderung dar, denn ihr neuer Tanzpartner forderte sie ordentlich: „Zsolt, komm zurück! Hilfe! Mir wurde eine Maschine geschickt.“

Einen Partnertausch hatte es in den vorherigen „Let's Dance“-Staffeln noch nicht gegeben. Die YouTuberin kann aber beruhigt sein, denn nach der sechsten Show dürfen die Promis zu ihren eigentlichen Profitänzern bzw. Profitänzerinnen zurück. Zunächst steht nun aber die wohlverdiente Osterpause für Promis und Profis an. Die nächste „Let's Dance“-Liveshow gibt es am 14. April 2023 (RTL, ab 20.15 Uhr). (kvk, jba)