+++ EILMELDUNG +++ Erster FC-Abgang perfekt VfB Stuttgart schlägt in Köln zu: „Zählt zu den spannendsten Spielern“

+++ EILMELDUNG +++ Erster FC-Abgang perfekt VfB Stuttgart schlägt in Köln zu: „Zählt zu den spannendsten Spielern“

Massimo Sinató„Let's Dance“-Romanze: Für Rebecca Mir verließ er seine Ehefrau

Rebecca Mir und ihr Mann Massimo Sinato kommen zu einer Veranstaltung.

Moderatorin Rebecca Mir und und Profitänzer Massimo Sinato sind seit mehr als zehn Jahren ein Paar. Das Foto zeigt die beiden am 15. Januar 2020 bei einer Veranstaltung. 

Massimo Sinató nimmt dieses Jahr bereits zum 14. Mal als Profitänzer bei „Let's Dance“ teil. In Rebecca Mir fand er dort auch sein privates Glück. 

von Luisa Maria Stickeler (ls)

Seit 2010 tanzt Massimo Sinató (43) als Profitänzer bei „Let's Dance“ um den Pokal. Und schaffte es bereits unzählige Male ins Finale. So auch im Jahr 2012 mit GNTM-Teilnehmerin Rebecca Mir (32). Zwar reichte es damals nur für den zweiten Platz. Doch der Profitänzer mit italienischen Wurzeln hatte etwas anderes gewonnen: die Liebe.

Denn Rebecca Mir sollte nicht nur seine Promi-Tanzpartnerin bleiben, sondern zu seiner Ehefrau werden. Aber von Anfang an. 

„Let's Dance“: Massimo Sinató verliebte sich während RTL-Show in Rebecca Mir

Bereits einmal war es Massimo Sinató damals schon gelungen, den „Let's Dance“-Pokal zu holen – im Jahr 2010 mit Sophia Thomalla. Nachdem es das Jahr danach nur für den vierten Rang gereicht hatte, sollte es mit Rebecca Mir wieder aufs Treppchen gehen. 

Alles zum Thema Massimo Sinato

Frisch verheiratet mit seiner langjährigen Tanzpartnerin Tatjana Kuschill hatte er damals erst kürzlich ein eigenes Tanzstudio in der Nähe von Augsburg eröffnet. Für „Let's Dance“ kehrte er auf die Bildschirme zurück.

Und zwischen dem Profitänzer und der damals 21-jährigen Rebecca Mir funkte es gewaltig. Jury und Publikum blieb das Knistern zwischen Massimo Sinató und der Moderatorin nicht verborgen. Und was viele bereits vermuteten, bestätigte sich schließlich: Die beiden machten ihre Beziehung im August 2012 offiziell.

Verliebt bei „Let's Dance“: Darum landen Profis und Promis immer wieder im Bett

Massimó Sinato trennte sich von seiner damaligen Ehefrau, überließ ihr das Tanzstudio. Von nun an war Rebecca Mir an seiner Seite.

Nachdem das Paar zahlreiche rote Teppiche und Show-Auftritte zusammen gemeistert hatte, folgte drei Jahre später die Märchenhochzeit auf Sizilien. Perfekt machte ihr Glück der gemeinsame Sohn, der im April 2021 zur Welt kam.

Im Jahr 2021 fehlte der Profitänzer darum auch bei „Let's Dance“. Er ging in Elternzeit, kümmerte sich um seine Ehefrau und den kleinen Sohn. Ein Jahr später war er aber wieder dabei und konnte mit Amira Pocher auf Platz vier tanzen.

Auch 2024 kämpft Massimo Sinató wieder um den Titel. An der Seite von Lulu Lewe, der jüngeren Schwester von Sarah Connor. Und die Chancen auf den Titel stehen gut, denn Lulu und Massimo tanzten sich schon in Show 1 zum Favoritenpaar. (ls)