Horror-Unfall auf A44 Auto prallt bei Ausweichmanöver gegen Motorrad – Biker aus NRW verstirbt vor Ort

„Let’s Dance“ 2022 Oana und Erich schießen gegen Jury – „Alle sagen Ja und Amen zu Llambi“

Oana Nechiti mit Tanzpartner Erich Klann, Audi Ascot-Renntag - Audi Hannover sorgt für viel PS auf der Rennbahn Neue Bult Hannover

Oana Nechiti und Erich Klann (hier im August 2019) sind in diesem Jahr erneut nicht unter den „Let’s Dance“-Profitänzern.

Mit Tanzen kennen sie sich aus. Viele Jahre waren die Profitänzerin Oana Nechiti und der Profitänzer Erich Klann bei „Let’s Dance“ zu sehen. Jetzt ist klar: Eine Rückkehr auf das RTL-Parkett wird es nicht geben.

Sie gehörten jahrelang zu den beliebtesten Profitänzern bei „Let’s Dance“. Oana Nechiti (33) sagte dem RTL-Parkett allerdings schon 2018 auf Wiedersehen, Erich Klann (34) ist in der neuen Staffel (ab 18. Februar 2022) zum zweiten Mal nicht dabei.

Im Interview mit EXPRESS.de spricht das Paar über seinen Podcast zur Show, ihre Kritik an der „Let’s Dance“-Jury und die Möglichkeit, über eine Rückkehr auf die TV-Tanzfläche. Und da müssen ihre Fans ganz stark sein. Was sie trösten könnte: Ein Wiedersehen in der Show können sie sich trotzdem vorstellen.

Oana und Erich – am 18. Februar startet eine neue Staffel „Let’s Dance“. Ihr habt den Fans im vergangenen Jahr mit eurem Podcast viel Freude gemacht – wird es zu der neuen Staffel auch regelmäßig Folgen geben?

Alles zum Thema RTL
  • „Sommerhaus der Stars“ Steff Jerkel verkauft seine Mallorca-Finca für unglaubliche Summe 
  • „Zeig uns deine Stimme“ Kandidatin lässt Promis eiskalt auflaufen – „hat uns klassisch verarscht“
  • Panne in Kölner Studio Riesengelächter bei RTL: Moderator reißt mitten in der Show die Hose
  • „Großartige Chance“ Tochter von Frauke Ludowig bald auch bei RTL zu sehen
  • Schlager Erkannt? Als Kind sang sie mit Rolf Zuckowski – heute ist sie selbst ein Star
  • „Der große Deutsch-Test“ Evelyn Burdecki verzweifelt an Redewendung: „Wo gehobelt wird ...“
  • „Wer wird Millionär?“ Irres Finale: Kölner-Dom-Wahnsinn und peinliche Panne – Jauch „zieht blank“
  • Nach jahrelanger Angst „Let's Dance“-Star mit emotionalen Worten: Diese Neuigkeiten verändern alles
  • „Are you the one“ Blondine deckt wahren Grund für Teilnahme auf – „Warum sind wir sonst hier?“
  • Dschungelcamp 2023 Raus aus Südafrika – RTL macht Drehortwechsel offiziell

Oana Nechiti und Erich Klann: Wir hatten letztes Jahr so viel Spaß mit unserem Podcast – und andere Leute auch – sodass wir uns für die zweite Staffel entschieden haben und jetzt regelmäßig samstags exklusiv bei Podimo zu hören sein werden.

Vergangenes Jahr habt ihr die Urteile der Jury oft unter die Lupe genommen, kritisiert. Glaubt ihr, dass sie ihre Begründungen diesmal anders geben?

Erich Klann: Ich persönlich glaube schon, dass es einen Einfluss darauf hatte, weil das in letzter Zeit auch nicht mehr ganz so familienfreundlich war. Ich denke, sie werden sich darauf einstellen, dass auch kleine Kinder „Let’s Dance“ sehen werden bzw. haben ein stärkeres Bewusstsein dafür.

Könntet ihr euch selbst eigentlich den Jury-Job vorstellen?

Oana Nechiti: Definitiv. Ich denke, dass man den Entertainment-Faktor auch besser mit fachlichem Wissen kombinieren kann. Außerdem fehlt mir oft ein Gegenpart zu Joachim Llambi, der auch das nötige Fachwissen und interne Erfahrungen mitbringt, um den Zuschauern eine andere Perspektive anzubieten. Dafür gibt es meiner Meinung nach niemanden, der es besser als Erich machen könnte.

Erich Klann: Ich hätte tatsächlich mal Lust, eine andere Meinung zu repräsentieren. Oftmals sind die Meinungen gleich und wie abgesprochen. Alle sagen Ja und Amen zu Llambi.

Die Jurymitglieder Jorge Gonzalez (l-r), Motsi Mabuse und Joachim Llambi lächeln am 24.02.2017 im Coloneum in Köln (Nordrhein-Westfalen) in der RTL-Tanzshow «Let's Dance».

Bilden bereits seit 2013 die „Let’s Dance“-Jury: Jorge Gonzalez (l-r), Motsi Mabuse und Joachim Llambi (hier im Februar 2017).

Habt ihr unter den Promi-Kandidatinnen und -Kandidaten schon Favoriten ausmachen können? Welchen der Promis würdet ihr euch als Tanzpartnerin bzw. Tanzpartner aussuchen?

Erich Klann: Also ich persönlich freue mich sehr auf René Casselly, der ist für jede Überraschung gut, wenn er die richtige Trainerin bekommt! Amira wird das auch super machen, wir haben schonmal Discofox getanzt! Da konnte ich das bereits einschätzen und meinte zu ihr: „Du musst zu Let’s Dance!“ Sie war nicht abgeneigt! Am liebsten hätte ich mit ihr getanzt!

Oana Nechiti: Mein Favorit ist ganz klar René. Ich denke, dass er Dinge bieten kann, die „Let’s Dance“ noch nie gesehen hat! Er wäre mein Schülerfavorit!

Zum zweiten Mal in Folge seid ihr beide nicht dabei – woran hat es diesmal gelegen?

Oana Nechiti und Erich Klann: Wir sind schwanger!

Eine Rückkehrer gibt es unter den Profis diesmal – könnt ihr euch das auch vorstellen, oder ist diese Tür für immer zu?

Oana Nechiti und Erich Klann: Wir schließen eine Teilnahme als Profitänzer für die Zukunft aus familiären Gründen aus! Jeder, der Kinder hat, weiß, dass Kinder die Aufmerksamkeit beider Eltern brauchen und die drei bis vier Monate, die man als Profitänzer fehlt, kann man nicht einfach wieder aufholen. Ein Juryjob hingegen ließe sich um ein Vielfaches besser mit dem Familienleben vereinbaren!

Die Geburt eures zweiten Kindes steht kurz bevor. Aufregung, Vorfreude, Vorbereitungen oder auch Übelkeit und Sodbrennen – was überwiegt gerade?

Oana Nechiti und Erich Klann: Vorfreude und Sodbrennen überwiegen derzeit! Wir freuen uns sehr über das größte Glück der Welt!

Eure Fans fragen auch immer wieder nach Hochzeitsplänen – wie sieht es da aus? Sobald die Corona-Lage es zulässt, so wie ihr es euch wünscht?

Oana Nechiti und Erich Klann: Wir haben bereits konkrete Pläne für unsere Hochzeit und lassen es uns nicht nehmen im kleinen Kreis irgendwo im Paradies zu heiraten. Die Lage muss es nur erlauben!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.