+++ AKTUELLE LAGE +++ Polizei-Einsatz am Flughafen Köln/Bonn Aktivisten kleben sich auf Rollbahn fest – Luftverkehr gestoppt!

+++ AKTUELLE LAGE +++ Polizei-Einsatz am Flughafen Köln/Bonn Aktivisten kleben sich auf Rollbahn fest – Luftverkehr gestoppt!

Comeback von Prinzessin KateDetail bei „Trooping the Colour“ zeigt, wie schwach sie noch ist

1/17

Nicht nur Großbritannien, auch viele Royal-Fans auf der ganzen Welt haben ihren Auftritt mit Spannung erwartet: Am Samstag war Prinzessin Kate zum ersten Mal öffentlich nach ihrer Krebserkrankung zu sehen. Ein Detail zeigt, wie schwach sie noch ist.

von Martin Gätke (mg)

Tapfer winkt sie vom Balkon des Buckingham Palace, lächelt dem britischen Volk zu, das sie so sehr erwartet hat. 

Tausende verfolgten im strömenden Londoner Regen eines der größten Ereignisse im königlichen Kalender. Zum ersten Mal seit ihrer Krebserkrankung war auch Prinzessin Kate (42) wieder in der Öffentlichkeit zu sehen.

Prinzessin Kate zeigt sich tapfer und lächelnd

Die wartende Menge jubelte, als sie zum ersten Mal Kate und König Charles III. auf dem Weg vom Buckingham Palace zur Horse Guards Parade sah.

Alles zum Thema Royals

Als sie aus den goldenen Kutschen stiegen, war ein Meer aus Mobiltelefonen und Menschen zu sehen, die verzweifelt versuchten, ein Foto der Royals zu schießen.

Die Prinzessin zeigt sich tapfer, steht lächelnd neben ihren Kindern Prinz George, Prinz Louis und Prinzessin Charlotte. Sie ist elegant gekleidet, zeigt sich ruhig, fast „stoisch“ gegenüber ihrer Krankheit, wie einige britische Medien wie die „Sun“ bemerken. Keine Spur von Selbstmitleid, Kate will sich nichts anmerken lassen. 

Hier lesen: Update zu ihrem Zustand Neues Gerücht zu Kate – jetzt bestätigt auch Prinz William

„Sie machte in ihrer schriftlichen Botschaft deutlich, dass dies ein Schritt in Richtung einer Rückkehr ist“, erklärte eine Expertin für Körpersprache. Kate schrieb zuvor in einer Nachricht, an der Geburtstagsparade für den König teilnehmen zu wollen und kündigte an, über den Sommer ein paar Auftritte absolvieren zu wollen – „auch wenn ich weiß, dass ich noch nicht über den Berg bin“.

Prinzessin Kate: Szenen zeigen, wie viel Kraft der Auftritt sie kostet

Die Expertin meint: Kate habe nun versucht, so wenig Aufmerksamkeit wie möglich auf sich zu ziehen – schließlich gehe es um die Militärparade und den König. Sie sei sehr diskret gekleidet gewesen, ihre große Hutkrempe verdeckte ihr Gesicht.

Doch es gab auch Szenen, die zeigten, wie viel Kraft Kate diese Teilnahme kostet. Als Kate und ihre Liebsten auf dem Balkon zu sehen sind, steht die Prinzessin noch an der Seite ihrer drei Kinder. Später aber wird ihr ein Stuhl gebracht, Kate muss sich setzen. Das Lächeln ist kurz verschwunden.

Die Prinzessin erklärte, die Krebsdiagnose sei ein „großer Schock“ gewesen, schwor jedoch: „Mir geht es gut und ich werde von Tag zu Tag stärker.“ Im Vorfeld von„ Trooping the Colour“ erklärte sie, wie überwältigt sie von all den freundlichen Botschaften in den letzten Monaten sei. „Es hat für William und mich wirklich einen riesigen Unterschied gemacht und uns beiden durch einige der schwierigeren Zeiten geholfen.“

Gleichzeitig aber sagte Kate ehrlich: „Ich mache gute Fortschritte, aber jeder, der eine Chemotherapie durchmacht, weiß, dass es gute und schlechte Tage gibt.“ An diesen schlechten Tagen fühle man sich „schwach, müde und muss seinem Körper Ruhe gönnen.“ Aber, so Kate weiter: „An den guten Tagen, wenn Sie sich stärker fühlen, möchten Sie das Beste daraus machen.“ Ganz sicher war der große Tag mit ihrer Familie am Samstag so ein Tag.