Nächstes Unglück in Freizeitpark Dutzende Verletzte bei Achterbahn-Unfall in Legoland

„Goodbye Deutschland“ Danni Büchner trifft überraschende Entscheidung zur „Faneteria“

1675615

Wie geht es für Daniela Büchner und die „Faneteria“ weiter? Die Auswanderin trifft eine überraschende Entscheidung.

Cala Rajada – Als die Geschäftsbeziehung mit Peggy Jerofke und Steff Jerkel im Streit zerbrach, war Marco Gülpen (56) die Rettung für Büchner-Witwe Daniela (42).

Gemeinsam mit Ehefrau Tamara investierte der gebürtige Kölner in die „Faneteria“ und bewahrte Danni Büchner so vor der Schließung des Kult-Cafés. Doch jetzt will Danni den Alleingang. Es kommt zum Showdown auf Mallorca.

„Goodbye Deutschland“: Machtkampf zwischen Danni Büchner und Marco Gülpen?

Privat kann sie endlich wieder lachen: Daniela Büchner hat zwei Jahre nach dem Tod von Malloca-Sänger Jens Büchner einen neuen Mann kennengelernt. Heißt das nun Glück in der Liebe, aber Pech im Job für die fünffache Mutter?

Alles zum Thema Mallorca
  • Wetter auf Mallorca Rekord-Hitze von 42 Grad! Malle wappnet sich für den Tag des Jahres
  • Aufruhr am Flughafen Mallorca Zwei Notlandungen innerhalb kürzester Zeit – Großeinsatz für Feuerwehr
  • Neues Dekret auf Mallorca Spürbare Einschnitte aufgrund der Energiekrise, auch für Reisende
  • „Dramatischer“ Mangel Mallorca-Reisende müssen wohl bald auf Sangría verzichten
  • „Goodbye Deutschland“ Die Robens ganz privat – diese Highlights hält ihre Mallorca-Finca bereit
  • Magischer Ort Geheimtipp auf Mallorca: Hier wartet ein besonderes Highlight
  • Image-Wandel auf Mallorca? Ballermann-Gastronom: „Wir leben hier vom Sauftourismus“
  • Ex-Polizist aus NRW Vermisster nach Wochen auf Mallorca gefunden – schlimmer Hintergrund
  • LGBTQI+ Ausgeh-Tipps auf Mallorca: Diese Pubs und Restaurants sollten Sie dringend besuchen
  • Von wegen Luxus So leben die DJs, die auf Mallorca am Ballermann Stimmung machen

Denn ihre heißgeliebte „Faneteria“ in Cala Millor an der Ostküste Mallorcas will Danni Büchner plötzlich alleine weiterführen − doch Marco Gülpen (Ex von Jasmin Herren) weiß davon noch nichts. Das sieht am Montagabend bei „Goodbye Deutschland“ (20.15 Uhr auf Vox) nach Stress aus. Kommt es gar zum Zerwürfnis?

1736132

Aussprache auf Mallorca: Daniela Büchner und Marco Gülpen treffen sich in der „Faneteria“.

Die Gülpens haben vor, Mallorca zu verlassen und nach Köln zu fliegen, um dort die Corona-Krise zu überstehen. Doch  noch vor dem Abflug drängt Danni Büchner auf ein Treffen.

„Goodbye Deutschland“: Danni Büchner will „Faneteria“ auf Mallorca alleine schmeißen

„Es war ja keine schlechte Zusammenarbeit mit den Gülpens“, sagt Danni Büchner. Sie habe sich jetzt aber entschieden, das Erbe ihres verstorbenen Mannes als Familienbetrieb zu schmeißen. „Es fühlt sich richtig an“, zeigt sie sich bei „Goodbye Deutschland“ überzeugt. Deshalb bestellt sie Marco Gülpen auch zur Aussprache ins Café.

Der ist gar nicht begeistert: Er und seine Frau Tamara hätten „zu viel investiert − an Ideen und auch an Geld reingeschmissen“, um Danni das Feld alleine zu überlassen, sagt der Hotel-Betreiber.

„Faneteria“ 2018 von Jens Büchner eröffnet

2018 eröffnete Jens Büchner (†49) die „Faneteria“ als Anlaufstelle für seine vielen Fans. 70.000 Euro hatte der Sänger damals in das Projekt gesteckt. Anfangs lief es super, doch dann wurde der „Dschungelcamp“-Star krank. Diagnose: Krebs. Die Büchners mussten das Café frühzeitig schließen.

Als Jens Büchner im November 2018 starb, brach für Daniela nicht nur ihre private Welt zusammen. Auch finanziell sah es nicht rosig aus. Daniela holte also Partner für die „Faneteria“ ins Boot.

Jetzt fühlt sie sich stark genug, den Betrieb mit ihren Kindern zu führen. „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ich möchte es einfach versuchen“, gibt sich die 42-Jährige, die 2015 nach Mallorca auswanderte, kämpferisch.

„Goodbye Deutschland“ auf Mallorca: Wie geht es mit der „Faneteria“ weiter?

Überraschend bekommt Danni Unterstützung von Tamara Gülpen (28), die mit der „Faneteria“ abschließen will. „Wir haben unser Hostel die letzten zwei Jahre schon sehr vernachlässigt und ich würde mich einfach gerne darauf konzentrieren“, erklärt Tamara. Denn zwischen ihrem Hotel und der „Faneteria“ liegen gut 50 Kilometer Fahrweg. Allein den will sich die 28-Jährige Saarländerin sparen.

Auch wenn Tamara nicht weiter mit Danni Büchner zusammenarbeiten will, „am Ende entscheidet das Marco natürlich“, gesteht sie.

Eine Stunde diskutieren Danni Büchner und Marco Gülpen schließlich bei ihrem Treffen. „Es war eine schwere Geburt“, sagt die 42-Jährige anschließend. Eine Entscheidung zur Zukunft der „Faneteria“ ist gefallen – und sie überrascht: Marco und die gebürtige Düsseldorferin wollen das Café 2021 weiter als Team führen.

„Sollen sie dat machen“, kommentiert Tamara Gülpen das Vorhaben wenig begeistert. Und noch weiß ja auch niemand, ob sich mit Tourismus nächstes Jahr auf Mallorca überhaupt Geld verdienen lässt. (sp)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.