Bombendrohung in NRW-Großstadt Rathaus nach Drohanruf evakuiert – Polizei sperrt Innenstadt

GNTM Ex-Kandidatin platzt der Kragen: „Habt ihr den Arsch offen?“

Das Selfie von sich postete Lucy Hellenbrecht am 2. Oktober 2021 auf ihrem Instagram-Kanal.

Lucy Hellenbrecht hat in ihrer Instagram-Story das Magazin EMMA kritisiert. Das Bild postete sie am 2. Oktober 2021 auf ihrem Instagram-Kanal.

Ex-GNTM-Kandidatin Lucy Hellenbrecht hat sich in ihrer Instagram-Story über einen Artikel der Zeitung EMMA aufgeregt und erneut auf das Thema Transsexualität aufmerksam gemacht.

Model Lucy Hellenbrecht (23), ehemalige Teilnehmerin der Castingshow „Germany's next Topmodel“, hat in ihrer Instagram-Story auf ein wichtiges Thema aufmerksam gemacht und damit das feministische Magazin „EMMA“ scharf kritisiert.

Was war passiert? „EMMA“ hatte in einem Online-Bericht über einen Fall im Deutschen Bundestag berichtet, der die Gemüter erregt hatte.

Lucy Hellenbrecht macht sich für Tessa Ganserer stark 

Konkret ging es um die Bundestagsabgeordnete Tessa Ganserer (44) vom Bündnis 90/Die Grünen, die auf einem für Frauen reservierten Listenplatz ihrer Partei in den Bundestag einzog, obwohl sie transsexuell ist und – laut Geburtsurkunde ein Mann, da sie noch keine geschlechtsangleichende Operation durchgeführt hat.

Alles zum Thema Social Media
  • Erste Einheit beim BVB Applaus und Fan-Kritik zum Modeste-Start: „Passt überhaupt nicht zu Dortmund“
  • Plattform sollte aufhören, „TikTok zu sein“ Instagram reagiert klar auf laute Kritik – auch Stars involviert
  • Sein Ernst? Vater führt seine Fünflinge an der Leine – Video sorgt für Mega-Diskussion
  • Schlammschlacht der Spielerfrauen „Wagatha Christie“: Rooney bekommt Netflix-Doku, Vardy muss bluten
  • Özcan und Höger gratulierten bereits Ex-FC-Profi Clemens mit Freundin Lisa im Baby-Glück
  • Nach Sorge um „Coupleontour“-Ina Vanessa über schockierenden Vorfall – „Sehr knapp dem Tod entkommen“
  • Matthijs de Ligt zum FC Bayern Mega-Deal jetzt offiziell – Abwehr-Star bringt Model-Freundin mit
  • Schwarzenegger-Spruch und erste Schläge auf dem Court Tennis-Star Zverev gibt Verletzungs-Update
  • Sie saß bei der Formel 1 Probe Ganz schön schnell: Lindsay Brewer gibt Vollgas
  • Beatrice Egli Nach Song-Premiere: Schlager-Star zeigt sich mit Mega-Ausschnitt

Dass Ganserer auf einem Frauenquotenplatz sitzt, hatte die Initiative „Geschlecht zählt“ kritisiert und Widerspruch beim Wahlprüfungsausschuss eingelegt.

In dem Bericht über den Fall, der mit der Frage „Wie definieren wir künftig Geschlecht?“ eingeleitet wird, werden lauter Äußerungen getroffen, die der Politikerin ihre weibliche Identität absprechen. 

Das hat Hellenbrecht in ihrer Instagram-Story scharf kritisiert. „Samma habt ihr den Arsch offen?“, schreibt sie zum Beispiel.

Und: „Man kann ja gerne darüber sachlich berichten. Wer äußert Kritik? Warum entsteht da eine Debatte? Aber bewusst Dinge wie „Statt einer Frau sitzt da jetzt...“ und „Vater“ zu schreiben... das muss echt nicht sein“, so die 23-Jährige.

Zudem fängt der Bericht mit dem Satz „ Der physische und juristische Mann Markus/Tessa Ganserer“ an. Das sogenannte „Deadnaming“, bei dem der abgelegte Name genannt wird, wird von Menschen mit Trans-Hintergrund oft als schwere Beleidigung aufgefasst.

Lucy Hellenbrecht kam als Junge auf die Welt und nahm eine geschlechtsumwandelnde Operation vor. Kurz danach schaffte sie durch ihre Teilnahme 2020 bei „Germanys Next Topmodel“ Aufmerksamkeit für das Thema Transsexualität. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.