„First Dates Hotel“ Kuscheln mit Bruder seines Dates – jetzt ist Patrick sauer auf Vox

First_Dates_Patrick_16022021

„First Dates Hotel“-Kandidat Patrick

Köln – Geht da plötzlich mehr zwischen Patrick und Nico? Diese Frage stellten sich die Zuschauer am Montagabend (15. Februar 2021) bei der Vox-Show „First Dates Hotel“. Eigentlich waren die beiden Singles für Treffen mit Frauen in die Show gekommen – dann landeten sie kuschelnd auf einer Lounge am Pool. Die TV-Zuschauer bekamen zwangsläufig das Gefühl: Da geht doch was! Patrick sieht das jedoch ganz anders – und ist ganz schön sauer auf den Sender Vox.

  • „First Dates Hotel“ (Vox): Kandidat datet Bruder seines Dates
  • Patrick hat bei „First Dates Hotel“ Date mit Nico
  • Kandidat Parick sauer über Darstellung bei „First Dates Hotel“

Gegenüber EXPRESS erklärt Patrick: „Ich will eindeutig klarstellen: Wir sind nicht schwul und haben nichts miteinander gehabt.“

„First Dates“-Kandidat Patrick sauer auf Vox

Alles zum Thema Homosexualität

Dass die Zuschauer auf diesen Gedanken kommen, sei dem Schnitt der Sendungs-Macher zu verdanken. Dass er und Nico auf Frauen stehen, hätten sie vor Ort mehr als genug betont – doch das sei einfach nicht gesendet worden (alle Folgen auf Abruf auch bei TVNOW).

Stattdessen sahen und hörten die Zuschauer, wie Patrick von einem „Date“ sprach, die beiden sich über Erfahrungen mit Männern unterhielten und letztlich Arm in Arm nebeneinander lagen.

First_dates_Patrick_Nico_16022021

Bei „First Dates Hotel“ kuschelten Patrick (l.) und Nico. Das alles sei rein freundschaftlich gewesen, sagt Patrick.

Letzteres – so Patrick – sei inszeniert gewesen. „Da kam jemand von der Produktion und hat gefragt, ob wir nicht kuscheln wollen“, erzählt er EXPRESS. Das sei für beide ok gewesen. Freundschaftlich. Als nach einem Kuss gefragt worden sei, hätten sie abgelehnt. „Das kam gar nicht in die Tüte“, so Patrick.

Das „Date“, von dem Patrick in der Show „First Dates Hotel“ sprach, sei natürlich auch freundschaftlich gemeint gewesen, sagt er. Das habe er auch gesagt – nur sei das nicht ausgestrahlt worden. Hat er denn nicht einen Gedanken daran verschwendet, dass seine Worte und Handlungen im Nachhinein anders interpretiert werden könnten? Patrick: „In dem Moment habe ich nicht daran gedacht, dass die das volle Möhre so hinschneiden.“

„First Dates“-Kandidat sauer: Das sagt Vox

Und was sagt Vox zu den Vorwürfen des Datingshow-Kandidaten? Vox-Sprecher Magnus Enzmann auf EXPRESS-Nachfrage: „Bei ‚First Dates Hotel‘ unterstützen wir Singles bei der Suche nach dem perfekten Partner – egal ob hetero-, homo- oder bisexuell. Bei der Auswahl der Date-Partner halten wir uns dabei an die Angaben, die wir vorab von den Singles bekommen. Patrick hat sich bei uns gemeldet, weil er eine Partnerin gesucht hat – dementsprechend haben wir ihm ein erstes Date mit Valentina vermittelt. Im weiteren Verlauf der Sendung hat er sich dann auf eigenen Wunsch auch noch für ein Date mit Nico entschieden.“

Tatsächlich war es Patrick, der ein weiteres Date mit einer Frau ablehnte. Der Sender-Plan sah vor, dass er Jacky daten sollte – mit der Nico vorher bereits Dates hatte. Da Patrick sich da aber bereits mit Nico (dem Bruder seines ersten Dates Valentina) angefreundet hatte, lehnte er ab.

Patrick: „Nico sollte an dem Abend kein Date mehr haben. Bevor er ohne Date geht, habe ich gesagt, mache ich das Date mit ihm. Rein freundschaftlich.“ Vor Ort sei das auch allen klar gewesen.

Der Vox-Sprecher weiter: „Beide Dates wurden von uns mit der Kamera begleitet – und so gezeigt, wie sie stattgefunden haben. Niemand wird von uns zu irgendetwas gedrängt. Wir haben am Ende der Sendung auch eingeblendet, dass es bei Patrick und Nico bei einer ‚Bromance‘ geblieben ist und sie freundschaftlich verbunden sind. Eine Interpretation der sexuellen Orientierung unserer Singles steht uns grundsätzlich nicht zu und wird von uns auch nicht vorgenommen.“

Patrick kann sich nach Vox-Show vor Date-Anfragen kaum retten – von Männern

Patrick fühlt sich hingegen falsch dargestellt – mit Folgen für sein Privatleben. Denn auch wenn er – wie in der Show erwähnt – nichts gegen Homosexuelle hat, selbst mit einigen befreundet ist, ist er selbst eben hetero. Nach der Show kann er sich aber vor Date-Anfragen von Männer kaum retten.

„Langsam nervt es echt. Ich bekomme massenhaft Nachrichten“, sagt er. Außerdem sei er es leid, sich erklären zu müssen. „Sich vor der Familie rechtfertigen zu müssen, das ist schon krass. Mein Großvater hat es damals schon nicht gut verkraftet, als sich mein Cousin geoutet hat“, so Patrick weiter.

Deshalb sei es ihm sehr wichtig, endgültig klarzustellen: „Ich bin nicht schwul!“

Auch wenn durch die Show eine andere Interpretation möglich war, dürfte seine Botschaft jetzt angekommen sein. Und Patrick bald endlich eine Freundin finden. Das ist nämlich auch nicht so einfach, wenn die meisten Leute denken, er sei homosexuell.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.