„First Dates“ Sebastian (30) erteilt Date Frank (47) knallharte Abfuhr

Tisch_für_zwei

Das Date zwischen Sebastian und Frank ging schief.

Köln – Das hat man bei der Vox-Datingshow „First Dates – Ein Tisch für zwei“ noch nicht so oft zu sehen bekommen.

Bei dem Verkäufer für Friseurbedarf aus Berlin, Sebastian (30), springt der Funke beim Blind Date mit dem Leipziger Frank (47) so gar nicht über.

Im Gegenteil: Sebastian bittet Moderator Roland Trettl (48) sogar um den Abbruch des Dates.

„First Dates“: Sebastian hat genaue Vorstellungen, wie sein Partner zu sein hat

Eigentlich war Verkäufer Sebastian voller Vorfreude auf das bevorstehende erste Treffen mit seinem potentiellen Traummann bei „First Dates.“

So sagt Sebastian, dass er bereits seit vier Jahren Single sei und sich nichts sehnlicher wünscht, als einen neuen Partner an seiner Seite zu haben.

Seine genauen Vorstellungen, wie dieser zu sein hat, erzählt Sebastian Moderator Roland Trettl bereits im Vorgespräch.

Hier lesen Sie mehr: In Vox-Show: Tränen, Ex-Mann, Kräuter: Bei Birgit läuft einiges schief

So wünscht sich der 30-Jährige Single einen Mann, der vor allem größer als er selbst ist, ihm eine starke Schulter zum Anlehnen geben kann, gerne auch dominant sein soll, aber auf der anderen Seite auch kindisch, verrückt und Spaß am Leben hat. Sebastians Fazit: „Ich möchte mit ihm lachen, schreien und weinen.“

„First Dates“: Die Chemie passt einfach nicht

Das sollte sich einrichten lassen, dachten zumindest Roland Trettl und sein Team. Mit dem 47-jährigen Frank, Restaurant-Chef bei der Deutschen Bahn aus Leipzig, konnten sie Single Sebastian allerdings so gar nicht zufriedenstellen. Die Chemie passte von Anfang an nicht.

First_dates_3

Sebastian ist überhaupt nicht begeistert von Date Frank.

An der Restaurantbar ist sichtlich zu spüren, dass Sebastian sehr unzufrieden mit der Auswahl seines Blind Dates ist.

Hier lesen Sie mehr: NRW-Mädels Cynthia und Lea sind überrascht, welches Geschlecht ihr „First Date“ hat

Auch die anfänglichen Gespräche zeigen, wie unterschiedlich die beiden Single-Männer sind. So wohnt Sebastian in Berlin, um das Großstadt-Flair zu genießen. Für Frank hingegen ist Berlin einfach nur zu groß.

Der Leipziger, der zuvor zwölf Jahre in einer Beziehung war, verliert im Interview über Date Sebastian allerdings nur gute Worte.

First_dates_2 (1)

Der Leipziger Frank geht gelassen mit der Abfuhr des 30-Jährigen um

Er schätzt ihn als direkten, junggebliebenen und offenen Menschen ein. Das sind für ihn Attribute, die er sich bei seinem neuen Lebenspartner sehr gerne wünscht.

„First Dates“: Sebastian bricht Date ab und gibt Frank keine Chance

Bevor Roland Trettl die beiden Singles zum Tisch führen kann, ergreift Verkäufer Sebastian allerdings das Wort und möchte ein Veto aussprechen. Der sichtlich irritierte Trettl hakt über die Gründe nach.

Hier lesen Sie mehr: „Shopping Queen“: Eva (72) „geht ab wie ein Schnitzel“ und überzeugt in Hotpants

Sebastian, der sich vorgenommen hat immer offen und ehrlich zu sein, erzählt:

Im Einzelinterview verliert der Verkaufer noch deutlichere Worte über sein Blind Date:

Frank war einerseits überrascht, aber auf der anderen Seite nicht sonderlich geschockt über den Wunsch von Sebastian,  das Date abzubrechen. Glücklicherweise geht der 47-Jährige mit dem Korb gut um. So sagt er: „Mein Leben geht weiter und der nächste wartet, der richtige.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.