DSDS-Beben Nach nur zwei Wochen: Neuer RTL-Chef setzte Bohlen-Aus durch

Neuer Inhalt

„Deutschland sucht den Superstar“-Hammer! DSDS-Urgestein Dieter Bohlen verkündete am Donnerstag (11. März) sein Show-Aus bei der beliebten RTL-Show. Auf dem Foto sieht man Bohlen im Mai 2016 auf seinem Jury-Stuhl.

Köln – Das große Jury-Beben bei RTL. Dieter Bohlen (67) und die anderen Juroren sind raus bei „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) und „Supertalent“ - eine Nachricht, die wie aus dem Nichts kam. Skurril: Am Samstagabend (13. März 2021) sehen wir den Pop-Titanen im aktuellen Recall von DSDS. Doch die Sendung ist nur eine Aufzeichnung. Es wird seine letzte Staffel als Chef-Juror sein.

  • DSDS-Urgestein Dieter Bohlen verkündete am Donnerstag (11. März 2021) sein RTL-Aus
  • RTL zog den Schlussstrich
  • RTL hat einen neuen Senderchef namens Henning Tewes

Nicht Dieter Bohlen, sondern RTL zog den Schlussstrich. Offenbar setzte der neue RTL-Geschäftsführer Henning Tewes (48) damit seinen ersten Paukenschlag. Und das noch nicht einmal zwei Wochen, nachdem er die Geschäftsführung bei RTL übernahm. Er sprach davon, mit einer komplett neuen DSDS-Jury neue Impulse setzen zu wollen, um die Zuschauer „neu zu inspirieren und zu begeistern“.

DSDS: Dieter Bohlen ist nach 19 Jahren raus aus dem RTL-Erfolgsformat

Alles zum Thema RTL

War Bohlen für Tewes nach 18 DSDS-Staffeln ein Auslaufmodell? Ein Quoten-König jedenfalls war der Pop-Titan in den letzten Jahren nicht mehr, das ist Fakt.

Henning_Tewes_RTL

Mit dem Ausscheiden von Dieter Bohlen aus den Shows setzte der neue RTL-Geschäftsführer Henning Tewes (48) seinen ersten Paukenschlag.

„Wir schauen nach vorne. Jetzt ist der Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung. Unsere Shows 'DSDS' und 'Supertalent' sind starke Marken, denen wir eine Frischzellenkur verpassen wollen. Auch mit neuen Jurys“, sagt RTL-Sprecher Claus Richter zum EXPRESS.

Doch war Bohlen zudem inzwischen zu teuer für RTL geworden, wie es ein RTL-Insider im EXPRESS spekulierte?

DSDS: Dieter Bohlens RTL-Aus wirft Fragen auf

Der Sender stünde schließlich unter Kostendruck. Tatsächlich hatte die Corona-Krise 2020 bei RTL auf das Geschäft mit Werbung gedrückt. So ging der Umsatz der gesamten RTL-Gruppe um knapp ein Zehntel auf etwa 6,02 Milliarden Euro zurück.

Das operative Ergebnis fiel mit rund 850 Millionen Euro rund ein Viertel geringer aus als noch im Jahr zuvor. Dennoch blicke die Gruppe nach dem Gewinneinbruch 2020 zuversichtlich auf das laufende Jahr, wie RTL am Freitag (12. Februar 2021) in Luxemburg bei der Vorlage der endgültigen Jahreszahlen mitteilte.

Klar ist, dass RTL Deutschland mit Hennig Tews an der Spitze TV und Streaming konsequent zusammenführen will. Er ist der neue, starke Mann, nicht nur als Geschäftsführer, sondern er bleibt auch Geschäftsleiter bei TVNOW und COO Programme Affairs & Multichannel.

Nach Dieter Bohlen-DSDS-Aus: Wer ist der neue RTL-Senderchef?

Tewes stammt aus Mühlheim an der Ruhr, ist bereits seit 2005 in verschiedenen Funktionen für RTL tätig gewesen. Er hat in Oxford Geschichte, Politikwissenschaften und Volkswirtschaft studiert, an der Uni in Birmingham promoviert.

Bevor er zu RTL ging, war er Leiter der Konrad-Adenauer-Stiftung in Polen. In Kroatien machte er RTL zum führenden Medienunternehmen, bevor er nach Köln kam.

Und Bohlen? In den vergangenen Jahren schien er als Musiker, als Musikproduzent und als Fernsehstar das Glück und den Erfolg gepachtet zu haben. Regelmäßig produzierte er als Musikproduzent allerdings dabei für seine erfolgreichsten DSDS-Kandidaten Songs, die dann den Weg in die Charts schafften. Dieses Geschäftsmodell dürfte sich erledigt haben. (da)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.