„Keine Bewertung verdient” DSDS: Als Kandidat mit Sex-Puppe tanzt, wird Dieter sauer

DSDS_Nikita

Der Leipziger Nikita Hans (19) tritt mit einer Gummipuppe vor die Jury und präsentiert den Song „Sex Tape“ von Katja Krasavice. 

Köln – Großes Wiedersehen bei DSDS in Folge drei am Dienstag (12. Januar). Die Berlinerin Arielle Rippegather (29) ist längst keine Unbekannte bei der RTL-Gesangsshow.

Bereits 2017 versuchte sie ihr Glück in der Casting-Sendung. Vier Jahre zuvor trat sie allerdings noch als Marco auf – mit keinem großen Erfolg.

DSDS: Marco scheiterte an Dieter Bohlen, Arielle wagt zweiten Versuch

Als Frau freut sie sich nun auf die erneute Teilnahme und vor allem auf Hauptjuror Dieter Bohlen (66). 

Alles zum Thema Katja Krasavice
DSDS_Marco Rippgarther

2017 trat Arielle Rippegarther schon einmal vor die Jury. Vor vier Jahren allerdings noch als Marco. Ob Dieter Bohlen die 29-jährige Berlinerin nach ihrer Umwandlung zur Frau wiedererkennen wird?

Dieser erkennt sie auch nach drei Jahren noch wieder. „Fühlst du dich jetzt endlich so, wie du dich fühlen wolltest?“, möchte er wissen. Arielle gibt zu: Es geht ihr besser, nun, da sie als Frau lebt. 

DSDS: Geschlechtsangleichende Operation erfolgte im November 2020

Wie Arielle im Oktober 2019 in einem RTL-Interview verraten hat, hatte sie als Marco nicht direkt das Gefühl im falschen Körper zu stecken. Eher sei die Transformation zur Frau ein schleichender Prozess gewesen: „Ich habe mich die letzten Jahre unterbewusst total weiblich entwickelt.“

Allerdings gab es für die 29-jährige Berlinerin einen Schlüsselmoment, wie sie gegenüber RTL zugab: „Vor circa eineinhalb Jahren (Anm. d. Red.: Das war im Jahr 2017) kam dann der Knall, da habe ich mir gedacht: 'Das reicht mir jetzt nicht mehr, androgyn zu sein.'“

DSDS: Arielle startet nach vier Jahren Pause neuen Anlauf als Frau

Mittlerweile hat Arielle auch schon die geschlechtsangleichende Operation hinter sich gebracht. Das teilte sie ihren Fans und Followern im November 2020 auf ihrem Instagram-Profil mit.

Vor der Jury präsentiert sie am Dienstag (12. Januar) den Song „Lauter“. In die nächste Runde schafft sie es damit aber leider nicht. „Arielle war ne Meerjungfrau – und dein Gesang war mehr so Fischbrötchen“, findet Dieter. 

DSDS: Leipziger Azubi tritt mit Gummipuppe auf

Der 19-jährige Nikita Hans aus Leipzig wird der DSDS-Jury wohl länger im Gedächtnis bleiben. Denn: Er bringt eine spezielle Freundin mit. Bei seinem Auftritt erscheint er mit seiner Freundin, der Gummipuppe „Katja“. 

Offenbar eine Anspielung auf Ex-Promi Big Brother-Teilnehmerin und Sängerin Katja Krasavice (24), die nicht dafür bekannt ist, mit ihren Reizen zu geizen. Im Gegenteil.

„Das ist meine seelische Unterstützung“, stellt er Katja zunächst der Jury vor. 

Was folgt, ist eine „sexy“ Performance zu dem Song „Sex Tape“ von Katja Krasavice. Bei der Jury kann Nikita mit seinem Song und der Tanz-Einlage nicht punkten. 

„Du hast keine Bewertung hier verdient. Die Maite hat sich die ganze Zeit umgedreht. Die Bewertung muss man sich hier verdienen – und nicht mit so 'ner Scheiße“, erklärt Dieter. „Viermal nein. Zieh Leine jetzt.“

„Es gibt Bilder, die möchte ich einfach nicht haben“, kommentiert Maite Kelly die Gesangs- und Tanz-Einlage des 19-Jährigen. (volk/ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.