Mega-Zoff in DSDS-JuryDieter Bohlen knöpft sich Katja Krasavice vor – „Habe Befürchtung“

In der DSDS-Jury kehrt keine Ruhe ein. Im Streit um Dieter Bohlen und Katja Krasavice legte der Poptitan jetzt nach.

Seit dem Eklat um Dieter Bohlens Attacke auf Reality-Sternchen Jill Lange ist die Stimmung bei „Deutschland sucht den Superstar“ aufgeheizt. Jury-Mitglied Katja Krasavice schoss scharf gegen das DSDS-Urgestein.

Dieter Bohlen (68) selbst ist mit dem bisherigen Verlauf von der Jubiläumsstaffel trotzdem sehr zufrieden. „Wir haben uns wahnsinnig über die hohen Quoten am Anfang gefreut und werden bald über neue Formate reden. Wir gucken alle sehr positiv in die Zukunft“, sagte Bohlen der Deutschen Presse-Agentur. „Ich kann nur sagen, dass RTL hochzufrieden ist. Eine Krise gibt’s da nicht.“

DSDS: Dieter Bohlen kontert Diss von Katja Krasavice

Die zuletzt ausgestrahlten Folgen der 20. Staffel erreichten rund 2,8 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer. Nicht einberechnet sind dabei die Abrufzahlen beim Streamingdienst RTL+.

Alles zum Thema Dieter Bohlen

1
/
4

In den vergangenen Wochen hatten Meinungsverschiedenheiten innerhalb der DSDS-Jury für Schlagzeilen gesorgt. Musikerin Katja Krasavice (26) rappte in einem Song Richtung Bohlen: „Heute hat mein Arsch mehr Relevanz als jeder deiner deutschen Superstars.“

Der 68-Jährige sagt dazu: „Wir haben zwei völlig unterschiedliche Einstellungen. Ich sage: Der liebe Gott hat vor den Erfolg den Fleiß gesetzt. Macht eine Ausbildung, habt einen Plan B.“ Dieter Bohlens ganzes Statement zu Katja Krasavice hören Sie oben im Video.

Die 20. Staffel der Castingshow, die RTL als die letzte angekündigt hatte, läuft noch bis zum 15. April. Einen Tag später geht Bohlen auf Deutschland-Tournee, die am 7. Mai in Köln endet. (dpa)