„Isabella, komm schnell“ DSDS: Dieter Bohlen fährt auf Ex-„Playboy“-Häschen ab

Isabella_DSDS_200121

Isabella Laura Schulz war 2017 auf dem Cover des „Playboy“, jetzt will sie bei „DSDS“ ganz vorne landen.

Köln – Erst auf der Titelseite des „Playboy“, dann die nächste DSDS-Gewinnerin? Wenn es nach Isabella Laura Schulz (24) geht, sollte das bald in ihrem Lebenslauf stehen.

Die hübsche Blondine zierte die Titelseite des Männermagazins im Juni 2018 – am Dienstagabend (19. Januar 2021, RTL und auf Abruf bei TVNOW) sang sie bei „Deutschland sucht den Superstar“ vor.

DSDS 2021: Isabella Schulz war im Playboy, jetzt singt sie vor Bohlen

Alles zum Thema RTL

Isabella will nicht nur auf ihr Aussehen reduziert werden und sagt über ihre DSDS-Teilnahme: „Also mein Talent schätze ich so ein: Ich denke, das Gesamtpaket muss stimmen, also ich denke, dass ich hier richtig bin.“

Dieter Bohlen war vor Isabellas Auftritt jedenfalls schon sehr gespannt: „Isabella, etwas schneller, komm' schnell hoch, weil die Herren der Schöpfung, die sind schon ganz interessiert, wie du in Wahrheit aussiehst.“

Und auch der erste persönliche Eindruck kam bei Jury-Boss Dieter Bohlen (66)  gut an. Bekanntlich mag der Pop-Titan gutaussehende Frauen und legt bei der Wahl des nächsten Superstars auch Wert auf die Optik.

Das allein reicht aber natürlich nicht, weshalb Isabella die Jury auch gesanglich überzeugen wollte.

Ihr Auftritt im „Playboy“ war aber auch auf dem Weg in die Castingshow wichtig. Vor dem Shooting für das Männermagazin war die heute 24-Jährige nämlich ziemlich schüchtern und hätte sich wohl nicht vor die RTL-Jury getraut.

Das eigene „Playboy“-Cover war diesbezüglich ein echter Befreiungsschlag. Auch deshalb trägt die Immobilien-Fachfrau das Bunny-Kostüm noch heute voller Stolz zu Veranstaltungen und Messen.

Und gesanglich konnte Isabella auch auf ganzer Linie überzeugen. Mit ihrer Performance zu „Put Your Records On“ von Corinne Bailey Rae kam sie eine Runde weiter.

DSDS: Kevin Jenewein hat die Jury überzeugt

Auch Kevin Jenewein (27) aus Sulzbach trat am Dienstagabend vor die Jury – und das nicht zum ersten Mal. Er machte bei DSDS bereits seinen dritten Anlauf. In der zehnten und 17. Staffel scheiterte er jeweils im Auslands-Recall – kurz vor den Liveshows. Aber wie heißt es doch so schön: Aller guten Dinge sind drei! Eine Runde weiter ist er auf jeden Fall schon einmal. (sku/volk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.