DSDS 2023 Erster Arbeitstag für neue Jury – und RTL lüftet Geheimnis um Moderation

Leony, Katja Krasavice, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen (v.l.) bilden bei DSDS 2023 die Jury.

Leony, Katja Krasavice, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen (v.l.) bilden bei DSDS 2023 die Jury.

Die Jury ist schon länger offiziell, jetzt hat RTL auch das Geheimnis um die Moderation der neuen Staffel von DSDS gelüftet.

Sie ist bei RTL die Frau für alle Fälle! Von den Talenten, die in ihren Shows gefragt sind, versteht Laura Wontorra (33) nach eigener Aussage eher wenig. Dafür aber umso mehr vom Moderieren. 

Und das darf sie nun nach Unterhaltungs-Shows wie „Grill den Henssler“ oder Sport-Übertragungen wie der UEFA Europa League auch bei der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“.

DSDS 2023: RTL lüftet Geheimnis um Moderation

Laura Wontorra: „Ich kann kein Fußball spielen, aber ich moderiere es, ich kann nicht kochen, aber moderiere eine Kochshow – es ist also nur die logische Konsequenz, dass ich nun als vollkommen untalentierte Sängerin DSDS moderieren darf. Was für eine Ehre, bei der allerletzten Staffel und dem Comeback von Dieter Bohlen dabei sein zu dürfen!“

Alles zum Thema DSDS

Und mit ihm hatte sie am Samstag (10. September) auch schon den ersten gemeinsamen Arbeitstag, denn die Aufzeichnungen für die Castings starteten nun in Köln. 

Neben Bohlen sitzen Pietro Lombardi, Leony und Katja Krasavice in der Jury der finalen Staffel von DSDS.

Dieter Bohlen: „Ich gebe zu, mein Herz hüpft heute wie verrückt. DSDS und ich – wir gehören einfach zusammen. Wieder auf meinem Jurystuhl zu sitzen, fühlt sich an wie Geburtstag und Weihnachten zusammen. Und dann noch Jubiläum der geilsten Show im deutschen TV. Das werden wir auf der Reise zum neuen Superstar hammermäßig feiern, versprochen!“

Während Bohlen und Lombardi bereits über reichlich DSDS-Erfahrung verfügen, sind Leony und Katja Krasavice ganz neu dabei – und bestachen direkt nicht nur fachlich, sondern auch optisch. 

DSDS 2023: Jurorinnen tragen an erstem Arbeitstag keinen BH

Leony trug zur DSDS-Premiere einen weißen Hosenanzug, Krasavice einen Rock und Oberteil in Regenbogen-Farben. Auffällig: Beide Jurorinnen verzichteten auf einen BH und ließen einen tiefen Blick ins Dekolleté zu. 

Leony: „Ich bin ein bisschen aufgeregt und gleichzeitig gespannt auf die Kandidatinnen und Kandidaten. Ich freue mich unheimlich auf die Zeit!“

Weitere Aufzeichnungen der finalen DSDS-Castings finden noch im September in München und Hamburg statt, bevor es für die größten Talente zum ersten Recall-Stop nach Mallorca und für die Talentiertesten unter ihnen anschließend auf weitere Recallreise ins ferne Ausland geht. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.