DSDS Was wurde aus den ehemaligen Gewinnern der RTL-Show?

Köln – Geld, Plattenvertrag und Ruhm – zumindest die ersten beiden Dinge erwarten jeden Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS). Doch nicht für jeden DSDS-Gewinner folgt im Anschluss die große Karriere. Jan-Marten ist Deutschlands neuer Superstar im Jahr 2021. Doch was wurde aus den Siegern der vergangenen Staffeln?

  • DSDS 2021 strahlt Finale am Samstag, 3. April 2021 aus
  • Vier Kandidaten messen sich bei RTL
  • Doch was wurde aus den Gewinnern der vergangenen DSDS-Staffeln?

Lesen Sie hier, wer sich etwas aufbauen konnte – und wer in der Versenkung verschwunden ist...

DSDS-Sieger Alexander Klaws (2003)

Alles zum Thema Dieter Bohlen
Neuer Inhalt (4)

Der Sänger Alexander Klaws freut sich am 08.03.2003 in Köln nach dem Finale der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) über seinen Sieg.

Er war der erste Sieger von „Deutschland sucht den Superstar“: Alexander Klaws (37). Der Hype war schier unglaublich. Wohin er auch ging – er wurde belagert. Sowohl sein Debüt-Album „Take Your Chance“ als auch der Nachfolger „Here I Am“ schafften es an die Spitze der deutschen Charts.

Von 2005 bis 2006 absolvierte Klaws eine Musicalausbildung und stand erstmals unter anderem in „Tanz der Vampire“ und „Tarzan“ auf der Musicalbühne. 2010 übernahm Alex eine der Hauptrollen in der Sat.1-Telenovela „Anna und die Liebe“ und tanzte 2014 in der siebten Staffel der RTL-Tanzshow „Let's Dance“, die er gemeinsam mit Isabel Edvardsson gewann.

Auch 2017 war es keineswegs ruhig um ihn: Im Februar 2017 wurde er Vater eines Sohnes, im Sommer spielte das Multitalent die Titelrolle „Old Surehand“ bei den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg.

Ebenfalls besetzte der Sänger die Hauptrolle im Musical „Ghost – Nachricht von Sam”. Für seine Rolle als Sam wurde der 35-Jährige bei dem „Broadway World Awards 2018 als „Best Actor in a Musical“ ausgezeichnet.

Seit Juni 2019 ist Klaws als Apachen-Häuptling bei den Karl-May-Spielen in Bad Segeberg zu sehen. 2020 kehrt er zu „Deutschland sucht den Superstar” zurück und moderiert die 17. Staffel. 

DSDS-Siegerin Elli Erl (2004)

Elli_Erl_080118

Elli Erl war die erste weibliche DSDS-Siegerin.

Im Duell der Powerfrauen konnte sich Elli Erl (41) im März 2004 gegen die damals 19-Jährige Denise Tillmanns durchsetzen und wurde so zur Siegerin der zweiten Staffel.

Ihren Gewinnersong „This Is My Life“ produzierte traditionsgemäß noch Dieter Bohlen (63), anschließend beendete Elli jedoch die Zusammenarbeit mit dem Poptitan.

Beinahe parallel wurde es still um die Sängerin, die 2009 die Autobiografie „Gecastet“ veröffentlichte, in der sie über ihre Erfahrungen vor, während und nach der Castingshow erzählte.

Erl studierte zudem an der Uni Regensburg Sport und Musik auf Lehramt und ist heute als Lehrerin in einer Düsseldorfer Realschule tätig.

Mitte Juni 2019 hat die Siegerin der zweiten Staffel ihrer Lebensgefährtin Tina van Wickeren das Ja-Wort gegeben. Mit knapp 130 Gästen fand die Hochzeit in der Wildkräuterei in Köln statt.

DSDS-Sieger Tobias Regner (2006)

Tobias_Regner_080118

Rocker Tobias Regner konnte 2006 die Zuschauer und die Jury von sich überzeugen.

Tobias Regner (heute 38) gewann 2006 die Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ und setzte sich gegen 14.000 Teilnehmer durch. Mit seiner ersten Single „I Still Burn“ kletterte der Rocker in Deutschland, Österreich und der Schweiz an die Spitze der Charts, und auch sein Debütalbum „Straight“ wurde bereits kurz nach der Veröffentlichung mit Gold ausgezeichnet.

Nach DSDS kehrte Regner schließlich zu seiner in 2001 gegründeten Band „Sacarium” zurück, bei der er als Frontmann mit seinen drei Bandkollegen Metallica-Songs covert.

Heute ist Tobias auch als Dozent für Gitarren-Unterricht an Volkshochschulen in Bayern tätig.

DSDS-Sieger Mark Medlock (2007)

mark_Medlock_080118

Er ist wohl einer der umstrittensten Kandidaten der DSDS-Geschichte: Mark Medlock.

Mark Medlock (heute 42) war der wohl bekannteste DSDS-Gewinner seit Alexander Klaws. Mit seinem von Dieter Bohlen geschriebenen Siegersong „Now or Never“ erreichte er auf Anhieb Platz 1 der Singlecharts.

Auch im Anschluss arbeitete er weiter mit dem Erfolgsproduzenten zusammen. Wie zuvor schon Elli Erl, veröffentlichte auch Mark eine Autobiographie namens „Ehrlich“, die seinen Weg vom Arbeitslosen zum „Superstar“ skizziert.

Obwohl es ihm gelang, mehrere Songs in den deutschen Top Ten zu platzieren, kündigte der Sänger mehrmals das Ende seiner Karriere an und zog sich 2013 vorerst aus der Öffentlichkeit zurück.

Heute lebt Medlock auf Sylt und produziert seine Musik komplett alleine. 2017 erschien sein Studioalbum „Zwischenwelten”, danach kehrte der Sänger einmalig auf die Bühne bei einer Dieter-Bohlen-Show zurück. 

DSDS-Sieger Thomas Godoj (2008)

Macht auch nach seiner Zeit bei DSDS weiter Musik: Thomas Godoj.

Macht auch nach seiner Zeit bei DSDS weiter Musik: Thomas Godoj.

Thomas Godoj (43), Gewinner der fünften Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“, sah die Teilnahme an der Castingshow von vornherein als Spaß. „Meine Band und ich habe ja schon vorher Musik gemacht“, so Thomas.

Nach seinem Sieg kaufte er sich von seinem Management frei. „Ich kann froh sein, dass ich nicht komplett pleite war – so viel dazu“, verrät er. Trotzdem: „Ich bereue es nicht, mitgemacht zu haben.“

Ende 2019 ist er mit seiner Band auf Tour. Zwar ist das Publikum mittlerweile nicht mehr ganz so groß wie früher, doch der Musiker ist zufrieden: „Ich kann von der Musik leben.“ Sein nächstes Album, das im Mai 2020 erscheinen soll, wird per Crowdfunding finanziert.

DSDS-Sieger Daniel Schuhmacher (2009)

Daniel Schuhmacher ist der sechste Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“.

Daniel Schuhmacher ist der sechste Gewinner von „Deutschland sucht den Superstar“.

Was viele nicht wissen: Daniel Schuhmacher (33) nahm bereits an der fünften Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ teil und schaffte es unter die letzten 30 Kandidaten. Ein Jahr später gelang ihm dann der Sieg.

Bei DSDS musste Daniel noch Liebeslieder und sanften Pop singen. Heute ist Schluss mit den Bohlen-Schnulzen. „Die Liebe nervt mich einfach“, erklärte er dem EXPRESS. „Jetzt schreibe ich meine eigenen Lieder, die Privates thematisieren.“ Und die sind definitiv rockiger als gewohnt. „Anything But Love“ adé, willkommen Rock-Superstar!

2012 trat Daniel sogar als Support für den britischen Sänger Marlon Roudette („When The Beat Drops Out“) auf.

Seit 2016 ist Daniel Schuhmacher unter dem Pseudonym DSFZKE unterwegs, eine Abkürzung für „Die Suche führt zu keinem Ergebnis“. Ende 2018 veröffentlichte er sein letztes Album „Venus or Mars“.

2019 kam noch die Single „Feelings” raus. Seine Musik ist mittlerweile deutlich electro-lastiger geworden.

DSDS-Sieger Mehrzad Marashi (2010)

Mehrzad_Marashi_090118

Der im Iran geborene Mehrzad Marashi konnte die siebte Staffel von DSDS für sich entscheiden.

Mehrzad Marashi (40) ging als Sieger aus der siebten Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ hervor. Ein weiteres Highlight: In einer Liveshow machte er seiner damaligen Freundin vor Millionen von Zuschauern einen Heiratsantrag.

Mit seinem Siegersong „Don't Believe“ schaffte es der im Iran geborene Sänger von null auf Platz 1 der Charts. Außerdem verkaufte sich bis dato kein anderes Lied deutschlandweit innerhalb eines Tages häufiger. Dennoch wurde sein geplante Tournee wegen mangelnder Nachfrage abgesagt.

Heute lebt der dreifache Vater in Hamburg, wo er im Stadtteil Poppenbüttel ein Tonstudio betreibt.

DSDS-Sieger Pietro Lombardi (2011)

Einer der wohl bekanntesten DSDS-Sieger aller Zeiten: Pietro Lombardi, hier neben seiner heutigen Ex-Frau und der damaligen Finalistin Sarah Lombardi im Finale der achten Staffel im Jahr 2011. Damals hieß sie noch Sarah Engels und belegte den zweiten Platz hinter ihrem ehemals Liebsten.

Einer der wohl bekanntesten DSDS-Sieger aller Zeiten: Pietro Lombardi, hier neben seiner heutigen Ex-Frau und der damaligen Finalistin Sarah Lombardi im Finale der achten Staffel im Jahr 2011. Damals hieß sie noch Sarah Engels und belegte den zweiten Platz hinter ihrem ehemals Liebsten.

Pietro Lombardi (28) gewann die achte Staffel der Castingshow. Da seine damalige Freundin Sarah Engels Zweite wurde, sah man sie auch nach DSDS jahrelang immer nur im Doppelpack.

Obwohl Sarah und Pietro im März 2013 sogar heirateten und zwei Jahre später Eltern des kleinen Alessio wurden, trennten sie sich 2016, nachdem Sarahs Affäre mit ihrem Ex-Freund Michal publik wurde. RTL2 dokumentierte nicht nur die Beziehung der jungen Eltern, sondern beleuchtete im Anschluss auch die Hintergründe der Trennung.

Doch auch solo ist Pietro weiterhin in aller Munde und war 2017 unter anderem Kandidat bei „Global Gladiators“.

Auch musikalisch lief gut für den Halb-Italiener: Gemeinsam mit Kumpel Kay One produzierte er beispielsweise mit „Senorita“ den Sommerhit des Jahres 2018 und erzielte viele Millionen Klicks auf YouTube.

In der 2019-Staffel von „Deutschland sucht den Superstar” war Pietro auch in der Jury anzutreffen. Auch 2020 saß er neben Dieter Bohlen, Oana Nechiti und Neuzugang Florian Silbereisen am Jury-Pult. Er wurde vom Teilnehmer zum Jury-Mitglied.

DSDS-Sieger Luca Hänni (2012)

Luca Hänni: Der smarte Schweizer gewann die 9. Staffel der Castingshow.

Luca Hänni: Der smarte Schweizer gewann die 9. Staffel der Castingshow.

„Der süße Schweizer”, so nannten ihn seine Fans. Luca Hänni (heute 26), der Gewinner der neunten Staffel, verdrehte reihenweise Mädchen den Kopf. Einziges Problem: Der DSDS-Zweite Daniele Negroni war mindestens genauso beliebt, bekam häufig mehr Applaus...

Seit 2016 modelt der Schweizer unter anderem für Herrenunterwäsche und nahm bereits an verschiedensten TV-Formaten teil.

So war er 2013 bei der Wok-WW in Oberhof zu sehen und gewann 2017 gemeinsam mit Prince Damien, DSDS-Gewinner von 2016, die zweite Staffel der Tanzshow „Dance Dance Dance” auf RTL.

Ende 2018 brachte der Sänger seine erste deutschsprachiche Single „Bei mir” heraus, welche er gemeinsam mit Helene Fischer in ihrer TV-Show „ Die Helene Fischer Show” sang.

2019 folgte sein Song „She got me”, mit dem er beim Eurovision Song Contest teilnahm, dort belegte er den vierten Platz. 2020 tanzte er mit Christina Luft bei „Let's Dance” mit. Die beiden sind inzwischen ein „Let's Dance"-Liebespaar.

DSDS-Siegerin Beatrice Egli (2013)

Beatrice_Egli

Beatrice Egli ist die DSDS-Gewinnerin von 2010.

Die Schweizerin Beatrice Egli (32) konnte sich im zweiten Frauen-Finale der DSDS-Geschichte gegen Lisa Wohlgemuth durchsetzen. 

Ihr Debütalbum „Glücksgefühle” schaffte es auf Platz zwei der deutschen Charts und wurde in der Schweiz sogar mit Platin ausgezeichnet. Im März 2014 gewann Egli den Echo als „Newcomer des Jahres (international)”.

2018 ging die Blondine mit ihrem neusten Studioalbum „Wohlfühlgarantie” auf große Deutschlandtour, zudem ist sie in drei Folgen der ARD-Erfolgs-Telenovela „Sturm der Liebe” an der Seite von Larissa Marolt und Dieter Bach zu sehen.  

2019 moderierte sie die RTL-Kuppelshow „Schlager sucht Liebe”, bei der Schlagersänger- und sängerinnen nach ihrem Liebesglück suchten. Nach nur zwei Sendungen warf RTL „Schlager sucht Liebe” wegen schlechter Quoten aus dem Abendprogramm.

Ihr Erfolg war 2020 ungebrochen. Regelmäßig trat sie als Moderatorin und Sängerin im deutschen TV auf.

DSDS-Siegerin Aneta Sablik (2014)

Aneta_Sablik_180208

DSDS-Siegerin Aneta Sablik.

Die schöne Aneta (32) ist die Siegerin der elften Staffel der Dauer-Castingshow. Ihr Gewinner-Song „The One” erreichte in Deutschland, Österreich sowie der Schweiz Platz 1 der Single-Charts.

Ursprünglich sollte die gebürtige Polin im Spätsommer 2014 auf große „Just Me”-Tournee in Deutschland gehen – von den ursprünglich 20 angesetzten Konzerten fanden letztlich allerdings nur zwei statt. 

Zuletzt trat Sablik mit ihrer Single „Ulala” beim polnischen Vorentscheid des Eurovision Song Contest 2017 an, für den sie sich allerdings nicht qualifizieren konnte. 

Ende 2017 ging ihre Ehe mit Ex Kevin Zuber in die Brüche. Ende 2018 hatte sie sich neu verliebt. Doch die Hochzeit mit ihrem Verlobten fiel ins Wasser. 2020 gab Sabrina die Trennung bekannt. .

DSDS-Sieger Severino Seeger (2015)

Severino_Seeger_180208

Severino Seeger: Sieger der 12. DSDS-Staffel.

2015 gelang es dem 34-jährigen Halb-Italiener, sich im DSDS-Finale gegen Viviana Grisafi durchzusetzen. 

Der von Dieter Bohlen produzierte Song „Hero of My Heart” erreichte nur Platz 10 der deutschen Charts und war damit die schlechteste Chartplatzierung eines DSDS-Siegersongs. 

Nach Bekanntwerden der Beschuldigungen gegen Severino wegen bandenmäßigen Betrugs distanzierte sich der Poptitan von ihm. Auch RTL gab bekannt, dass Seeger keinerlei Plattform mehr beim Sender bekommen werden. 

Im September 2017 erschien seine Single „Do You Love Me”,  zudem engagiert er sich für den Verein Subsidium e.V., der sich für die Wiedereingliederung straffällig gewordener Menschen einsetzt.

Und auch privat läuft es: Seit 2014 ist Severino mit Ehefrau Rea zusammen, die beiden haben eine gemeinsame Tochter. Zudem hat der Sänger ein Kind aus einer früheren Beziehung.

Zuletzt performte der Halb-Italiener beim Tag der Bundeswehr 2019 in Dillingen. Heute engagiert sich Severino für die Resozialisierung von Straftätern.

DSDS-Sieger Prince Damien Ritzinger (2016)

Prince_Damien_180208

Er ist ein echter Paradiesvogel: Prince Damien.

Bevor er bei DSDS mitmachte, nahm der gebürtige Südafrikaner Prince Damien (30) an der britischen Casting-Show „X-Factor” teil. 

Nach seinem Sieg gelang ihm mit dem von Dieter Bohlen geschriebenen Finalsong „Glücksmoment” direkt der Sprung auf Platz eins der Download- und Single-Charts.

Im Animationsfilm „Sing” lieh er 2016 einem Frosch seine Stimme, ein Jahr später nahm Prince Damien mit Luca Hänni an der RTL-Tanzshow „Dance Dance Dance” teil. Die beiden DSDS-Sieger gewannen die zweite Staffel. 

2019 nahm der 28-Jährige als Vocalcoach bei DSDS teil und unterstützte die DSDS-Kandidatin Juliette Schoppmann. Ebenfalls war der Sänger Teil der Besetzung des Musicals „The Band”, das im April 2019 seine große Premiere feierte.

2020 wird er als RTL-Dschungelkönig gefeiert.

DSDS-Sieger Alphonso Williams (2017)

Alphonso_Williams_180208

DSDS-Sieger Alphonso Williams.

Der US-Amerikaner Alphonso (†57) galt in der 14. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar” von Anfang an als Zuschauerliebling. Nach seinem Sieg brachte er sein Debütalbum „Mr Bling Bling Classics” raus, allerdings schaffte er es hiermit nur auf Platz 15 der deutschen Charts. 

Mit den anderen Top-10-Kandidaten ging Williams auf traditionelle Tour durch Deutschland, dennoch ließ der langersehnte Erfolg auf sich warten. 

Für „Mr Bling Bling” folgten fortan einzelne Auftritte wie bei „Let's Dance” oder dem ZDF-Fernsehgarten. Im Januar 2018 kürte er die neue Miss Norddeutschland in Oldenburg. 

Im März 2018 veröffentlichte Alphonso sein erstes eigenes Lied „Everything Changes“.

Im August 2018 nahm Alphonso Williams an der sechsten Staffel von „Promi Big Brother” teil und belegte den dritten Platz.

Anfang 2019 musste Williams auf Grund eines Nierenversagens notoperiert werden. Am 13. Oktober 2019 verlor der Sänger den Kampf gegen Prostata-Krebs, der nur wenige Monate zuvor diagnostiziert wurde. Dieter Bohlen verabschiedete sich mit rührenden Abschiedsworten.

DSDS-Gewinnerin Marie Wegener (2018)

Marie_Wegener_DSDS2018

Marie Wegener ist die jüngste DSDS-Gewinnerin der Geschichte.

Mit stolzen 64 Prozent der Zuschauerstimmen gewann Marie Wegener (19) 15. Staffel der Castingshow. Die bis dahin jüngste Siegerin bekam als 16-Jährige einen Plattenvertrag und 100.000 Euro.

Marie lebt mit ihren Eltern und ihrem zweieiigen Zwillingsbruder in Duisburg. 2013 nahm sie an der ersten Staffel von The Voice Kids teil und schied in der Battle Round gegen die spätere Siegerin Michèle Bircher aus.

Im Juni 2018, sowie im Januar 2019 erhielt sie den „smago! Award“. Immer wieder hat die 17-Jährige kleinere Auftritte, wie zum Beispiel bei Schlager-Festivals. 2019 machte sie außerdem ihr Abitur und ergatterte die Hauptrolle im Musical „Die schöne und das Biest“

DSDS-Gewinner Davin Herbrüggen (2019)

Davin_Herbrüggen

Trotz seines Sieges blieb der große Erfolg bei Davin Herbrüggen aus.

Als klar wurde, dass Davin Herbrüggen (22) Gewinner der 2019-Staffel von „Deutschland sucht den Superstar” ist, war Dieter Bohlen etwas überrascht.

Denn Bohlen hatte eigentlich Sänger Nick Ferretti zum Favoriten erklärt. In der Vergangenheit setzte sich Bohlens Favorit meist am Ende die „DSDS“-Krone auf. Nicht so in der 16. Staffel.

Doch brachte der Castingshow-Sieg Davin den erhofften Hype? Nicht wirklich. Seine Debütsingle „The River“ erreichte nur Platz 34 der Charts – der schlechteste Charteinstieg eines „DSDS“-Siegerliedes überhaupt.

Davin versucht, sich ein Influencer-Standbein aufzubauen. So ist er Kooperationen mit Sonnenbrillen und Uhrenmarken eingegangen und wirbt für Bleaching-Sets. Außerdem ist er Marken- und Pflegebotschafter der Bergischen Krankenkasse. 

DSDS-Gewinner Ramon Roselly (2020)

Ramon_Roselly

Ramon Roselly, Kandidat der 17. Staffel der Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar” (DSDS) freut sich nach dem Finale über seinen Sieg. 

Der 27-jährige Gebäudereiniger hat die 17. DSDS-Staffel gewonnen und träumt von einem gemeinsamen Auftritt mit Helene Fischer.

Ihm könnte nun vor allem eine Karriere in der Schlager-Branche bevorstehen. Im Februar 2021 brachte er den Song „Komm und bedien dich" raus. Sein Debüt-Album „Herzenssache" wurde 2020 veröffentlicht.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.