Dschungelcamp 2021 Nina Queer wollte in Dschungelshow vor allem eines

1750257

Nina Queer fühlt sich dschungel-tauglich. Das will sie beim Dschungelcamp 2021 beweisen.

Köln – Ihr Leben war in den vergangenen Jahren eine einzige Party, jetzt wollte Drag Queen Nina Queer auch im Ersatz-Dschungelcamp für gute Stimmung sorgen. Doch daraus wird nichts

  • Nina Queer bei der Dschungelshow 2021 rausgeworfen
  • Bekannt wurde Drag Queen Nina Queer Anfang der 2000er
  • Nina Queer darf wegen Hitler-Aussage nicht an RTL-Show teilnehmen

Die 35-Jährige peilte bei der Dschungelshow das „Goldene Ticket“ an, um im kommenden Jahr ihren Glanz auch bei der nächsten regulären Ausgabe von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ im australischen Regenwald zu versprühen. Doch weil sich Nina Queer als „Hitler-Transe“ bezeichnet hatte, ersetzt RTL sie in der Dschungelshow kurzfristig durch Sam Dylan.

Dschungelcamp 2021: Nina Queer erste Intellektuelle bei Dschungelshow?

Doch wer steckt eigentlich hinter der Drag Queen? Daniel Wegschneider, der ursprünglich aus Österreich stammt, zeigte sich zu Beginn der 2000er-Jahre nach dem Umzug nach Berlin erstmals in seiner Travestierolle und wurde durch Talkshows und andere Formate auch im Fernsehen bekannt.

Nina Queer versuchte sich seitdem in zahlreichen Bereichen, veröffentlichte 10 Musik-Singles, drei Alben, zwei Bücher und war in mehreren Filmen zu sehen. Von Reality-Shows hielt sie sich bis zur Verkündung ihrer Teilnahme im Ersatz-Dschungelcamp allerdings stets fern. Selbstbewusst betonte Sie: „Da bin ich aber ganz stolz drauf, dass ich die erste Intellektuelle sein darf, die in dieser Sendung mitmacht.“

Dschungelcamp 2021: Nina Queer freut sich vor allem auf männliche Kandidaten

Nina Queers TV-Erfahrung vor der geplanten Teilnahme an der Dschungelshow beschränken sich daher auf einen Auftritt bei „Frauentausch“, einem Moderatorenjob bei „Tier.TV“ und Gastauftritte in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

Beim Blick auf die anderen Kandidaten kam bei ihr durchaus Vorfreude auf. „Ich freue mich am meisten darauf, dass ich womöglich mit sehr gut aussehenden Männern über längeren Zeitraum in ganz, ganz kleinem Raum gefangen gehalten werde“, verriet sie augenzwinkernd.

Dschungelcamp 2021: Nina Queer traute Florian Wess und Helmut Berger

Allzu viel Glück mit Männern hatte sie bisher nicht: Alle ihre vier Ehen scheiterten. Dennoch war sie 2015 bei der Hochzeit von Florian Wess und dem 37 Jahre älteren Schauspieler Helmut Berger die Auserwählte, die die intime Trauung vor gerade einmal 15 engen Freunden durchführen durfte.

Alles zum Thema RTL
  • Martin Rütter Hunde-Profi verschlägt es bei Erziehungsmethode die Sprache – „völliger Quatsch“
  • Otto Waalkes Karriere, Vermögen, Frauen: Dieser Moment war sein „persönlicher Tiefpunkt“
  • „Let’s Dance“ 2022 Profi-Tänzerin ist vom Finale enttäuscht – „nicht gerecht“
  • „Let’s Dance“ 2022 René Casselly nutzte Schwäche gnadenlos aus – „hat die Nerven nicht behalten“
  • „Let’s Dance“ 2022 Joachim Llambi kann nicht mehr: „Wir sollten das jetzt lassen“
  • „Let’s Dance“ 2022 Sieger und Siegerin mit innigen Küsschen – Publikum will mehr sehen
  • „Let's Dance“ 2022 Wer gewinnt? Entscheidung im Finale gefallen
  • „Let’s Dance“ 2022 Victoria Swarovski lässt im Finale tief blicken
  • „Let’s Dance“ 2022 Die Pochers rechnen kurz vor Finale hart mit RTL-Show ab
  • Tabea Heynig RTL-Star gibt sich für absoluten Spottpreis her – doch das ist verdammt viel wert

Allerdings: Auch diese Ehe war kein Bund fürs Leben, schon nach neun Wochen verkündete Florian Wess die Trennung. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.