„Der Bachelor“ Peinliche Stille beim Date – dann folgt die böse Überraschung

„Bachelor“ Dominik Stuckmann auf einem Foto aus der Sendung vom 26. Januar 2022.

„Der Bachelor“ Dominik Stuckmann, hier auf einem Foto aus der Sendung vom 26. Januar 2022, hat in dieser Woche mit schlechter Stimmung unter den Kandidatinnen zu kämpfen.

„Bachelor“ Dominik lässt in der diesjährigen Staffel nichts anbrennen. Ein zweiter Kuss mit Kandidatin Jana-Maria sorgt für miese Stimmung unter den Kandidatinnen – und dann folgt auch noch eine bitterböse Überraschung.

Als „Bachelor“ hat man es nicht immer leicht – doch für Dominik Stuckmann (29) wurde dieses Date zur echten Herausforderung. Schlechte Stimmung und peinliche Stille bringen den Rosenkavalier ins Schwitzen – doch dann folgt für die Kandidatinnen eine bitterböse Überraschung.

Achtung, Spoiler! EXPRESS hat die vierte Folge „Der Bachelor“ bereits vorab bei RTL+ geschaut. Diese läuft jedoch erst kommende Woche im Free-TV bei RTL.

Der diesjährige „Bachelor“ Dominik Stuckmann lässt sich normalerweise nicht schnell aus der Ruhe bringen – mit seiner lockeren, humorvollen Art schafft es der 29-Jährige, jede noch so unangenehme Situation ins Positive zu wenden. Doch in dieser Woche scheint irgendwie der Wurm drin zu sein. Die Frauen zeigen sich in der dritten Folge (16. Februar 2022) der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ (auf Abruf auch bei RTL+) in den Gruppendates wenig gesprächig und beinahe distanziert.

Alles zum Thema RTL

„Der Bachelor“: Miese Stimmung beim Gruppendate

Ob das wohl am leidenschaftlichen Kuss mit „Bachelor“-Favoritin Jana-Maria Herz liegt? Nach einem ersten Kuss mit Kandidatin Nele Wüstenberg folgt in dieser Folge nämlich schon ein zweiter Schmatzer – und von dem bekommen auch die anderen Kandidatinnen Wind. Die 29-Jährige aus Marbella spart nämlich nicht an Details und schwärmt vor ihren Mitstreiterinnen in der Villa beinahe provokativ über das intime Kuss-Vergnügen mit dem begehrten „Bachelor“.

Das scheint den Konkurrentinnen so gar nicht zu passen. Beim Wiedertreffen mit Dominik herrscht unbehagliches Schweigen. „Das Date war wohl eher durchwachsen“, so der 29-Jährige leicht verlegen.

Böse Überraschung: Damit haben die „Bachelor“-Kandidatinnen nicht gerechnet

Doch in der Nacht der Rosen erwartet die „Bachelor“-Kandidatinnen anschließend eine viel schlimmere Überraschung. Empfangen werden die Teilnehmerinnen an diesem Abend nämlich nicht nur von Dominik – Kandidatin Emily von Strasser überrascht die Teilnehmerinnen mit ihrer unerwarteten Rückkehr. Zuvor war die Blondine krankheitsbedingt eine Woche abwesend.

„Ich bin wieder da und ich bin unterflirtet“, kündigt die 23-Jährige bestimmt an und geht bei „Bachelor“ Dominik direkt in die Offensive. „Ich sehe da echt Sex-Appeal in der Luft“, so Dominik überzeugt.

„Die sehen ja schon aus, als wären sie ein Paar“, wirft Kandidatin Christina Rusch schockiert ein. „Es war schon komisch, ihn so mit einer Anderen zu sehen. Man sieht sich da natürlich lieber selbst“, ergänzt Kandidatin Chiara Fröhlich. Eins steht mittlerweile fest: Für die Kandidatinnen ist der Kampf um das Herz von „Bachelor“ Dominik jetzt offiziell eröffnet.

Christina Rusch verlässt die Show am Ende freiwillig – zwischen ihr und Dominik sei es nur eine freundschaftliche Verbindung. „Ich mag Dominik sehr, aber nur als Kumpel. Ich denke nicht, dass sich da noch mehr entwickeln würde“, so die 23-Jährige. „Bachelor“ Dominik sieht das genauso. „Ich bin erleichtert, dass es so gekommen ist“, erklärt der 29-Jährige. Für Bobette Landu ist die Liebes-Reise ebenfalls vorbei. Die 26-Jährige erhielt am Ende leider keine Rose. (lg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.