„Das Supertalent“ Bittere Tränen bei Juroren – Auftritt von Familie ruft schmerzhafte Erinnerung hervor

Die „Family Tones“ stehen mit ihrem Instrumenten auf der Bühne.

Die „Family Tones“ wollen die Jury von „Das Supertalent“ von ihrem Können überzeugen. 

Am Samstag, 23. Oktober, 20.15 Uhr, läuft die vierte Folge von „Das Supertalent“. Bei den Ehrlich Brothers kullern nach dem Auftritt einer Familie die Tränen.

Köln. Familien-Power bei „Das Supertalent“. In der vierten Folge der Talentshow wollen die „Family Tones“ aus Eggersdorf bei Graz die Jury von ihrem Talent überzeugen.

Die „Family Tones“, das sind Papa Stefan, Mama Sandra und die Kinder Alma (7), Lion (10) und Adrian (5). Vor knapp einem Jahr hat die Familie die Familienband gegründet, jetzt wollen sie der Jury und dem TV-Publikum zeigen, was sie drauf haben.

Das Supertalent: Emotionen bei den Ehrlich Brothers

Das Quintett performt einen Song, den Papa Stefan selbst geschrieben hat. Was sie nicht ahnen: Mit ihrem Auftritt lösen sie besonders bei den Jury-Mitgliedern Andreas (43) und Chris (39) Ehrlich (Die „Ehrlich Brothers“) tiefe Emotionen aus.

Alles zum Thema RTL

„Für mich war das so die ‚Ehrlich Family‘ in klein“, erklärt Andreas Ehrlich nach dem Auftritt der Familie. Die Brüder sahen in der Familie sich, ihre Schwester und ihre Eltern wieder. Schöne, aber auch gleichzeitig schmerzhafter Erinnerungen für die Brüder.

„Unser Papa hat uns als Kinder Akkordeon beigebracht, die Mama Klavier“, erzählt Andreas Ehrlich. Was viele bisher nicht wussten: Neben der Zauberei sind die Brüder auch sehr musikalisch.

Das Supertalent: Chris Ehrlich kann die Tränen nicht zurückhalten

Besonders emotional für die Ehrlich Brothers ist die Erinnerung an ihren Vater, der vor acht Jahren an Leukämie gestorben ist. Chris Ehrlich kann auch Minuten nach dem Auftritt die Tränen nicht zurückhalten, kann kaum sprechen.

Die Ehrlich Brothers sitzen am Jury-Pult von „Das Supertalent“.

Die Ehrlich Brothers rührt der Auftritt der „Family Tones“ zu Tränen.

Sein Bruder Andreas übernimmt das Wort: „Ich glaube, dass die echten Gefühle besonders da sind, weil unser Papa auch nicht mehr lebt.“ Ihr Vater übernahm eine wichtige Rolle im Leben der Brüder.

Der Maschinenbau-Ingenieur musizierte nicht nur mit seinen Kindern. In seinem Werkkeller bastelte er auch mit Andreas und Chris an neuen Zaubertricks. Erinnerungen, die der Auftritt der „Family Tones“ wieder aufwühlt.

Das Supertalent: Wer steht noch auf der Bühne? 

Aber wie sieht es bei den anderen Juroren aus? Können die „Family Tones“ mit ihrem Auftritt überzeugen? 

Folgende Talente treten neben dem „Family Tones“ außerdem auf:

  • Uschi Bauer (71) aus Beutelsbach – Talent: Jodeln
  • Mehmet Topyürek (36) aus Heilbronn – Talent: Baumstammlaufen
  • Flavian Glont (23) aus Bukarest (Rumänien) – Talent: Zauberwürfel 
  • Florin Heinemann (61) aus Wolfenbüttel– Talent: Operngesang
  • Männerballett Finsterwalde aus Finsterwalde – Talent: Tanz/ Ballett

Wie die Talente abschneiden und wer es in die Liveshows schafft, sehen Sie am Samstag, 23. Oktober 2021, 20.15 Uhr auf RTL oder bei  TVNOW.

In der Jury von „Das Supertalent“ sitzen in der vierten Folge neben den Ehrlich Brothers auch Chantal Janzen (42), Michael Michalsky (54) und Yvonne Catterfeld (41). (mie)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.