Konzert-Knaller Kölner Band mit Premiere im Rheinenergie-Stadion – „es wird sicher überragend“

„Das perfekte Dinner“ Nach Gänsestopfleber leistet sich Kandidat nächsten Klopper

Perfekte_Dinner_Christian_25022021

Sebastian kocht bei „Das perfekte Dinner“ erst Gänsestopfleber, am nächsten Tag leistete er sich den nächsten Klopper.

Nürnberg – Dieser Hobbykoch tritt in ein Fettnäpfchen nach dem anderen. Sebastian aus Nürnberg ist als Kandidat der Vox-Show „Das perfekte Dinner“ im TV – und bringt die Fangemeinde der Sendung so richtig in Wallung. Erst servierte er selbst Gänsestopfleber, am nächsten Abend leistet er sich den nächsten Klopper.

  • „Das perfekte Dinner“: Sebastian aus Nürnberg bringt Fans zur Weißglut
  • Erst serviert er Gänsestopfleber, dann trägt er Pelz
  • Auf Instagram nimmt er zur Kritik Stellung

Auch nach dem zweiten Abend der Runde in Nürnberg (Ausstrahlung am 23. Februar 2021, auf Abruf auch bei TVNOW) hagelt es in den sozialen Medien Kritik für den Opernsänger.

Alles zum Thema Social Media

Zum Auftakt waren nicht nur die Zuschauer auf dem Baum, auch der Sender distanzierte sich von der Verwendung von Gänsestopfleber, wie es der „Das perfekte Dinner“-Kandidat tat.

„Das perfekte Dinner“ (Vox): Erst Stopfleber dann Pelzmantel

Am nächsten Abend war Sebastian dann bei Christopher Wesley zu Gast. Der Olympiasieger (gewann 2012 in London Gold mit der Deutschen Hockey-Nationalmannschaft) bat seine Gäste für den Aperitif auf die Terrasse – und Sebastian fiel den Zuschauern erneut negativ auf. Er erschien mit einem Mantel aus echtem Tierfell.

Nach seinem Spruch über die Gänsestopfleber vom Vorabend der nächste Klopper des Sängers. Auf Twitter schimpften die Fans der Show:

  • Wenn der Pelz echt ist kotz ich ihm vor die Füße.
  • Lasst mich raten, Sebastians Mantel ist aus der Haut kleiner Babyrobben. Denn wenn sie nicht als Mantel enden wollten, dürften sie halt nicht so weiche Haut haben.
  • Dieser Sänger ist doch furchtbar! Gänsestopfleber... Pelz... wo lebt der?

Sebastian selbst äußerte sich auf seinem Instagram-Profil. Auf Kritik an seinem Pelzmantel schrieb er: „Wenn Sie der Meinung sind, dass eine Jacke aus Gore Tex, welches aus Erdöl gefertigt wird, nachhaltiger ist, als ein Pelzmantel der 50 Jahre alt ist und von einem Wolf stammt, der, bis er geschossen wurde, ein schönes Leben in freier Wildbahn hatte, dann haben sie tatsächlich ein Wahrnehmungsproblem.“

„Das perfekte Dinner“: Sebastian verpasst den Wochensieg

Für den Wochensieg reichte es für Sebastian übrigens nicht. Das lag aber weder am Pelzmantel, noch an der Stopfleber.

Die hatten seine Gäste ohne ein kritisches Wort verzehrt. (sku)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.