„Das perfekte Dinner“ Opa von Vox-Kandidat war wichtiger Mann in Deutschlands Geschichte

Das perfekte Dinner (Vox-Ausstrahlung am 8.3.2022), Kandidat Johannes ist ein Enkel von Ex-Bundespräsident Gustav Heinemann

Johannes ist am 8. März 2022 in der Vox-Sendung „Das perfekte Dinner“ zu sehen. Sein Großvater war ein wichtiger deutscher Politiker.

Mit herbem Charme und ebensolcher Kochkunst versetzt Johannes (68), Spross einer Bielefelder Textil-Dynastie und Enkel von Bundespräsident Gustav Heinemann, seine Gäste beim „Perfekten Dinner“ (Vox) in die Welt des Adels. Die Bewertungen sind an Tag 2 der Woche in Ostwestfalen aber zurückhaltend.

Es mag an der Location des „Perfekten Dinners“ im „nördlichen Süden von Ostwestfalen“ liegen: In Johannes’ Menü trifft Erdverbundenheit auf weltläufige Finesse.

  • Vorspeise: Frische Räucherforelle / Roter Linsensalat / Dill-Zitronen-Crème
  • Hauptspeise: Tagliatelle aus Zucchini / Koriander-Hähnchenbrust-Filetrolle / Kartoffel-Türmchen
  • Nachspeise: Westfälische Quarkspeise mit Pumpernickel und Himbeeren

Er selbst steht als Mitglied einer 300 Jahre alten Textil-Dynastie für Bielefelder Handelsadel. Seine Vorfahren prägten den Teutoburger Wald nicht nur mit wirtschaftlichem Aufschwung, sondern auch bundesrepublikanischer Demokratie: In der Ahnengalerie von Johannes’ herrschaftlichem Wohnzimmer prangt ein Foto seines Großvaters Gustav Heinemann, dem dritten deutschen Bundespräsidenten, mit Queen Elizabeth II. – ganz in der Nähe von Johannes’ eigenem Gemälde als junger Matrose auf der „Gorch Fock“.

„Das perfekte Dinner“ (Vox): Enkel von früherem Bundespräsidenten kocht

Alles zum Thema Vox
  • „Grill den Henssler“ Plötzlich knutscht Bruce Darnell Reiner Calmund ab
  • Clever oder unfair? Henssler mit peinlicher Aktion bei TV-Duell mit Mälzer – „wahnsinnig ehrlos“
  • „Höhle der Löwen“ Liebes-Deal geplatzt! Manager Georg Kofler gibt Trennung bekannt – „besser so“
  • „Höhle der Löwen“ Ehrliche Worte: Investor Carsten Maschmeyer lüftet Fan-Mythos um Vox-Show
  • „Höhle der Löwen“ Bitteres Urteil für Geschäftsidee – „Glaube nicht, dass ihr das ganze Jahr überlebt“
  • „Goodbye Deutschland“-Star Überraschende Nachricht: Chris Töpperwien hat geheiratet
  • „Das perfekte Dinner“ Gastgeber nervt mit großer Klappe – das soll sich noch rächen
  • „Das perfekte Dinner“ Gericht spaltet die Gemüter: Ist es einfach nur „unnötig“? 
  • „Das perfekte Dinner“ Gastgeberin lässt Gäste links liegen – der Grund ist eine besondere Leidenschaft
  • „Das perfekte Dinner“ Chaos-Menü? Wilhelmina schimpft – ihre Tochter (9) sagt Katastrophe voraus 

Ein bisschen ist Heinemanns Enkel so wie das Rezept seines Desserts: rau, sperrig und tendenziell schwer verdaulich wie westfälischer Pumpernickel, süß-säuerlich wie die Himbeere, dazwischen jedoch auch weiche Krümel von Butterkeks und über allem eine Creme aus Frischkäse, Sahnequark und einer Prise Tonkabohne.

Nur mit einem Hund und einer Katze lebt der sechsfache Vater in einem Haus voller Memorabilia und einem veritablen „Raucherkabinett“, das mit einer Auswahl an Zigarren und Zigarillos auf die (noch) nichts ahnende Gourmetrunde wartet.

Johannes’ Faible für das britische Königshaus macht sich nicht nur beim Aperitif aus Gin und Wermut bemerkbar („Zum Platin-Thronjubiläum der Queen“), sondern auch in der Wertschätzung von Tradition: „Am schönsten sind die Dinge, wenn sie Patina haben und Geschichten erzählen. Neu kann jeder“, so der überzeugte Rentner („Ich befinde mich seit acht Jahren in Freiheit“).

„Das perfekte Dinner“ (Vox): „Steht so in keinem Kochbuch“

Ob die zahlreich ausgestellten Orden hinter Glas zu Johannes gehören, möchten die Gäste wissen: „Nein“, so der Hausherr: „Sonst würde ich hier nicht so mit euch sitzen.“ Stolz ist er jedoch auch auf seine selbst geräucherte Forellen („Wie aus dem Bilderbuch“) und die selbst erfundenen „Türmchen“ aus Süßkartoffel und Parmesan („Stehen so in keinem Kochbuch“).

Seine Gäste sind etwas zurückhaltender: Während Sabine (61) halbständig betont, keine besondere Vorliebe für Linsen zu haben, mokiert sich Purist Franz (33) über den nicht selbst gebackenen Pumpernickel und die unpassierten Himbeeren („Für mich kein ‚Perfektes Dinner‘“).

Andreas (45) findet die Komposition „spannend, würde ich so aber nicht noch mal bestellen“. Und so erhält Johannes für den offenbar auch kulinarisch „very british“ Abend 28 Punkte, steht momentan auf Platz 2 und freut sich weiterhin über die nette Runde: „Da sind zum Glück keine Nörgler dabei.“ (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.