„Das perfekte Dinner“ Kandidat kocht – plötzlich ist Fußball-Weltmeister am Telefon

Fußball-Star Matthias Ginter wünscht Schwager Christopher viel Erfolg beim Dinner. Vox, Das perfekte Dinner (Ausstrahlung am 24.4.2022) Foto von der Teleschau gezogen

Kandidat Christopher kocht am in der Vox-Show „Das perfekte Dinner“ – und telefoniert zwischendurch mit einem Fußball-Weltmeister.

Perfektionist Christopher (35) überlässt in der Küche nichts dem Zufall, schließlich will er gleich an Tag 1 der Freiburg-Runde das perfekte Dinner abliefern. Die Daumen drückt ihm sein Schwager, ein berühmter Fußball-Star...

„Ich bin voll motiviert“, macht sich Innenarchitekt Christopher an die Vorbereitungen an Tag 1 von „Das perfekte Dinner“ (VOX) in Freiburg. „Akkurat, perfektionistisch und zielstrebig“ beschreibt sich der Gastgeber, der sich streng an die Rezepte hält.

Die Tischdeko: clean, exakt, übersichtlich. „Das Metermaß wurde kurzzeitig auch mal angelegt, dass alles auch wirklich akkurat steht.“ Entsprechend strukturiert liest sich sein Menü mit dem Motto „nah und fern“:

  • Vorspeise: „Abenteuer“ – Thunfisch / Mango / Rettich
  • Hauptspeise: „Heimat“ – Rind / Kartoffel / Erbse
  • Nachspeise: „Sehnsucht“ – Orange / Schokolade

„Da verbinde ich zum einen unsere Reisen mit der Liebe zur Heimat“, erklärt der Freiburger. Der Schokokuchen ohne Mehl mit verschiedenen Orangenvariationen wurde von der Oma in Spanien inspiriert.

Alles zum Thema Vox
  • „Grill den Henssler“ Plötzlich knutscht Bruce Darnell Reiner Calmund ab
  • Clever oder unfair? Henssler mit peinlicher Aktion bei TV-Duell mit Mälzer – „wahnsinnig ehrlos“
  • „Höhle der Löwen“ Liebes-Deal geplatzt! Manager Georg Kofler gibt Trennung bekannt – „besser so“
  • „Höhle der Löwen“ Ehrliche Worte: Investor Carsten Maschmeyer lüftet Fan-Mythos um Vox-Show
  • „Höhle der Löwen“ Bitteres Urteil für Geschäftsidee – „Glaube nicht, dass ihr das ganze Jahr überlebt“
  • „Goodbye Deutschland“-Star Überraschende Nachricht: Chris Töpperwien hat geheiratet
  • „Das perfekte Dinner“ Gastgeber nervt mit großer Klappe – das soll sich noch rächen
  • „Das perfekte Dinner“ Gericht spaltet die Gemüter: Ist es einfach nur „unnötig“? 
  • „Das perfekte Dinner“ Gastgeberin lässt Gäste links liegen – der Grund ist eine besondere Leidenschaft
  • „Das perfekte Dinner“ Chaos-Menü? Wilhelmina schimpft – ihre Tochter (9) sagt Katastrophe voraus 

„Das perfekte Dinner“: Kandidat kocht – plötzlich ist Fußball-Weltmeister am Telefon

Doch das beste Rezept nützt nichts, wenn man sich nicht an die Anweisungen hält. Christopher ärgert sich über die Konsistenz der Orangensoße: „Der Spiegel ist nicht so geworden, wie ich mir das vorgestellt hatte, weil ich in der Rezeptfolge irgendwie verkommen bin und jetzt zu viel Orangensaft reingemacht habe.“ Auch der zweite und dritte Versuch gehen daneben. Dann dämmert ihm: Er hat die Zutaten vertauscht. Nummer vier passt endlich.

Am Kühlschrank hängt das Foto eines Fußball-Weltmeisters: „Das ist mein Schwager, der Matthias Ginter.“ Bei einem kurzen Telefonat wünscht der Christopher viel Erfolg und bietet sich zum Resteessen an: „Kannst mir ja, wenn's geht, was aufheben.“

„Das perfekte Dinner“: Schwager von Matthias Ginter macht Dessert auf Sterne-Niveau

Die Vorspeise mit Mango, eingelegtem Rettich und Thunfisch soll an den Galapagos-Urlaub erinnern. „Das sieht toll aus“, saugt Ilona (44) den hübsch angerichteten Teller in sich auf. „Genauso wie es ausgesehen hat, hat es auch geschmeckt.“ Kai (31) überlegt: „Wenn man mir jetzt diesen Teller hinlegt und sagt, was würdest du besser machen, hätte ich tatsächlich gar keine Idee, was ich tun würde.“ Mit einem Wort: perfekt. Eine Geschmacksexplosion bleibt Andreas (60) leider verwehrt: „Der Thunfisch mit der Mango - die Kombination hat einfach nicht gepasst.“

Als Hauptspeise tischt Christopher das Weihnachtsessen der Familie auf: Rinderfilet, Kartoffel-Gratin und Erbsenpüree. Ilona findet das Fleisch „hammer“, Andreas sogar „bombastisch“. Dafür bemängelt er: „Das Erbsenpüree mit der Minze war auch nicht so meins. Es hat irgendwie bisschen grasig geschmeckt.“

Den richtigen Wow-Effekt erzielt das Dessert auf Sterne-Niveau. Sogar Sophie (29) lässt sich von der Schoko-Orangen-Kombi trotz Aversion überzeugen. Genussvolles Schweigen am Tisch – da sollten die Punktekarten locker sitzen. Andreas resümiert: „Also, die Stimmung war ziemlich schlecht. Wir haben uns nichts zu sagen.“ Ilona bricht neben ihm in schallendes Gelächter aus: „Nein, war super!“ Für den gelungenen Auftakt bekommt Christopher 32 Punkte. (tsch)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.