FC-Wechsel fix Liebes-Botschaft zum Abschied: So erklärt Modeste sein Köln-Aus

Liebes-Aus offiziell Cora Schumacher und ihr Kölner Rocker: „Kein Paar mehr“

Neuer Inhalt

Camouflage-Kappe, rote Plastik-Krallen und viele Tattoos: Cora Schumacher zeigte schon beim „Promi Big Brother“-Dreh, dass sie auf Rocker steht. Ihr Fahrer hier war aber noch kein Hells Angel.

Düsseldorf/Köln – Das Verwirrspiel um die Beziehung von Cora Schumacher und ihrem „Hells Angel“-Rocker hat nun ein Ende. 

Cora Schumacher gibt Trennung mit Rocker bekannt

„Lenox und ich sind seit einiger Zeit schon kein Paar mehr”, schrieb die Rennfahrer-Ex im sozialen Netzwerk Instagram.

Sie versicherte ihren Fans: „Wir sind weiterhin gut miteinander... gehen aber grundsätzlich getrennte Wege.” Damit ist nach nur wenigen Monaten Beziehung schon wieder Schluss bei den beiden. 

Alles zum Thema Social Media
  • Plattform sollte aufhören, „TikTok zu sein“ Instagram reagiert klar auf laute Kritik – auch Stars involviert
  • Sein Ernst? Vater führt seine Fünflinge an der Leine – Video sorgt für Mega-Diskussion
  • Schlammschlacht der Spielerfrauen „Wagatha Christie“: Rooney bekommt Netflix-Doku, Vardy muss bluten
  • Özcan und Höger gratulierten bereits Ex-FC-Profi Clemens mit Freundin Lisa im Baby-Glück
  • Nach Sorge um „Coupleontour“-Ina Vanessa über schockierenden Vorfall – „Sehr knapp dem Tod entkommen“
  • Matthijs de Ligt zum FC Bayern Mega-Deal jetzt offiziell – Abwehr-Star bringt Model-Freundin mit
  • Schwarzenegger-Spruch und erste Schläge auf dem Court Tennis-Star Zverev gibt Verletzungs-Update
  • Sie saß bei der Formel 1 Probe Ganz schön schnell: Lindsay Brewer gibt Vollgas
  • Beatrice Egli Nach Song-Premiere: Schlager-Star zeigt sich mit Mega-Ausschnitt
  • Tour de France Hund sorgt für Sturz-Chaos: Etappensieger schimpft bei Instagram
Neuer Inhalt

Cora Schumacher sprach Klartext zu ihrer Beziehung mit Lenox. 

Die Geschichte dieser Promi-Liebe war eine besondere. Protzig, braun gebrannt, gesichtstätowiert: Lenox (36, bürgerlich Nabil H.) aus Köln ist ein Rocker, wie er im Buche steht. 

Bereits Ende letzten Jahres hatte es Spekulationen über das Beziehungs-Aus zwischen dem Rocker und Cora Schumacher gegeben.

Frühere Trennungsgerüchte bei Cora Schumacher und Lenox

Cora und ihr Lenox hatten nämlich all ihre Paar-Fotos auf Instagram gelöscht. Sie folgten sich auf dem Portal aber immer noch gegenseitig.

Im Januar zerschlug die 42-Jährige die Trennungsgerüchte dann wieder: Sie lud ein neues Paar-Foto auf Instagram hoch. Im RTL-Interview erklärte Schumacher: „Wir sind sehr glücklich”.

So schnell scheint sich das Glück des ungewöhnlichen Paars in Luft aufgelöst zu haben. 

Cora Schumacher hat neuen Männergeschmack

Nun ist die Ex-Rennfahrer-Frau wohl wieder auf der Suche. Vermutlich wieder nach einem ganz ähnlichen Typ Mann.

Denn Cora Schumachers Männergeschmack hat sich verändert. Das deutete sie bereits im Sommer im „Promi Big Brother“-Container öffentlich an: „So 1,89 Meter, dunkelhaarig, gut gebaut – und, wenn es geht, tätowiert“. 

Lesen Sie HIER, gegen welche Trash-Kollegin Cora Schumacher im „Promi Big Brother“-Container hetzte!

Des Weiteren solle ihr Traumtyp ein „Survivor“ sein, der Cora auch in der Wildnis beschützen könne.

Cora Schumacher stand früher auf „Normalos“

Orientierte sich die 42-Jährige bisher bei ihren Verflossenen an eher gepflegten bis bürgerlichen Männern (neben Rennfahrer Ralf etwa ein Polizist aus Bergheim), entsprach Lenox offenbar ihrem neuen Typ Mann. 

Dieser stand ganz schön in der Kritik. Grund dafür: Ein Hakenkreuz, welches er über seiner linken Hand trägt. Es wurde schon über eine rechte Gesinnung spekuliert.

Die Blondine wusste das angebliche Nazi-Tattoo allerdings zu rechtfertigen: „Lenox ist definitiv kein Nazi-Rocker. Mir war zwar schon bewusst, dass einige so etwas denken könnten. Aber er kommt zur Hälfte aus Algerien und hat so gar nichts mit Nazis zu tun", erklärte Cora. 

Das Hakenkreuz, das der Rocker selbst auf Instagram verpixelt, sei laut der Düsseldorferin ein Glückssymbol. „Die Swastika (Hakenkreuz) gilt in vielen Kulturen als Glückssymbol und so ist es seinerseits auch interpretiert.“

Cora Schumachers „Höllenengel“ galt als lieb

Der 36-jährige ist darüber hinaus Mitglied der Hells Angels im „Charter“ Köln, präsentiert sich auch stolz als solches bei Instagram.

Eine Szene-Insiderin, die selbst mal mit einem Hells Angel liiert war, sprach mit uns über den Rocker: 

„Er hat mich immer respektvoll behandelt. Lenox war immer höflich und zuvorkommend. Ich kann nichts Negatives über ihn sagen.“

Zudem erfuhren wir, dass Lenox verheiratet war und eine neunjährige Tochter hat, um die er sich gut kümmern soll. 

Nun, da die Beziehung der beiden offiziell beendet ist, wabert eine neue Frage durch den Raum: Mit wem wird sich die Rennfahrer-Ex als nächstes zusammentun? Wieder ein tattowierter Rocker oder doch zurück zum „Normalo”?

(jri/pete/ta)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.