Altes Foto veröffentlicht Birgit Schrowange hatte graue Haare schon mit Anfang 30

Birgit_Schrowange

Birgit Schrowange, TV-Moderatorin, beim RTL-Spendenmarathon 2017 in Hürth.

Köln  – Fernsehmoderatorin Birgit Schrowange (62) trägt ihre Haare seit drei Jahren ungefärbt grau und steht dazu.

Jetzt überrascht sie ihre Fans allerdings mit einem alten Bild von sich auf Instagram. 

Graue Haare mit 30? Birgit Schrowange steht dazu

Birgit Schrowange hat wieder ganz tief in die Fotokiste gegriffen und beweist einmal wieder allen, dass man sich nicht für seine grauen Haare schämen sollte – egal in welchem Alter.

Hier lesen Sie mehr: Fieses Laster aufgedeckt – Birgit Schrowange veröffentlicht uraltes Foto

Zu dem neuen Schnappschuss schreibt sie: „Schon mit Anfang 30 hatte ich graue Strähnen, bevor ich dann in den Farbtopf griff. Aber heute sind sie mit Verstärkung wieder da!”

Damit positioniert sich die 62-Jährige ganz klar für mehr Realität auf Instagram. Schließlich hatte sie sich 2017 dazu entschieden, ihre graue Mähne nicht mehr unter einer Perücke oder durch Chemie zu verbergen.

Für graue Strähnen: Birgit Schrowange bekommt viel Lob

Jahrelang hatte Birgit Schrowange für ihre TV-Auftritte zu künstlichen Haaren gegriffen – damit ist jedoch endgültig Schluss.

Die ehemalige „Extra”-Moderatorin möchte sich nicht mehr verstecken. Und genau dafür wird sie von ihren Fans gefeiert.

„Tut der Schönheit aber nichts”, kommentiert einer ihren Beitrag. „So schön! Ich mach mich jetzt auch grau”, so eine andere. (cg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.