+++ SERVICE +++ Achtung, dringender Rückruf Brötchen von großen Supermarktketten betroffen – Verletzungsgefahr droht

+++ SERVICE +++ Achtung, dringender Rückruf Brötchen von großen Supermarktketten betroffen – Verletzungsgefahr droht

„Ist das ein Scherz?“Ticket-Desaster bei Bill und Tom Kaulitz – Fans sind empört

Bill und Tom Kaulitz posieren für die Kameras.

Mit ihrem Podcast sind Bill und Tom Kaulitz, hier im September 2023 bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises, sehr erfolgreich. Der Vorverkauf für zwei Podcast-Shows der Brüder ging jedoch ordentlich nach hinten los.

Der chaotische Vorverkauf für die Podcast-Events der Kaulitz-Zwillinge sorgte für Ratlosigkeit und Ärger bei ihren Fans.

von Eva Gneisinger (eg)

Das hatten sich die Fans der Kaulitz-Brüder sicherlich anders vorgestellt. Mit ihrem Podcast „Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood“, in dem Tom und Bill Kaulitz (beide 34) über mal mehr, mal weniger kuriose Alltagserlebnisse sprechen, sind die Zwillinge sehr erfolgreich.

Nachdem der letzte Live-Auftritt ihres Podcasts im November 2023 in Hamburg innerhalb von 23 Minuten ausverkauft war, entschieden sich die Zwillinge dazu, in diesem Jahr gleich zwei Liveshows auf die Beine zu stellen.

Chaos beim Ticketverkauf: Kaulitz-Fans sauer

Auf Instagram machten Bill und Tom am Montag (18. März) fleißig Werbung für den Vorverkauf der beiden Events in Hamburg und Düsseldorf. Schnell sein lohnt sich, so die Brüder. Ab 14 Uhr seien die Karten via „kaulitzhills.com“ verfügbar.

Alles zum Thema Tom Kaulitz

So einfach schien der Ticketkauf dann jedoch nicht zu sein: Nur kurze Zeit nach ihrem Instagram-Aufruf trudelten unter dem Video die ersten besorgniserregenden Nachrichten der Fans ein.

Mit diesem Instagram-Video informierten Bill und Tom Kaulitz ihre Fans über den Vorverkauf für ihre Podcast-Events:

Offenbar gab es bei den Bestell- und Bezahlvorgängen für die Tickets große Probleme: Fans berichteten davon, plötzlich persönliche Daten von fremden Personen zu sehen, Kaufbestätigungen von Tickets zu bekommen, die sie nicht gekauft hatten oder eine fälschliche Anzahl von Tickets in ihren Warenkörben zu haben. Bei anderen sei wiederum ein falscher Betrag für die Tickets vom Konto abgebucht worden.

Nach dem Ticketkauf hätten sie zudem keine Bestätigungsmails erhalten, berichteten viele. Für ordentlich Verwirrung sorgte bei einigen auch ein erneuter Blick auf den Saalplan der Veranstaltung: Tickets, die zuvor bereits gekauft wurden, waren plötzlich wieder als verfügbar gekennzeichnet.

In den Kommentaren wuchs die Verwirrung und damit auch der Ärger der Fans: „Unsere gestern gekauften und bezahlten Plätze sind heute wieder buchbar. Ist das ein Scherz?“ schrieb eine Followerin gereizt.

Versuche der Fans, den Ticketdienstleister zu kontaktieren, blieben ebenfalls erfolglos: „Hat irgendjemand eine Antwort bekommen oder was gehört? Das ist doch Wahnsinn“, so ein Fan sichtlich verzweifelt.

Liebe kennt keine Grenzen

Promi-Paare mit großem Altersunterschied

1/17

„Also, da läuft gewaltig was schief beim Ticketverkauf. Ich konnte im Warenkorb Daten von einer fremden Person sehen [...], ich habe nun eine Bestellbestätigung erhalten von einer Bestellung, die ich nie aufgegeben habe, von knapp 500 Euro.“, so ein User.

Am Donnerstag meldeten sich die Kaulitz-Brüder schließlich bei ihren Fans: „Liebe Kaulquappen, es tut uns leid, zu hören, dass es in einzelnen Fällen zu Problemen beim Ticketkauf kam. Unser externer Shopanbieter arbeitet mit Hochdruck an der Lösung des Problems.“

Inzwischen sei bei einigen Käuferinnen und Käufern eine Bestätigungsmail eingetrudelt, einzelne konnten sich bereits über die postalische Zustellung ihrer Tickets freuen. „Laut Kundendienst wird gerade jeder Einzelfall abgearbeitet“, klärte ein Fan in den Kommentaren auf. Wie genau es zu dem Ticketchaos kommen konnte, ist noch unklar.