Letzter WM-Held von 1954 Deutscher Fußball trauert um Horst Eckel (†89)

„Die Bachelorette“ Maxime Herbord hat sich entschieden – diese Männer gehen mit ihr ins Finale

Bachelorette Maxime Herbord liegt im Bikini am Strand.

Bachelorette Maxime Herbord muss eine Entscheidung treffen: Welche Männer nimmt sie mit ins Finale?

In Folge 8 von „Die Bachelorette“ wird es romantisch: In den Dreamdates müssen die Männer im Kampf um das Herz von Maxime Herbord noch einmal vollen Einsatz zeigen. Welche Kandidaten nimmt sie mit ins Finale?

Kefalonia. Große Spannung bei „Die Bachelorette“: Zico, Max und Rapahel dürfen mit Maxime in die Dreamdates. Im Anschluss wird entscheiden, welche beiden Männer im Finale um das Herz der „Bachelorette“ stehen. 

„Ich sehne mich nach diesem Herzklopfen, dass man verliebt ist. Ich warte jetzt gerade, dass einer mich komplett vom Hocker haut“, erklärt Maxime. Aber welcher Kandidat löst genau das bei ihr aus? Doch ein ganz großes Problem hat die „Bachelorette“: „Mein Problem ist, dass ich noch nicht verliebt bin. Ich kann euch nicht sagen, wie es enden wird, weil ich es selber nicht weiß.“

Achtung, Spoiler! Wir haben die achte Folge von „Die Bachelorette“ vorab auf TVNOW geschaut. Im FreeTV läuft Folge 8 am Mittwoch, 1. September 2021, 20.15 Uhr auf RTL. 

„Bachelorette“ vergleicht andere Männer mit Raphael

Eine schwere Entscheidung kommt auf die „Bachelorette“ zu. Zumal alle drei Jungs sagen, dass sie Gefühle für die 27-Jährige entwickelt haben und sehr oft an sie denken. 

Wie es in Maxime aussieht und bei welchem Kandidaten sie sich vorstellen kann, sich vielleicht zu verlieben, dass muss Maxime selbst abwägen. Mit Raphael hatte sie viele außergewöhnliche Dates. „Das schweißt zusammen“, findet sie.

Bachelorette Maxime und Raphael küssen sich in Folge 7.

„Bachelorette“ Maxime und Raphael, hier in Folge 7, verbinden viele tolle Erlebnisse.

Außerdem gibt sie zu: „Ich merke, dass ich ihn ganz oft mit anderen vergleiche, ob die anderen etwas genauso gut gemacht hätten, wie Raphael. Und das ist doch gut, dass ich ihn schon ein bisschen so als Standard annehme, was Mut angeht, was Seelenruhe angeht, was Unterhaltung angeht. Das zeigt mir, dass er in meinem Kopf da ist und dass ich mich einfach immer auf Raphael freue.“ Und weiter: „Ich weiß, dass Raphael mir guttun würde.“ Aber reicht das? 

„Bachelorette“: Gefühlschaos bei Maxime

Je näher es der Entscheidung kommt, desto unsicherer erscheint Maxime: „Mein Kopf ist ein Chaos aktuell, weil es bei mir mit den Gefühlen noch nicht so geklappt hat. Verliebt habe ich mich noch nicht. Aber ich möchte es und das suche ich jetzt und vielleicht habe mich mir gewünscht, das es bei Rapahel schon so da wäre“, erklärt sie.

„Bei Gefühlen ist das ja so: Mal sind sie da und mal nicht. Mal dauert es ein bisschen und mal geht es ganz schnell. Vielleicht sollte ich eher da drauf warten, das es sich eben langsam entwickelt. Das ist ja auch nichts schlechtes. Weil wenn es dann umso schöner ist, dann hat sich das warten ja gelohnt“, hofft Maxime. Ob sie sich selbst zu viel Druck macht?

Eines ist für Maxime klar: „Ich gehe jetzt meinen Weg noch und vielleicht räumt nochmal jemand das Feld von hinten auf oder jemand hat die ganze Zeit vor meiner Nase gestanden und ich habe es noch nicht gesehen.“

„Bachelorette“: Lichtet Max das Chaos?

Nach dem Dreamdate mit Max scheint Maximes Gefühlschaos plötzlich kurz wie weggeblasen. Die „Bachelorette“ strahlt bis über beide Ohren. 

Bachelorette Maxime und Max küssen sich.

„Bachelorette“ Maxime und Max, hier in Folge 7, haben den Abend ohne Kameras ausklingen lassen.

„Wir haben den Abend noch ausklingen lassen. Da waren die Kameras nicht dabei. Wir sind uns einig, dass wir uns beide gefallen und dass da Potential ist, dass wir uns beide mögen und Interesse haben“, erzählt sie. 

Ist damit ihre Entscheidung gefallen? Was da hinter verschlossenen Türen passiert ist, verrät Maxime natürlich nicht. Aber ein bisschen Geheimnis muss sich ja auch die „Bachelorette“ bewahren. 

„Bachelorette“: „Glaube, ich hatte eine Wunschvorstellung“

Klar ist nach dem Date mit Max: „In meinem Kopf ist schon eine Entscheidung getroffen. Aber ich möchte sie noch nicht aussprechen, weil ich erstmal noch mit allen sprechen möchte.“ Eine Entscheidung für Max?

So sicher scheint sich Maxime da doch noch nicht zu sein. „Jetzt ist es an mir herauszufinden, was ich möchte und ob ich dieses magische, was ich unbedingt haben möchte, habe“, so Maxime. 

Sie stellt fest: „Es ist nicht leicht, ‚Bachelorette‘ zu sein. Rückblickend war es holprig. Ehrlich gesagt wusste ich nicht, dass es so wird. Ich habe mir das alles ein bisschen anders vorgestellt, weil ich gehofft habe, dass ich mich sofort verliebe und wenn nicht sofort, dann auf den zweiten Blick“, gibt sie zu. Und weiter: „Ich glaube, ich hatte eine Wunschvorstellung, wie meine Reise verlaufen wird.“

„Bachelorette“ denkt an zwei Männer, die schon raus sind

Maxime gesteht sich ein, dass ihr zwei Männer, die beide nicht mehr dabei sind, irgendwie noch im Kopf rumspuken. Beide haben freiwillig die Sendung verlassen. „Ich kenne Leon eigentlich gar nicht, aber ich hatte das Gefühl, das könnte passen. Bei Julian war es so, dass ich mich auch geöffnet habe und man sich da auch wünscht und vorstellt. Aber das Leben ist manchmal nicht so, wie man sich das vorstellt. Da musste ich dann versuchen, weiter zu machen und das ist hart.“

Wird sie sich am Ende überhaupt für einen der verbleibenden Kandidaten entscheiden oder geht Maxime möglicherweise als Single aus der Show?

Trotz aller Bedenken, auch in dieser Folge muss sie eine Entscheidung treffen. Die vorletzten beiden Rosen gehen an Max und Raphael. Die beiden sind im Finale der diesjährigen Staffel „Die Bachelorette“. Bei ihnen sieht Maxime noch die Chance, dass sich Gefühle entwickeln. Ob das im Endeffekt auch passieren wird, wird sich noch zeigen. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.