Heftige Erdbeben in der Türkei Hunderte Todesopfer – Erschütterungen auch in Syrien

Öffentlicher Bachelor-Zoff „Bemitleidenswert“ – TV-Kollege schießt gegen Paul Janke

Der Krach zwischen zwei Ex-„Bachelor“-Kandidaten geht in die nächste Runde. Nachdem Leonard Freier, der 2016 in der Show „Der Bachelor“ auf RTL seine Liebe suchte, Paul Janke  als „bemitleidenswert“ bezeichnete, schießt Janke jetzt auf Instagram zurück. 

Mallorca. Paul Janke (40) schlägt zurück. Nachdem ihn Ex-„Bachelor“-Kandidat Leonard Freier (36) öffentlich als „bemitleidenswert“ bezeichnete, reagiert Janke jetzt auf die Kritik.

Janke, der 2012 der erste „Bachelor“-Kandidat war, äußerte sich auf Social Media zu der verbalen Attacke Freiers.

Ex-„Bachelor“ Leonard Freier kritisiert TV-Branche

Ex-„Bachelor“-Kandidat Freier sprach in einem Interview mit „Promiflash“ am Samstag (13. November 2021) unter anderem über die TV-Branche und nannte sie „die schlimmste Branche, die ich je erlebt habe.“ Für ihn seien die Menschen in der Branche „Selbstdarsteller und Egoisten“ und er ist der Meinung, dass die meisten „arme Seelen“ seien. 

Alles zum Thema Social Media

Er sei froh darüber, dass er, im Gegensatz zu anderen Kollegen seiner Branche, einen gesunden Umgang mit sich in der Öffentlichkeit gefunden habe. Andere könnten das nicht, so Freier. Als Beispiel nannte er Paul Janke

Leonard Freier über Paul Janke: „Er kann nichts anderes“

Freier ist der Meinung, dass Ur-„Bachelor“ Janke den Sprung aus dem Bachelor-Universum nie geschafft habe. Und das aus einem Grund: „Er hat nie was anderes in seinem Leben gemacht und kann auch nichts anderes.“

Er könne es nicht verstehen, dass Janke bei der RTL-Show „Bachelor in Paradise“ den Barkeeper spielt. Er fände es traurig, dass Janke das heute noch brauche, so Freier. Danach wird er noch deutlicher und greift Janke verbal an: „Wenn man nichts anderes im Leben hat, finde ich es bemitleidenswert.“

Als „Promiflash“ die Geschichte hinter dem Artikel auf Instagram postet, schlägt Janke mit Worten zurück.  

Janke kommentiert den Post mit den Worten: „Manchmal ist es besser den Mund zu halten und nur für einen BACHELOR gehalten zu werden, als ihn zu öffnen und alle Zweifel zu beseitigen.“

Bachelor-Ärger: Fans äußern sich auf Instagram gespalten zum Zoff

Die Fans finden die Aussagen von Freier daneben. Und das zeigen sie in den Kommentaren zum Post.

Ein User schreibt: „Bemitleidenswert ist eher, über den anderen zu lästern.“ Andere Fans greifen Freier noch direkter an. Ein Fan schreibt: „Was will denn der Botox-Bachelor auf einmal?“, ein anderer ist der Meinung, dass Janke der beste „Bachelor“ war, aus einem Grund: „Er hat den Frauen wenigstens nix vorgespielt…“

Doch Freier bekommt zum Teil auch Unterstützung von Fans. So schreibt ein User: „Da hat er aber schon recht! Überlegt mal, wie lange Paul schon auf der Bachelor-Schiene reitet! Er mag ja ganz nett und sympathisch sein, aber ich finde es auch ein bisschen wenig.“ 

Ein anderer User schreibt: „Recht hat Leonard.... Paul ist in irgendwelchen „Bachelor in Paradies“ als „Barkeeper“ und auch sonst wird er nur mit Bachelor und Rosen in Verbindung gebracht…. Irgendwann reicht es auch mal? Wie lange ist es mittlerweile her…? Wenn man nur damit in Verbindung gebracht wird, selbst nach 9 Jahren…“ (wir)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.