„Musste die Notbremse ziehen“ Ex-Bachelor Andrej Mangold mit emotionaler Beichte

Andrej Mangold schockt seine Fans mit einer heftigen Beichte auf Instagram. Der „Kampf der Realitystars“-Teilnehmer spricht offen über seine mentale Verfassung und offenbart die Gründe für seine Social Media Pause.

Bonn. Heftiges Geständnis von Ex-Bachelor Andrej Mangold (34). Der ehemalige Profi-Basketballer meldet sich bei seinen Fans nach einer mehrwöchigen Social Media Pause zurück – und bricht sein Schweigen über seine momentane Gefühlslage.

„Ich musste die Notbremse ziehen“, gesteht Mangold am Mittwoch (20. Oktober)  in einem emotionalen Statement in seiner Instagram-Story. Nach seiner Teilnahme bei „Kampf der Realitystars“ zog sich der ehemalige Rosenkavalier Anfang September 2021 aus der Öffentlichkeit zurück – mehrere Wochen war es komplett still um den sonst so aufgeweckten Sportler. „Ich habe mich einfach total leer und antriebslos gefühlt. Ich wollte einfach den ganzen Tag im Bett liegen“, gesteht Andrej.

Ex-Bachelor Andrej Mangold spricht über mentalen Zusammenbruch

Um sich eine Auszeit von all dem Stress und Trubel um seine Person sowie um die Trennung von Ex-Freundin Jennifer Lange zu nehmen, beschloss Mangold, spontan nach Mallorca zu fliegen. „Ich kam an einem Sonntagmorgen an und habe die erste Woche fast nur geschlafen. Mein Körper konnte einfach nicht mehr“, erinnert er sich zurück.

Alles zum Thema Social Media

„Ich bin teilweise um 10 Uhr abends ins Bett gegangen und habe teilweise bis zum nächsten Tag um 12 geschlafen, also 14 Stunden“, so der „Kampf der Realitystars“-Teilnehmer weiter. 

Außerdem verrät Andrej Mangold, während seiner Auszeit komplett auf seine körperliche Fitness gepfiffen zu haben: Statt täglichem Training und ausgewogenen Mahlzeiten standen Süßigkeiten und Fast Food auf dem Speiseplan. „Ich habe drei Tage nur Weißbrot mit Nutella gegessen“, offenbart der 34-Jährige.

Durch die mentale und körperliche Erschöpfung in Kombination mit schlechter Ernährung hat Andrej in nur drei Wochen ganze acht Kilo zugenommen, wie er seinen Fans jetzt verrät. „Es war aber genau das, was mein Körper gebraucht hat. Ich habe einfach auf meine Instinkte gehört und das gemacht, worauf ich Bock hatte“, so Mangold weiter.

Auch zu seiner Familie und seinen Freunden hat der Ex-Bachelor den Kontakt während seiner Auszeit abgebrochen und das Handy einmal ganz zur Seite gelegt. „In dieser Zeit konnte ich realisieren, was in den letzten zwei bis drei Jahren alles passiert ist. Da ist mir so einiges klar geworden“, verrät Mangold weiter. 

Andrej Mangold mit emotionalem Appell an seine Fans

Schließlich appelliert der 34-Jährige an seine Fans, sich immer genug Zeit für sich selbst zu nehmen, um auf die eigene mentale Gesundheit zu achten. „Ziele verfolgen und erreichen ist schön und gut, aber nicht um jeden Preis“, betont Andrej.

Mangold kündigt außerdem an, nun mehr auf eine ausgeglichene „Work-Life-Balance“ achten zu wollen. „Ich werde mehr Sachen machen, die mir Spaß machen und die mir guttun“, nimmt er sich vor. Dennoch weiß der 34-Jährige: „Der mentale Verarbeitungsprozess wird noch etwas andauern. Ich werde mir da genug Zeit nehmen.“ (lg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.