Köln und NRW Es wird ungemütlich –  Wetterdienst warnt vor Nebel und Schnee

Neues Video gibt Rätsel auf Was ist bloß mit Wladimir Putins rechtem Arm passiert?

Seit Monaten wird über den Gesundheitszustand von Wladimir Putin spekuliert, jetzt wirft ein neues Video abermals Fragen auf. Diesmal geht es um seinen Arm.

Nicht nur die Medien, sogar die Geheimdienste beschäftigen sich seit Monaten mit dem Gesundheitszustand von Wladimir Putin. Nun ist ein Video aufgetaucht, das erneut Fragen aufwirft.

Darauf zu sehen ist, wie Putin bei einem Rundgang durch ein Militärmuseum gegen Mücken kämpft.

Putin: Was ist mit einem rechten Arm passiert?

Auffällig: Der russische Präsident nutzt dafür lediglich seinen linken Arm, der rechte Arm jedoch hängt scheinbar leblos herunter.

Alles zum Thema Wladimir Putin

Kann er ihn vielleicht gar nicht bewegen? Die Szene sehen Sie oben im Video.

Im April wurde Putins Gesundheitszustand international zum Thema, als er sich bei einem Gespräch mit dem russischen Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Tisch festhielt.

Die ehemalige britische Politikerin Louise Mensch sagte damals, das Filmmaterial scheine frühere Berichte zu stützen, wonach Wladimir Putin an der Parkinson-Krankheit leide. „Hier können Sie sehen, wie er den Tisch umklammert, sodass seine zitternde Hand nicht zu sehen ist, aber er kann seinen Fuß nicht vom Wackeln abhalten“, schrieb sie. Ist es diesmal ähnlich?

Fest steht: Ob Putin krank ist oder nicht, ist völlig unklar, Ferndiagnosen sind schwierig. Gleichwohl hat das Bild Putins als „Kümmerer“, als „starker Mann“ in der russischen Öffentlichkeit längst tiefe Kratzer bekommen. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.