Vor laufender Kamera Als Christian Lindners Freundin über Laschet spricht, kommen ihr die Tränen

RTL-Moderatorin Franca Lehfeldt ist am 27. September kurz nach der Bundestagswahl im Willy-Brandt-Haus zu sehen, sie hat ein Mikro in der Hand und lächelt in die Kamera.

RTL-Moderatorin Franca Lehfeldt (hier am 27. September kurz nach der Bundestagswahl im Willy-Brandt-Haus) berichtet regelmäßig über das politische Geschehen. Nun brach sie vor laufender Kamera in Tränen aus, als sie über Laschet sprach.

Was war denn da los? Gerade als Christian Lindners Freundin Franca Lehfeldt in einem RTL-Interview über den jüngsten Auftritt von CDU-Chef Armin Laschet sprach, kamen ihr vor laufender Kamera die Tränen. Macht sie ein möglicher Abschied etwa traurig? 

Berlin. Am Donnerstagabend trat Armin Laschet (CDU) vor die Kameras, um über die Neuaufstellung der Partei zu sprechen, darüber, wie er seine Nachfolge gestalten will. Am Morgen danach sprach dann die TV-Journalistin Franca Lehfeldt (32) über die Sondierungsgespräche von SPD, Grüne und FDP sowie über die Krise innerhalb der Union – als sie plötzlich Tränen in den Augen hatte. 

Im Gespräch mit RTL-Moderator Wolfram Kons erklärte Lehfeldt bei „Guten Morgen Deutschland“, wie es um die Entwicklung in der Nachfolge Armin Laschets steht. Zuvor hatten sich mehrere CDU-Spitzenpolitiker ins Gespräch gebracht, darunter der bereits zwei Mal bei einer Kampfabstimmung um den Parteivorsitz gescheiterte Wirtschaftsexperte Friedrich Merz, der es ein weiteres Mal versuchen könnte.

RTL: Bei Laschet-Frage werden Franca Lehfeldts Augen glasig

Aber auch Jens Spahn sowie der Chef der Mittelstandsunion, Carsten Linnemann, gelten als mögliche Nachfolger. Laschet will den Gremien vorschlagen, dazu einen Parteitag einzuberufen – ein Termin ist noch nicht bekannt.

Gerade als Kons fragt, ob es denn nun klarer ist, ob Armin Laschet überhaupt zurücktreten will oder nicht, werden Franca Lehfeldts Augen schon glasig. „Seine Botschaft lautete ja, wenn auch etwas verschwurbelt, ich mache den Weg frei, aber ich schmeiße jetzt nicht hin. Ich stürze mich nicht aus dem fahrenden Zug, sondern ich lenke ihn noch in den nächsten Bahnhof“, erklärte sie etwas fröstelnd. 

Lehfeldt ging weiter auf den Machtkampf innerhalb der Partei ein, erklärte, dass es erneut keinen wirklichen „Kandidaten der Herzen“ gebe. „Doch die Basis will jetzt eine zügige Entscheidung. Die hat keine Lust auf lange Kämpfe.“

Während Lehfeldt das Gespräch vor dem Bundestag führte, kullerte ihr plötzlich eine Träne die Wange herunter. Die Wimperntusche verlief etwas. Lehfeldt selbst teilte die „traurige“ Szene in einer Story auf ihrem Instagram-Account und schrieb dazu: „So emotional war Politik noch nie! Bei Laschets Rückzug liefen die Tränen live bei @gutenmorgendeutschland.“. Im Video ist zu sehen, wie die Träne langsam ihre Wange entlang läuft, dazu ist „Time To Say Goodbye“ von Andrea Bocelli zu hören.

Franca Lehfeldt scherzt über Träne bei Laschet-Frage auf Instagram

Wie bitte? Ist die Freundin des FDP-Chefs so betrübt über den absehbaren Abgang des Noch-CDU-Chefs?

Ihren „Tränenausbruch“ vor laufender Kamera teilte Christian Lindners Freundin Franca Lehfeldt scherzhaft in einer Story bei Instagram.

Ihren „Tränenausbruch“ vor laufender Kamera teilte Christian Lindners Freundin Franca Lehfeldt scherzhaft in einer Story bei Instagram. 

Nein, es handelte sich nur um einen Scherz. Gleich im Anschluss klärte Lehfeldt ihre rund 68.000 Abonnenten auf Instagram auf: „Ok, es war doch nur der kalte Ostwind“, flachste sie und postete ein lachendes Smiley dahinter. Wäre das also auch geklärt. Es war das kalte Berliner Wetter, das bei ihr für feuchte Augen sorgte.

Lehfeldt ist RTL-Chefreporterin für Politik-Magazine bei RTL, hat auch einen Politik-Podcast, den sie zusammen mit dem ehemaligen RTL-Journalisten Heiner Bremer macht. Seit 2018 ist Lehfeldt mit Christian Lindner liiert. (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.