Polizei fahndet Verurteilter Bandidos-Rocker flieht aus Gefängnis in Euskirchen

Wetter in NRW Wetterdienst warnt vor Starkregen am Sonntag – so wird die neue Woche im Rheinland

Zum Start der Sommerferien in Nordrhein-Westfalen regnet es an manchen Orten. Die Woche bringt aber auch sommerliche Temperaturen mit sich.

Hohe Temperaturen, aber immer mal wieder Schauer und Gewitter: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen müssen sich in den kommenden Tagen auf wechselhaftes Wetter einstellen.

Am Sonntag (26. Juni) seien mehr Wolken als zuletzt sowie schauerartiger Regen zu erwarten, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Samstag in Essen.

Wetter in Nordrhein-Westfalen: Deutscher Wetterdienst warnt vor Starkregen

Östlich des Rheins seien zudem Gewitter möglich. Auch Unwetter mit Starkregen und Sturmböen seien lokal nicht auszuschließen – bei Höchsttemperaturen von 22 bis 25 Grad im Westen und 25 bis 28 Grad im Osten. Im Laufe der Nacht kommen laut DWD erneut schauerartige Regenfälle und einzelne Gewitter auf.

Alles zum Thema Wetter

Für Köln sagt der DWD ab Sonntagmittag bei einem Höchstwert von 22 Grad regnerisches Wetter vorher. Ab Montagnachmittag (27. Juni) soll es dann wieder freundlicher werden. Bei bewölktem Himmel werden 23 Grad in Köln erwartet. Dienstag (28. Juni) soll es dann nur leicht bewölkt sein. Ein guter Zeitpunkt für einen Ausflug ins Freie. Mittwoch soll es wieder mehr Wolken am Himmel geben, es bleibt mit 25 Grad aber sommerlich.

In der Landeshauptstadt Düsseldorf sieht es ähnlich aus. Auch dort werden am Sonntag Regenschauer erwartet. Die neue Woche startet mit wechselhaftem Wetter. Am Vormittag soll es noch regnen, bevor am Nachmittag Sonnenschein erwartet wird. Der Dienstag mit 27 Grad und Mittwoch mit 25 Grad sollen dann fast ohne Wolken am Himmel verlaufen. Zeit für Eis an der Promenade oder einen Ausflug ins Schwimmbad. (aa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.