Unfall auf A565 Nach Crash mit Lkw: Twingo-Fahrerin (21) und Beifahrer (28) im Krankenhaus

Die Autobahn musste nach dem Unfall gesperrt werden

Nach einem Unfall in Höhe Meckenheim am Donnerstagmittag (14. Oktober 2021) ist die A565 in Fahrtrichtung Bonn gesperrt. Bei dem Foto handelt es sich um ein undatiertes Symbolbild. 

Nach einem Unfall auf der A565 konnte die Sperrung in Fahrtrichtung Bonn aufgehoben werden.

Meckenheim. Nach einem schwerer Crash auf der A565 Höhe Meckenheim am Donnerstagmittag (14. Oktober 2021) läuft der Verkehr in Fahrtrichtung Bonn wieder. Das hat eine Polizeisprecherin auf Anfrage von EXPRESS.de am Nachmittag bestätigt.

Kurz vor 13 Uhr war es zu einem Unfall gekommen, nachdem eine Twingo-Fahrerin (21) hinter der Anschlussstelle Merl die Fahrspur wechseln wollte. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Lkw.

Unfall auf A565: Twingo-Fahrerin will Spur wechseln, da kracht es

In einen ersten Alarmierung hieß es, dass ein Person im Pkw eingeklemmt sei. Das bestätigte sich nicht. Laut einer Sprecherin der zuständigen Kölner Polizei wurden die 21-Jährige und ihr Beifahrer (28) leicht verletzt und kamen vorsorglich ins Krankenhaus. Der Twingo war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. 

Der Lkw-Fahrer (47) aus den Niederlanden blieb unverletzt. Für den Rettungseinsatz und die Unfallaufnahme wurde die A565 in Fahrtrichtung Bonn gesperrt. Die Sperrung wurde inzwischen aufgehoben. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.