A1 bei Blessem Frau fährt mit Navi durchs Flutgebiet, es endet im Drama

Drohnen-Aufnahme von Blessem/Erftkreis, 1.10.2021

Auch die A1 bei Blessem wurde von der Flut beschädigt. Unser Foto vom 1. Oktober zeigt die Ortschaft Blessem.

Eine 61-jährige Frau aus Heinsberg wurde bei einem Unfall auf der abgesperrten A1 in Blessem im Rhein-Erft-Kreis schwer verletzt.

Blessem. Eigentlich ist der Bereich der Autobahn 1 in Blessem nach den verheerenden Flutschäden gesperrt: Einem Zufall ist es zu verdanken, dass Polizisten am Dienstag (12. Oktober) trotzdem eine 61-jährige Frau nach einem Unfall entdeckt haben. 

Wie die Polizei mitteilt, sei die Fahrerin gegen 22 Uhr nach ersten Erkenntnissen ihrem Navigationsgerät gefolgt und so auf die abgesperrte A1 geraten, weil sie deren Sperrung einfach missachtete.

Ihre Fahrt endete dann in einem Sandhaufen. Da die Frau kein Handy dabei hatte, konnte sie offenbar auch keine Hilfe rufen. Sie wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. (bas)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.