Corona aktuell Abwärtstrend gestoppt: Bundesweite Inzidenz wieder angestiegen 

Drama um „Deutschen Elvis“ Starben Ted Herold und seine Frau wegen brennender Zigarette?

Sänger Ted Herold präsentiert 2004 seinen Hit "Moonlight".

Der Rock'n'Roll-Musiker Ted Herold (hier bei einem Auftritt 2004) und seine Frau kamen am 20. November bei einem Feuer in Dortmund ums Leben. Die Staatsanwaltschaft hat nun die Brandursache mitgeteilt.

Bei einem Wohnungsbrand in Dortmund sind der deutsche Rock'n'Roll-Star Ted Herold und seine Frau ums Leben gekommen. Durch Eigenverschulden, wie die Staatsanwaltschaft nun mitteilte.

Dortmund. Feuer-Drama in Dortmund - und Trauer um den deutschen Rock 'n'Roll Star Ted Herold und seine Frau Manuela, die am Samstag (20. November) bei einem Feuer in Dortmund verstorben waren. Am Dienstag (23. November) hat die Staatsanwaltschaft Dortmund die Brandursache mitgeteilt. 

Ted Herold: Beliebter Musiker stirbt bei Wohnungsbrand in Dortmund

Der verhängnisvolle Brand war nach Angaben der Feuerwehr am Samstagabend im ersten Stock des kleinen Zweifamilienhaus in Dortmund-Berghofen ausgebrochen, in dem Herold seit Jahren wohnte. Mit ihm starb nach Angaben der Polizei seine 48-jährige Ehefrau Manuela.

Herolds Schwiegereltern, die im Erdgeschoss des Hauses wohnen, wurden mit dem Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Sie hatten zuvor die Retter alarmiert, als sie Rauch in Herolds Wohnung bemerkten. 

Zunächst war vermutet worden, dass das Feuer durch einen technischen Defekt in der Stereoanlage ausgelöst worden war – das habe nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein Brandsachverständiger aber ausgeschlossen. Ursache für den todbringenden Brand sei ein „fahrlässiger Umgang mit offener Flamme“. Das teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Dortmund am Dienstag mit.

Ted Herold: Löste er das tödliche Feuer am Ende selber aus?

Der Brand sei „durch fahrlässiges Verhalten einer der beiden später verstorbenen Personen“ ausgelöst worden. Es könne sich etwa um eine brennende Zigarette gehandelt haben, so der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Der 79-jährige Ted Herold, der eigentlich Harald Schubring hieß, galt seinen Fans als „deutscher Elvis“. Seine größten Erfolge hatte er in den 50er und Anfang der 60er Jahren gefeiert, später gelang ihm ein Comeback. (jan/smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.