Illegales Rennen Sportwagen jagen durch NRW-Ort – Jaguar mit irritierendem Detail  

Ein Motorradpolizist hat einen Ferrari angehalten.

Die Polizei stoppte Samstagabend (27. November 2021) einen Sportwagen-Fahrer, der sich in Hückeswagen ein Rennen geliefert haben soll. Das undatierte Symbolfoto zeigt einen Motorradpolizisten, der einen Ferrari angehalten hat.

Die Polizei ermittelt gegen zwei junge Sportwagen-Fahrer. Sie sollen sich ein illegales Rennen geliefert haben. 

Die zwei können jetzt erstmal zu Fuß gehen: Die Polizei hat Samstagabend (27. November 2021) zwei Sportwagen sowie die Führerscheine ihrer Fahrer einkassiert. Die beiden Männer (19, 20) sollen sich ein illegales Rennen geliefert haben. 

Im Porsche beziehungsweise Jaguar sollen sie in einem Rundkurs durch Hückeswagen gejagt sein. Dabei soll sich auf dem Dach des Jaguars ein Blaulicht befunden haben. 

Hückeswagen: Porschefahrer (19) mit Driftübungen im Neuschnee

Anwohner hatten zunächst den Porsche-Fahrer (19) beobachtet, der auf der Bockhackerstraße immer wieder mit laut aufheulendem Motor stark beschleunigte und auf dem Neuschnee Driftübungen machte – rund zwei Stunden lang!

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • „Ihr werdet alle sterben“ Nach Texas-Amoklauf: Überlebende Kinder berichten von Horror-Erlebnis
  • Champions League Anstoß nach Fan-Eklat verschoben: Unfassbare Szenen am Stadion – Ex-FC-Profi flüchtet
  • Bonner Rheinufer Mann will Polizist Waffe entreißen und wird fixiert – Zeuge erhebt heftige Vorwürfe
  • Spritzen-Attacke in NRW? Schlimmer Verdacht nach Disco-Besuch
  • Schulmassaker Grausige Details stellen Amok-Hölle in anderes Licht – „gibt keine Entschuldigung“
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Blut-Tat erschüttert NRW Mann (30) gnadenlos abgestochen: Polizei sucht brutales Brüder-Paar
  • Drama um Kölner Schüler (16) Bei Kajak-Tour kommt es plötzlich zum Unglück
  • Verletzte Polizisten, 72 Festnahmen Final-Frust: Feyenoord-Fans randalieren in Rotterdam
  • Massaker an US-Grundschule Chats aufgetaucht: Täter erzählte Mädchen (15) aus Frankfurt von seinem Blutbad

Gegen 22.40 Uhr beobachteten dann Zeugen, dass sich ein Jaguar-Fahrer (20) dazugesellte und sich mit dem Porsche-Fahrer im Industriegebiet in Hückeswagen-Scheideweg offenbar ein Rennen lieferte. Dabei fuhren die beiden Flitzer in geringem Abstand und mehrfach mit hoher Geschwindigkeit in einem aus Bockhackerstraße, Heinrich-Schicht-Straße, Johann-Clouth- und Clarenbach-Straße gestalteten Rundkurs. 

Polizei Hückeswagen kassiert Jaguar in Remscheid ein – dank Zeugen

Als die Polizei kam, fuhren die Möchte-gern-Rennfahrer davon. Der Porsche-Fahrer aus Remscheid konnte allerdings wenig später auf der L68 gestoppt werden. Und auch der Jaguar ging den Beamten nicht durch die Lappen. Weil Zeugen das Kennzeichen des Flitzers abgelesen hatten, bekam dessen 20-jähriger Fahrer wenig später an seiner Wohnanschrift in Remscheid Besuch von der Polizei.

Beide Flitzer wurden beschlagnahmt, ebenso die Führerscheine der beiden jungen Männer. Das Blaulicht, das sich angeblich auf dem Dach des Jaguars befunden hatte, konnte nicht sichergestellt werden, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage von EXPRESS.de erklärte. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.