Schon wieder KVB-Drama Mann von Bahn erfasst: Reanimation am Unfallort in Köln

Vorsicht, (Wildtier-)Kamera NRW-Polizei veröffentlicht irre Fahndungsfotos

Auf dem Bild der Wildkamera sieht man, wie Unbekannte bei Nacht Einzelteile des ausgeschlachteten BMW in Taschen verstauen.

Auf dem Fahndungsfoto, das die Polizei Recklinghausen am Donnerstag (14. Oktober 2021) veröffentlicht hat, sind die Unbekannten dabei, die Einzelteile des BMW in Taschen zu verstauen. Das Bild nahm eine Wildkamera auf.

Unbekannte haben in einem Waldstück ein geklautes Auto ausgeschlachtet. Mit einem haben sie allerdings nicht gerechnet. 

Oer-Erkenschwick. Eigentlich sollte mit ihr Wild beobachtet werden: Rehe, Hirsche, Wildschweine ... Doch eine Wildkamera in einem nahegelegenen Waldstück nahm auch etwas anderes auf: zwei Männer beim Ausschlachten eines BMW X5! Sie zerlegten die weiße Edelkarre wie ein Stück Wild. 

Weil die Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung des Duos geführt haben, hat die zuständige Polizei Recklinghausen die Bilder am Donnerstag (14. Oktober 2021) auf richterlichen Beschluss zur Fahndung veröffentlicht. 

Polizei Recklinghausen: Täter fuhren mit BMW in Wald bei Marl-Sinsen

Unbekannte Tatverdächtige hatten den BMW in der Nacht zum 28. Oktober 2020 vom Rosenweg geklaut. Was sie nicht ahnten, als sie noch in der Tatnacht mit ihrer hochwertigen Beute in den nahen Wald bei Marl-Sinsen fuhren: Sie waren dort alles andere als unbeobachtet.

Voll im Visier der Wildkamera nahm diese auf, wie die Männer sich an dem geklauten Fahrzeug zu schaffen machen und dann eifrig die ausgebauten Einzelteile in großen Sporttaschen verstauen. Multifunktionslenkräder, Navigations-/Multimediasysteme, Airbags & Co. sind bei Autoknackern äußerst beliebt. 

Zwei Männer stehen vor dem geklauten BMW, vor ihnen liegt die bereits abmontierte Stoßstange.

Auch dieses Fahndungsfoto hat die Polizei Recklinghausen am Donnerstag (14. Oktober 2021) veröffentlicht. 

Polizei Recklinghausen: Diese Duo schlachtete BMW X5 aus

Auf die Bilder war ein Förster gestoßen, als er die Aufnahmen der Wildkamera checkte. Darunter auch ein Foto, das die Polizei Recklinghausen ebenfalls veröffentlicht hat. Es zeigt die Tatverdächtigen, wie sie im Hellen durch den Wald stapfen. Möglicherweise hatten sie da nach einem geeigneten Platz für ihr Vorhaben umgeguckt. Blöd gelaufen. 

Zwei Männer stapfen bei Tag durch den Wald. Das Foto wurde ebenfalls von der Wildkamera aufgenommen.

Auf den von der Polizei Recklinghausen am Donnerstag (14. Oktober 2021) veröffentlichten Fahndungsfotos ist auch eines, das die Täter im Hellen zeigt. 

Hinweise nimmt die Recklinghausener Polizei unter der Telefonnummer 0800/2361111 oder per E-Mail an poststelle.recklinghausen@polizei.nrw.de entgegen. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.