Nach Unfall auf A1 Mehrere Autos krachen ineinander – Sperrung wieder aufgehoben 

A1 im Bereich des Kreuz Münster-Nord.

Die A1 bei Münster wurde in Richtung Dortmund wegen eines Unfalls gesperrt. Das Symbolfoto zeigt einen Stau auf der A1 2018.

Die A1 bei Münster wurde am Sonntagnachmittag infolge eines Verkehrsunfalls in Fahrtrichtung Dortmund zweitweise gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau, der sich gegen Nachmittag langsam auflöste. 

Münster. Die A1 bei Münster ist am Sonntagvormittag (29. August) in Richtung Dortmund nach einem Unfall für knapp zwei Stunden gesperrt worden. Es bildete sich ein kilometerlanger Stau . 

NRW: A1 Richtung Dortmund gesperrt

Vier Wagen seien an der Kollision auf der regennassen A1 zwischen Münster-Hiltrup und Ascheberg beteiligt gewesen. Es gebe acht Verletzte, sagte ein Polizeisprecher am Mittag. Autos mussten demnach abgeschleppt werden.

NRW: Alle Verletzen außer Lebensgefahr

Kein Unfall-Opfer sei laut Feuerwehr-Angaben eingeklemmt gewesen. Die Verletzten seien in Krankenhäuser gebracht worden, allerdings bestehe keine Lebensgefahr. Die Unfallursache war zunächst unklar. Der Stau löste sich laut Polizeiangaben an Nachmittag langsam auf. Die Feuerwehr war mit insgesamt 55 Kräften im Einsatz. (dpa/cw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.