Todesdrama in NRW Mädchen (11) stirbt bei Horror-Unfall mit Lkw

Ein Lastwagen steht auf dem Zebrastreifen nach einem Unfall, bei dem ein elfjähriges Mädchen überrollt und getötet worden ist.

Ein Lastwagen steht auf dem Zebrastreifen nach einem Unfall, bei dem ein elfjähriges Mädchen überrollt und getötet worden ist. Die Elfjährige sei am Donnerstag noch an der Unfallstelle gestorben, teilte die Polizei am Abend mit.

Ein schrecklicher Unfall erschüttert NRW. Donnerstagnachmittag starb ein elfjähriges Mädchen beim Überqueren eines Zebrastreifens in Erftstadt. Für das Kind kam jede Hilfe zu spät.  

Erftstadt. Tragischer Unfall auf der Weilerswister Straße. Am Donnerstag, 26. August, kam ein Mädchen (11) ums Leben. Die Schülerin wurde von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt.

Der Unfall passierte gegen 16.30 Uhr. Nach ersten Informationen wollte die Elfjährige einen Fußgängerüberweg passieren. „In beide Fahrtrichtungen hatte sich ein Stop-and-go-Verkehr entwickelt“, erklärt Polizeisprecher Thomas Held. Der Fahrer (32) erlitt einen Schock. Vorsorglich stellten Polizisten das Mobiltelefon des 32-Jährigen als Beweismittel sicher. Auch die Zugmaschine der Marke DAF und den Auflieger stellten die Beamten sicher.

Unfall in Erftstadt: Kölner Polizei mit Spezialteam vor Ort

Offenbar fuhr ein Lkw in dem Moment an, als sich das Kind auf dem Überweg befand. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Ein Notarzt wurde extra eingeflogen – doch für die Schülerin kam jede Hilfe zu spät.  Notfallseelsorger kümmerten sich noch an der Unfallstelle um die Eltern des verstorbenen Mädchens und um Augenzeugen. Auch Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei werden betreut.

Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Polizei Köln unterstützt die örtlichen Polizisten bei der Sicherung und Dokumentation der Unfallspuren. Das Verkehrskommissariat der Polizei Rhein-Erft-Kreis hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Unfallaufnahme ist mittlerweile abgeschlossen. Die Beamten gaben die Weilerswister Straße bereits für den Individualverkehr frei. Lastwagen können die Unfallstelle derzeit noch nicht passieren.(iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.