Düsseldorf Anschlagsdrohung mit Lkw – Polizeisprecher: „Akute Gefahr besteht nicht“

Chaos-Fahrt in Neuss Mann (27) im Drogen-Rausch unterwegs – doch es kommt noch dicker

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht.

Die Beamten der Polizei hatten bereits einen Verdacht und fanden noch viel mehr vor, als sie erwartet haben. Das Symbolfoto zeigt einen Streifenwagen im Einsatz und wurde am 7. Februar 2017 aufgenommen.

In Neuss hat ein 27-jähriger Mann eine Chaos-Fahrt auf einem Supermarkt-Parkplatz hingelegt. Die alarmierte Polizei staunte nicht schlecht.

Irre Szenen auf einem Parkplatz in Neuss: Am späten Mittwochabend (19. Januar 2022) meldete eine Zeugin einen Autofahrer, der völlig „konfus“ über einen Supermarkt-Parkplatz am Holzheimer Weg fuhr. Nach ihren Schilderungen fuhr dieser gegen Bordsteine, Einkaufswagenhäuschen und schrie durch die Gegend.

Die alarmierten Beamten der Polizei konnten den Ford-Fahrer (27) stellen. Sie vermuteten den Einfluss von Rauschgift bei dem Wuppertaler. Damit lagen sie richtig, wie sich später zeigte. Und: Der 27-Jährige war in der Vergangenheit bereits wegen Fahrens unter Drogeneinfluss auffällig geworden.

Neuss: Mann (27) im Drogen-Rausch auf Chaos-Fahrt 

Dem Mann wurde der Führerschein entzogen. Außerdem stellte sich raus, dass der genutzte Ford zur Fahndung ausgeschrieben war und das angebrachte Kennzeichen zu einem anderen Auto gehörte.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Die Polizei stellte das Fahrzeug samt gestohlenem Kennzeichen sicher. Der 27-Jährige wurde auf die Wache mitgenommen, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm.

Er muss sich nun aufgrund folgender Straftaten verantworten: Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren unter Drogeneinfluss und ohne gültige Fahrerlaubnis, Diebstahl von Kennzeichen und Pkw sowie Urkundenfälschung (Kennzeichen auf anderem Pkw). (fit)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.