NRW-Stadt unter Schock Säugling (†) in Mülleimer entsorgt: Hat die Polizei eine Spur?

Ein Kreuz und zwei Kerzen stehen neben einer Sitzbank.

An der Stelle des Mülleimers, in dem am Montag (28. März 2022) ein toter Säugling gefunden worden war, wurden ein kleines Kreuz und zwei Kerzen gestellt.

Die Polizei hat Fotos einer Plastiktasche des Drogeriemarktes dm veröffentlicht. In ihr war ein lebloser Säugling verstaut.

Nach dem Fund eines toten Säuglings in Mönchengladbach laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Die Ermittlerinnen und Ermittler gehen von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus und haben Fotos der dm-Tasche veröffentlicht, in welcher das tote Mädchen verstaut worden war.

„Es sind daraufhin Hinweise eingegangen, die derzeit ausgewertet werden“, so eine Polizeisprecherin am Mittwoch (30. März 2022) auf Nachfrage von EXPRESS.de. Ob darunter eine heiße Spur ist, dazu will sie sich nicht äußern. In Kürze solle noch eine Plakataktion folgen, erklärt sie. Der Säugling war am Montag gefunden worden.

Toter Säugling aus Mönchengladbach: Tasche führt zu Kaufland-Filiale

Eine Flaschensammlerin hatte am Montag (28. März) um 16.26 Uhr die Polizei darüber informiert, dass in dem Müllbehälter an der Ackerstraße/Ecke Carl-Diem-Straße ein Säugling läge. „Beim Auffinden lag er in einer Einkaufstasche aus Kunststoff verstaut in dem Mülleimer“, so ein Polizeisprecher. Am Dienstag veröffentlichte die Polizei drei Fotos der auffälligen Tasche.

Alles zum Thema Polizei NRW
  • Corona-Effekt? Nach jahrelangem Rückgang: Besorgniserregender Trend bei Einbrüchen in NRW
  • Siegburger „Klangfabrik“ Nach tödlichem Messerangriff: NRW-Disco trifft endgültige Entscheidung
  • Raser auf A2 gestoppt Unfassbar, was auf der Tacho-Anzeige stand – illegales Autorennen?
  • Kalletal Mutmaßlicher Axtmörder (36) aus NRW an deutscher Grenze gefasst
  • Opfer war erst 13 NRW-Fahndung nach vier Monaten erfolgreich: Gesuchter stellt sich Polizei 
  • Angriff in Dortmunder Gaststätte Mann (33) mit Stich schwer verletzt – Täter unbekannt
  • Alkohol, Drogen, Schläge Besoffener Mann (39) von NRW-Polizei gestoppt – sein Beruf sorgt für Schock
  • Festnahme auf der A57 Nach Kontrolle: Bundespolizei schnappt gesuchten Mann (20) 
  • Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige
  • NRW Gruselfund im Keller: Totes Baby – Mordkommission ermittelt
Auf einer Tasche sind drei Frauen abgebildet und der Schriftzug „Are You Ready?“

Die Polizei Mönchengladbach hat am Dienstag (28. März 2022) Fotos der Plastiktasche veröffentlicht, in welche der Säugling verstaut war.

Die Tasche ist vom Drogeriemarkt dm. Inzwischen konnte ermittelt werden, dass mit ihr in der Vergangenheit vermutlich in der Kaufland-Filiale an der Straße „Reyerhütte“ eingekauft wurde. Die Filiale liegt nur wenige Hundert Meter vom Fundort entfernt. Die Ermittlerinnen und Ermittler fragen: Wem ist dort oder im umliegenden Gebiet eine Person – ob Mann oder Frau – mit einer solchen Tasche aufgefallen?

Auf einer Tasche ist eine Frau abgebildet.

So sieht die Tasche, in welche der Säugling verstaut war, von der anderen Seite aus. Das Foto hat die Polizei Mönchengladbach ebenfalls am Dienstag (29. März 2022) veröffentlicht.

Eine noch am späten Montagabend durchgeführte rechtsmedizinische Untersuchung erbrachte das Ergebnis, dass das Kind lebend zur Welt kam und an den Folgen von Gewalteinwirkungen gestorben ist.

Nach Fund von Säugling (†): Polizei Mönchengladbach bittet um Hinweise

Die Mordkommission der Polizei Mönchengladbach ermittelt weiterhin mit Hochdruck und unter Einbeziehung weiterer Polizeidienststellen wie der Einsatzhundertschaft und der Diensthundestaffel. Darüber hinaus bitten die Ermittlerinnen und Ermittler dringend Zeugen, die tatrelevante Angaben machen können, sich zu melden.

Das Team der Mordkommission fragt:

  • Wer hat Kenntnis oder eine berechtigte Annahme über eine Frau bzw. ein Elternpaar, das möglicherweise eine Schwangerschaft verdrängt und/oder verborgen hat?
  • Wer kennt jemanden, der vor kurzem ein Kind zur Welt brachte und es bislang niemandem gezeigt hat?
  • Wem ist in dem Gebiet um den Auffindeort etwas Verdächtiges aufgefallen?
  • Wer hat dort jemanden mit einer solchen Tasche gesehen?
Auf einer Platztasche ist zu lesen, dass sie vom Drogeriemarkt „dm“ ist.

Die Tasche, in der der Säugling am Montag (28. März 2022) gefunden wurde, ist vom Drogeriemarkt dm. Das Foto hat die Polizei Mönchengladbach am Dienstag veröffentlicht.

Die Ermittlerinnen und Ermittler weisen darauf hin, dass die Tasche von einer Frau, aber genauso gut von einem Mann in dem Mülleimer abgelegt worden sein kann. Hinweise bitte an die Polizei Mönchengladbach unter der Telefonnummer 02161 290. (iri)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.