NRW-Polizei auf der Spur Ältere Damen zittern vor ihm: Penis-Proll hält 45.000-Seelen-Städtchen in Atem

Eine Frau geht mit einem Hund in einer Allee spazieren.

Mehrere Opfer des Täters waren Frauen, die mit ihrem Hund spazieren waren. Das Symbolfoto wurde im Dezember 2021 in Schleswig-Holstein aufgenommen.

Treibt im Kreis Mettmann ein junger Exhibitionist sein Unwesen? Drei Fälle sind der Polizei bereits bekannt, die Täterbeschreibungen klingen ähnlich.

Was ist denn da gerade in Erkrath los? In der Stadt im Kreis Mettmann macht aktuell ein Penis-Proll von sich reden. Aufgrund diverser Fälle in den vergangenen Tagen und Wochen geht die Polizei von einem Serientäter aus.

Der Täter soll möglicherweise sogar noch minderjährig sein. Sein bevorzugtes Ziel: ältere Damen! Die Polizei intensiviert die Ermittlungen, um dem Treiben in der Stadt mit 45.000 Einwohnerinnen und Einwohnern bald ein Ende zu setzen.

Serientäter in Erkrath: Junger Mann entblößt sich vor älterer Frau

Wie die Polizei berichtet, soll sich am Mittwoch (16. Februar) im Ortsteil Erkrath-Hochdahl der neueste Fall abgespielt haben. Gegen 15.30 Uhr hielt sich eine 78-jährige Frau im Eingangsbereich eines Hauses an der Schildsheider Straße auf, als der Jugendliche sie ansprach und plötzlich sein Geschlechtsteil vor ihr entblößte. Danach lief der Exhibitionist in Richtung Hattnitter Straße davon.

Alles zum Thema Polizei NRW

Gegen 16.15 Uhr begegnete die Frau dem Jugendlichen wieder am Tatort. Der Jugendliche zog sich diesmal aber nicht aus, sondern flüchtete in Richtung Hattnitter Straße.

Laut Polizei kann der junge Mann wie folgt beschrieben werden:

  • 16 bis 18 Jahre alt
  • etwa 1,70 Meter groß und schlank
  • südländisches Aussehen
  • er sprach Deutsch ohne Akzent
  • braune Augen und dunkle Haare
  • er trug eine schwarze Jogginghose und eine schwarze Winterjacke

Bereits vom 12. bis zum 17. Januar 2022 war es im Stadtteil Hochdahl im Bereich der Schildsheider Straße zu ähnlichen Fällen gekommen. Eine 82-jährige und eine 54-jährige Frau waren unabhängig voneinander mit ihren Hunden unterwegs, als sich ein Jugendlicher näherte und ihnen sein Geschlechtsteil präsentierte.

Erkrath: Polizei geht bei Penis-Proll von einem Serientäter aus

„Die Polizei geht aufgrund der Vorgehensweise sowie der Täterbeschreibungen davon aus, dass es sich in den drei Fällen um denselben Täter handeln könnte“, erklärt ein Sprecher der Kreispolizeibehörde Mettmann.

Deswegen wendet sich die Polizei nun an die Bevölkerung: Wer hat einen der Vorfälle beobachtet und kann Angaben zur Identität des Täters machen? Gab es in der jüngeren Vergangenheit möglicherweise weitere exhibitionistische Handlungen im Bereich Schildsheider Straße, die aus Scham der Geschädigten bislang nicht zur Anzeige gebracht wurden? Die Wache in Erkrath ist unter der Nummer 02104 9480-6450 erreichbar. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.