Unter Lkw gerast Schlimme Bilder auf NRW-Autobahn: Männer eingeklemmt – Beifahrer stirbt

Rettungskräfte arbeiten auf der A57 an einem Pkw, der unter einen Lkw-Auflieger geraten ist.

Rettungskräfte arbeiten in der Nacht zu Samstag, 22. Januar, auf der A57 an einem Pkw, der unter einen Lkw-Auflieger geraten ist.

Bei einem Unfall auf der A57 in Krefeld ist ein 24 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Er hatte auf dem Beifahrersitz des Pkw eines 27-Jährigen gesessen.

Zu einem schlimmen Unfall ist es in der Nacht zum Samstag (22. Januar) auf der A57 in Nordrhein-Westfalen gekommen. Aus bislang unklarer Ursache krachte ein Auto wohl beim Verlassen der Autobahn unter den Auflieger eines vorausfahrenden Lkw.

Der 27 Jahre alte Fahrer und der 24-jährige Beifahrer wurden dabei in dem Wrack eingeklemmt. In einer ersten Meldung hieß es, beide Männer seien schwer verletzt. Am Samstagnachmittag teilte die Polizei mit, dass der 24-Jährige inzwischen im Krankenhaus verstorben sei. 

Unfall auf der A57: Männer in zerstörtem Autowrack gefangen

Wie die Feuerwehr berichtet, wurden die Einsatzkräfte in Krefeld gegen 0.15 Uhr über den Zusammenstoß auf der A57 alarmiert. Als die Wehrleute am Unfallort eintrafen, bot sich ihnen ein schreckliches Bild der Verwüstung. Der Pkw war durch den schweren Zusammenstoß völlig zerstört und hatte sich unter dem Lkw verkeilt.

Alles zum Thema Polizei NRW

Fahrer und Beifahrer befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch in dem Autowrack. Hinzu kam, dass das Fahrzeug so deformiert worden war, dass sie eingeklemmt wurden. Die Feuerwehr musste hydraulisches Gerät einsetzen, um sie aus dem Auto befreien zu können.

Der betroffene Lkw-Fahrer, ein 32 Jahre alter Mann aus Köln,  blieb unverletzt und kam mit einem Schock relativ glimpflich davon.

Polizei ermittelt nach schwerem Unfall auf A57

Die Polizei hat nach dem Unfall Ermittlungen aufgenommen. Demnach war der Lastwagen gerade dabei, in Höhe Krefeld von der Autobahn abzufahren, als es zu dem Unfall kam. Die genaue Ursache ist aber noch unklar.

Die Ermittler müssen nun herausfinden, warum das Auto nahezu ungebremst in den Lkw krachte. Dem 27-jährigen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Die Autobahn 57 musste für die Dauer des Rettungseinsatzes und der Bergungsarbeiten gesperrt werden. (jv/jan)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.