Spielausfälle, Gedenkminuten  Komplette Region trauert um verdienten Fußballer (30)

1903 patrick quast

Patrick Quast, Spieler des 1.FC Spich, ist verstorben.

Troisdorf – Diese Nachricht lähmt den halben Fußball-Kreis Sieg am Sonntagmorgen.

Patrick Quast, verdienter Fußballer und seit Jahren beim 1.FC Spich in diversen Teams am Ball, starb völlig unerwartet und viel zu früh mit nur 30 Jahren.

1.FC Spich trauert bei Facebook

Auf seiner Facebook-Seite nimmt der Troisdorfer Bezirksligist Abschied von seinem jahrelangen Mitglied, der noch vor zwei Wochen beim Punktspiel der dritten Mannschaft beim FC Hennef 05 2 auf dem Feld stand. „Die Nachricht trifft uns alle sehr hart“, schreibt der Club dort. „Ruhe in Frieden mein Freund. Wir werden dich nie vergessen.“

Alles zum Thema Facebook
  • Allein auf dem Rad quer durch Europa Kölner Gastronom startet Sonntag beim Transcontinental Race
  • Privatsphäre-Check Stiftung Warentest: Bei diesen Messenger-Apps liest keiner mit
  • Heiße Küsse auf Mallorca Düsseldorferin sucht Mann – jetzt sucht ganz Köln mit
  • „Schwiegertochter gesucht“ Streit eskaliert: Ingo bricht Kontakt ab und bringt schockierende Details ans Licht
  • Netiquette von EXPRESS.de Ihre Meinung ist uns wichtig, aber es gibt auch Regeln – was wir nicht dulden
  • „Ist das Sperrmüll?“ Heftige Diskussion um autofreie Straße in Kölner Veedel
  • McDonald's Plötzlich gibt es andere Pommes - warum?
  • Horror in NRW Leiche von vermisster Frau (41) gefunden – Familie meldet sich mit herzzerreißenden Worten
  • Preis-Schock bei Aldi Kunde spricht heikles Thema an – Discounter packt aus
  • Aldi Ekel-Alarm bei Kühlprodukt – „Frische sieht wohl anders aus“

Woran Patrick starb, erklärt der Verein nicht. Wir nennen die Todesursache aus Rücksicht auf die Hinterbliebenen deshalb auch nicht.

Fest steht: Die komplette Fußballregion Bonn/Rhein-Sieg trauert mit. Quasts Tod schockt weit über den 1.FC Spich hinaus, die Anteilnahme unter den Amateurfußballern ist riesig. Nachdem zunächst ein Spieler der Bezirksliga-Mannschaft diesen am Sonntagmorgen auf Facebook öffentlich machte, teilten diverse Kicker aus dem gesamten Fußballkreis und dem Umland sein Foto und sprachen ihr Beileid aus.

Auch viele Vereine, bei denen Quast (der u.a. auch für die SF Troisdorf und den FV Bad Honnef kickte) bekannt und beliebt war, meldeten sich und sprachen ihre Anteilnahme aus. Der Wahlscheider SV, der wie der 1.FC Spich in der Bezirksliga-Staffel 2 des FVM kickt, legte sogar eine Gedenkminute vor seinem Punktspiel gegen Umutspor Troisdorf (3:0) ein: 

Auch der SV Wachtberg, ärgster Konkurrent der Spicher um den Landesliga-Aufstieg, kondolierte: „Da rückt der Fussball in den Hintergrund! Unser herzliches Beileid an die Familie, die Angehörigen, die Freunde und den Verein!“

1.FC Spich sagt alle Spiele ab

Den Ball ließ der Verein am Sonntag schließlich komplett ruhen. Nachdem bereits früh morgens das Spiel von Quasts aktueller Mannschaft, der Dritten Herren des 1.FC Spich in der Kreisliga B beim TuS Schladern, abgesagt wurde, schlossen sich später auch die beiden anderen Senioren-Teams und deren Gegner an. 

„Dem Spicher Wunsch auf eine Verlegung haben wir natürlich gerne entsprochen, es gibt schließlich wichtigeres als Fußball“, betonte René Rose, Trainer der TuRa Oberdrees, die laut Spielplan an diesem Tag gegen den 1.FC Spich hätten spielen sollen.

Daran war aber nicht zu denken. Bei solch einer Nachricht gerät eben selbst die schönste Nebensache der Welt in den Hintergrund.

(pete)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.