VRS-Tickets Jetzt steht fest – so teuer wird das Bahnfahren ab 2023 in Köln und der Region 

A3 bei Königswinter 80-Jährige stirbt bei Unfall an Ausfahrt, fünf Personen schwer verletzt

Ein Streifenwagen zeigt die Sperrung einer Autobahn an.

Auf der A3 in Höhe der Anschlussstelle Siebengebirge ist am Donnerstag (18. August 2022) ein schwerer Unfall passiert. Eine Ausfahrt wurde gesperrt. 

Auf der A3 ist es am Donnerstag zu einem Großeinsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften gekommen. 

Schwerer Unfall im Bereich der A3 bei Königswinter: In Höhe der Anschlussstelle Siebengebirge in Fahrtrichtung Frankfurt hat sich am späten Donnerstagnachmittag (18. August) ein Frontalzusammenstoß mehrerer Fahrzeuge ereignet. Dabei ist eine Frau (80) ums Leben gekommen.

Laut einer Sprecherin der Polizei Köln hatten Rettungskräfte noch versucht, sie zu reanimieren. Mindestens drei Fahrzeuge seien an dem Unfall beteiligt gewesen, erklärte sie auf Nachfrage von EXPRESS.de. 

A3 bei Köln: Schwerer Unfall fordert ein Todesopfer

Ein Sprecher der Feuerwehr Königswinter berichtete von insgesamt sechs Verletzten, darunter mehrere Schwerverletzte. Zwei Rettungshubschrauber sind im Einsatz.

Alles zum Thema Feuerwehr Köln

Nach bisherigen Informationen passierte der Unfall in der Ausfahrt Siebengebirge, so dass die Autobahn selbst nicht gesperrt werden musste. Die A3 Richtung Frankfurt ist weiter frei. Allerdings wurde die Ausfahrt gesperrt. Das Verkehrsunfallaufnahmeteam der Kölner Polizei war im Einsatz. Die Sperrung dauerte noch bis in die Abendstunden. 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.